Lewis Hamilton

Lewis Hamilton ‐ Steckbrief

Name Lewis Hamilton
Beruf Automobilsportler
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Stevenage / Hertfordshire (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 174 cm
Gewicht 68 kg
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerNicole Scherzinger
Augenfarbe braun
Links www.lewishamilton.com/

Lewis Hamilton ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Geschwindigkeit liegt ihm im Blut - 2007 trat Lewis Hamilton in der Formel 1 für McLaren an und wurde Vizeweltmeister. 2008 ging er als jüngster Weltmeister in die Geschichte ein.

Der Steckbrief von Lewis Hamilton begann 1993 mit acht Jahren im Kartsport. Bis 2000 fuhr sich der Rennfahrer in die Formel A hoch und überraschte McLaren-Teamchef Ron Dennis 1995 mit der Bitte, zukünftig für ihn fahren zu dürfen. Der Brite war beeindruckt und holte ihn 1998 in sein Nachwuchsförderprogramm.

Seine Profikarriere startete der Engländer 2001 in der Formel Renault für Manor Motorsport, wo er 2003 Meister wurde. Schon damals fiel er durch seinen unbeugsamen Siegeswillen und aggressiven Fahrstil auf, der ihm einige Unfälle einbrachte. 2004 wechselte er zu ASM Formule 3 und in die Formel-3-Euroserie und 2006 in die GP2-Serie. 2007 schließlich durfte der farbige Rennfahrer für McLaren als zweiter Fahrer neben Weltmeister Fernando Alonso in der Formel 1 starten. Gleich bei seinem Debüt in Australien wurde er Dritter. Der Rennsport hatte einen neuen Star, und am Ende wurde er Vizeweltmeister hinter Kimi Räikkönen. 2008 fuhr Lewis Hamilton eine ebenso starke Saison, schlug im letzten Rennen in Brasilien Ferrari-Pilot Felipe Massa und gewann den Weltmeistertitel. Auch in den nachfolgenden Jahren holte er die Toppositionen fünf (2009), vier (2010) und fünf (2011).

In den letzten Jahren fiel der Rennfahrer als uneinsichtiger und streitbarer Sportler auf. Strafsanktionen nach Unfällen lehnte er wegen seiner dunklen Hautfarbe als "rassistisch" ab. Sein langjähriger Freund, der deutsche Fahrer Adrian Sutil, kündigte ihm nach einem Gerichtsprozess 2012 die Freundschaft.

Privat war Lewis Hamilton, dessen Großeltern Einwanderer aus Grenada waren, 2008 bis 2015 in einer On-Off-Beziehung mit der Sängerin Nicole Scherzinger verbunden.

Lewis Hamilton ‐ alle News

Die Zahl der weltweit nachgewiesenen Infektionsfälle liegt laut US-Experten bei einer Million. Die Arbeitslosenzahl in den USA steigt stark an und Peter Altmaier rechnet durch die Coronakrise mit einem Konjunktureinbruch in Deutschland. Alle News zum Coronavirus im Live-Ticker.

Kein Fleisch, keine Eier, keine Milch: Immer mehr Sportler ernähren sich vegan. Manche sind jedoch skeptisch, was die Leistungsfähigkeit von Veganern angeht: Ex-Basketball-Profi Dirk Nowitzki verzichtet beispielsweise erst seit seinem Karriereende auf tierische Produkte.

Marc Surer war als Gegner dabei, als Ayrton Senna 1984 in die Formel 1 stürmte. Der Brasilianer irritierte ihn vor allem abseits der Strecke. Einem schnellen Iren war Senna zuvor aus dem Weg gegangen. Er hätte dessen legendärer Karriere gefährlich werden können.

Der Weltmeister der Formel 1 meldet sich aus der selbst auferlegten Quarantäne. Er hatte nach einem Kontakt mit der infizierten Frau des kanadischen Premierministers Justin Trudeau befürchtet, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben.

Nur noch wenige Tage, dann heulen die Motoren wieder auf: Die Formel 1 startet in ihre 70. Saison. Es gibt neue Fahrer, neue Fahrerpaarungen und natürlich einige Regeländerungen. Wir bringen sie auf den aktuellen Stand.

Das Coronavirus stürzt die Formel 1 in ein Chaos. Der Saisonstart wird abgesagt - aber erst nach heftigem Widerstand. Wann wird wieder gefahren?

Nun muss sich auch die Formel 1 dem Coronavirus beugen. Nachdem ein Mitarbeiter von McLaren positiv getestet wurde, steht nun fest: Das Auftaktrennen in Australien fällt aus.

Die Formel 1 hat ihren ersten Coronavirus-Fall. McLaren zieht sich als Konsequenz vom Grand Prix in Australien zurück. Damit steht der Saisonauftakt in Melbourne vor der Absage. Chaos droht.

Vor dem Start der neuen Formel-1-Saison werfen wir einen Blick auf die diesjährigen Teams sowie deren Autos und Fahrer. Nach dem dritten WM-Triumph von Lewis Hamilton in Folge will Ferrari in diesem Jahr wieder nach dem Titel greifen und die Mercedes-Dominanz durchbrechen.

Mercedes fliegt der Formel-1-Konkurrenz ohnehin seit Jahren davon. Jetzt haben die Silbernen auch noch die entsprechende Lenkung entwickelt. Die staunende Konkurrenz wird bei den Testfahrten in Barcelona kalt erwischt.

Einer der renommiertesten Ingenieure der Formel 1, Tim Wright, erklärt die aufsehenerregende Neuentwicklung im Cockpit des Weltmeisterteams. Lewis Hamilton und Valtteri Bottas haben in der WM-Saison 2020 voraussichtlich die Möglichkeit, den Sturz der Vorderräder über das Lenkrad zu verstellen.

Mercedes präsentiert am Freitag seinen neuen Silberpfeil. Mit dem W11 will der Rennstall Geschichte schreiben. Auch Weltmeister Lewis Hamilton hat Großes vor.

Jetzt herrscht Klarheit: Supertalent Max Verstappen wird weder zu Mercedes noch zu Ferrari wechseln - der jüngste Grand-Prix-Gewinner bleibt bei Red Bull. Gemeinsam wollen sie dahin, wo das Team mit Sebastian Vettel als Fahrer schon war: nach ganz oben.

Sebastian Vettel hat eine enttäuschende Formel-1-Saison hinter sich. Angetreten, im Ferrari endlich Weltmeister zu werden, konnte der 32-Jährige nicht einmal den Herausforderer im eigenen Stall in Schach halten. Vom Teamchef gibt es trotzdem Lob. Vom langjährigen Formel-1-Chef jedoch nicht.

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton sorgt für Gesprächsstoff. Weil der Mercedes-Pilot ein Bekenntnis zu seinem Rennstall vermied, nehmen Gerüchte um einen Wechsel zu Ferrari Fahrt auf.

Sebastian Vettel wird in Abu Dhabi nur Fünfter. Nichts geht. Gegen seinen Teamkollegen und Ferrari ermitteln zudem die Rennkommissare. Der Sieger heißt einmal mehr Lewis Hamilton. Für den deutschen Ferrari-Piloten endet damit die Frust-Saison.

Das letzte Rennen dieser Formel-1-Saison ist das erste nach dem folgenschweren Zusammenstoß bei Ferrari: Sebastian Vettel und Charles Leclerc hatten sich in Brasilien gegenseitig von der Strecke geschossen. Dafür gab es keine Strafe. Und es würde auch im Wiederholungsfall keine geben.

Seit dem Großen Preis von Brasilien brennt der Baum bei Ferrari: Zwischen Sebastian Vettel und Charles Leclerc entbrennt der nächste Machtkampf, während Lewis Hamilton an der Spitze thront und Max Verstappen sich zum ernsthaften Titelkonkurrenten mausert. Motorsportlegende Hans-Joachim Stuck über die Show der Scuderia, Titelkandidaten für 2020 und das Phänomen Lewis Hamilton

Was für ein Drama! Wenige Runden vor Schluss krachen Sebastian Vettel und Charles Leclerc in Brasilien zusammen. Beide fallen aus. Der Zoff der Stallrivalen eskaliert endgültig. Max Verstappen gewinnt das vorletzte Formel-1-Rennen der Saison.

Sebastian Vettel verpasst den besten Startplatz fürs Brasilien-Spektakel. Einer ist schneller, Max Verstappen. Die zweite Pole erst für den Niederländer. Eine, die ihm besonders gefallen dürfte, erst recht vor Ferrari. Lewis Hamilton wird Dritter.

Es ist ein harter Kampf, doch Michael Schumacher gewinnt ihn gegen Widersacher Damon Hill. 1994 hat Deutschland endlich einen Formel-1-Weltmeister - obwohl er im letzten Rennen von der Strecke fliegt. Sebastian Vettel erinnert sich.

Formel-1-Pilot Lewis Hamilton hatte bei den GQ Awards in Berlin eine ganz besondere Begleitung: Seinen jüngeren Halbbruder Nicolas, der an der Bewegungsstörung Zerebralparese leidet! Doch von der Lähmung lässt sich Nic nicht unterkriegen: Mit Stolz geschwellter Brust posierten die "Ham Bros" gemeinsam für die Fotografen.

Lewis Hamilton hat sich am Sonntag beim Großen Preis der USA in Austin erneut zum Weltmeister der Formel 1 gekürt. Doch der sechste WM-Titel des Mercedes-Piloten rückte aufgrund von Betrugsvorwürfen gegenüber Ferrari in den Hintergrund.

Die Entscheidung ist gefallen: Lewis Hamilton ist vorzeitig wieder Formel-1-Champion. Schon zwei Rennen vor Saisonschluss ist der Mercedes-Pilot nicht mehr einzuholen. Einen bitteren Tag in Texas erlebt Sebastian Vettel.

Valtteri Bottas hat sich die Pole Position für den Großen Preis der USA gesichert.