Hilde Gerg

Hilde Gerg ‐ Steckbrief

Name Hilde Gerg
Bürgerlicher Name Mathilde Gerg
Beruf Skirennläuferin
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Lenggries (Bayern)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 171 cm
Gewicht 70 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe braun

Hilde Gerg ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Hilde Gerg ist eine ehemalige deutsche Skirennläuferin.

Mathilde Gerg wurde am 19. Oktober 1975 im bayerischen Lenggries geboren. Ihre Schulzeit verbrachte sie in ihrem Heimatort, in Garmisch-Partenkirchen sowie in Berchtesgaden. Schon früh trat Gerg dem örtlichen Skiclub Lenggries e.V. bei, wo sie ihre Passion entdeckte: das Skifahren.

Die Schule schloss sie mit der Mittleren Reife ab und wurde anschließend Sportsoldatin in der Bundeswehr. In ihrer sportlichen Karriere als Skirennläuferin wurde sie als "Wilde Hilde" und "Speed Queen" bekannt. Hilde Gerg fuhr insgesamt 20 Einzel-Weltcupsiege ein.

Ihr Debüt im Alpinen Skiweltcup gab die Sportlerin 1993. Ein Jahr später trat sie bereits bei ihren ersten Olympischen Spielen in Lillehammer an, schied jedoch im Riesentorlauf aus. Dafür wurde sie im gleichen Jahr Juniorenweltmeisterin im Super-G. In der Saison 1996/1997 schaffte Hilde Gerg zudem den ersten Platz im Super-G-Weltcup.

Bei den Skiweltmeisterschaften in Sestriere 1997 holte sie Bronze im Super-G sowie in der Kombination. 1998 triumphierte Gerg bei den Olympischen Winterspielen in Nagano: Die Skirennläuferin gewann Gold im Slalom und Bronze in der Kombination. 2001 konnte sie WM-Bronze im Super-G in St. Anton und den ersten Platz im Super-G-Weltcup holen. Im Mannschaftswettbewerb fuhr sie 2005 noch einmal WM-Gold ein.

Nach einer schweren Verletzung kündigte sie im gleichen Jahr ihren Rücktritt vom Leistungssport an. Ganz verabschiedete sie sich allerdings nicht vom Skisport: Von 2006 bis 2012 war sie als Co-Kommentatorin bei Skiübertragungen im ZDF zu sehen.

2010 erlebte Hilde Gerg einen schweren Schicksalsschlag: Ihr Ehemann Wolfgang Graßl, den sie 2000 geheiratet hatte, starb überraschend infolge eines Aortarisses. Mit ihm hat sie die beiden Kinder Anna (*2007) und Wolfgang (*2009). Vier Jahre später heiratete sie erneut: Mit Ehemann Marcus Hirschbiel bekam sie Sohn Benedict (*2015).

Von 2012 bis 2013 studierte Hilde Gerg Gesundheitsmanagement. Außerdem absolvierte sie eine Sportausbildung als Functional-Strength-Mastertrainerin von 2018 bis 2019. Mit ihrer Familie lebt sie in Schönau am Königssee, wo sie Ferienwohnungen anbietet und als Fitnesstrainerin in ihrer Sport- und Physiopraxis arbeitet. 2021 veröffentlichte sie ihre Biografie "Der Slalom meines Lebens".

Hilde Gerg ‐ alle News

Interview Ski Alpin

Hilde Gerg: Darum gibt es keine Fahrerinnen von meinem Kaliber mehr

von Sabrina Schäfer
Corona-Pandemie

Unterricht ohne Maske: München begehrt gegen Söders Corona-Verordnung auf

von Fabian Teichmann
Kritik TV, Film & Streaming

Neue Staffel "Ewige Helden": Philipp Boy schlägt Pascal Hens

von Christian Vock
Ski Alpin

Ski-WM: Die größten Überraschungen der WM-Geschichte

von Stefan Rommel