Roger Federer

Es war das längste Finale der Geschichte in Wimbledon und ein emotionaler Höllenritt für alle Beteiligten. Wie zwei Tennis-Virtuosen alle Zuschauer an den Rand des Wahnsinns trieben.

Was für ein Tennis-Krimi! Novak Djokovic gewinnt das Wimbledon-Finale gegen Roger Federer im längsten Endspiel der Turnier-Geschichte. Damit sichert sich der Serbe seinen fünften Titel im bedeutendsten Tennis-Wettbewerb der Welt.

Roger Federer hat in einem spektakulären Halbfinale Rafael Nadal bezwungen. Der Schweizer steht somit zum zwölften Mal im Wimbledon-Finale und trifft dort auf den Titelverteidiger Novak Djokovic. 

Souveräne Vorstellung von Novak Djokovic: Im Wimbledon-Halbfinale besiegte der Serbe den Spanier Roberto Bautista Agut und steht somit zum sechsten Mal im Finale des traditionsreichen Tennis-Turniers. 

Roger Federer, Novak Djokovic und Rafael Nadal ist in Wimbledon der nächste Schritt zum erhofften Titelgewinn geglückt. Nun kommt es zu einem Halbfinal-Duell, das die Tennis-Fans in ihren Bann ziehen wird.

Prinz George hat sein Interesse am Tennissport anscheinend von seinen Eltern geerbt. Wie seine Mutter Herzogin Kate nun verriet, hat der kleine Royal bereits mit Wimbledon-Sieger Roger Federer eine Partie gespielt.

Roger Federer hat den nächsten Meilenstein in seiner außergewöhnlichen Karriere geschafft. Ein Jahr nach seiner Niederlage im Finale gewinnt der Publikumsliebling in Halle den zehnten Titel. Ob das ein gutes Omen für Wimbledon ist?

Zum ersten Mal seit zwei Jahren und zum insgesamt 39. Mal standen sich Rafael Nadal und Roger Federer gegenüber. Die Zuschauer sehen bei heftigem Wind ein teilweise hochklassiges Tennis-Spektakel - und am Ende geht es so aus wie bei den French Open bislang immer.

Rekordsieger Rafael Nadal hat das Halbfinal-Duell mit Roger Federer für sich entschieden und zum zwölften Mal das Endspiel der French Open erreicht.

Er startet stark, schlägt zum Satzgewinn auf - und gibt die ersten beiden Durchgänge dann jeweils mit einem Doppelfehler ab. Gegen die Nummer eins der Tennis-Welt verliert Alexander Zverev bei den French Open glatt in drei Sätzen. Wieder kein Grand-Slam-Halbfinale!

Die French Open haben auch 2019 wieder einiges zu bieten. Wenn die besten Tennis-Spieler der Welt auf Sand aufeinandertreffen, bleiben für Fans und Experten keine Wünsche offen. Fünf vorläufige Highlights aus Paris.

Im Halbfinale der French Open kommt es zum Klassiker zwischen Rafael Nadal und Roger Federer. Als erste britische Tennisspielerin seit 36 Jahren steht Johanna Konta im Halbfinale. Für eine Überraschung sorgt vor der Unwetterwarnung auch ein deutsches Herren-Doppel.

Roger Federer hat sein vorzeitiges Aus bei den Italian Open verkündet. Der Tennisprofi aus Basel fühle sich nicht fit genug, um weiter daran teilzunehmen. Haben ihm die nassen Linien beim letzten Spiel zu sehr zugesetzt?

Tennisprofi Roger Federer ist bei seinem Sandplatz-Comeback nach drei Jahren Pause im Viertelfinale von Madrid gescheitert.

Es ist ausnahmsweise mal kein Rekord, aber ein weiterer großartiger Meilenstein in der Tennis-Karriere von Roger Federer. Nach seinem 100. Turniersieg erinnert sich Federer daran, wie seine lange Reise einst anfing. Der Rekordhalter gratuliert launig.

Mit einem glatten Drei-Satz-Sieg sichert sich Novak Djokovic den Sieg im Finale der Australian Open. Rafael Nadal verliert damit sein viertes Melbourne-Finale.

Ein aufstrebender Grieche hat Roger Federer als Titelverteidiger bei den Australian Open entthront. Der Schweizer hatte im Achtelfinale seine Chancen, erlebte letztlich aber eine weitere Enttäuschung bei einem Grand-Slam-Turnier.

Er stiehlt Papa die Show: Sohn von Roger Federer wird zum Australian-Open-Clown

Roger Federer spaziert ins Achtelfinale der Australian Open: Nach eineinhalb Stunden ist sein 16 Jahre jüngerer Gegner besiegt. Wenn die Form des Schweizers anhält, winkt ein Rekord.