Roger Federer

Roger Federer ‐ Steckbrief

Name Roger Federer
Beruf Tennisspieler
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Basel (Schweiz)
Staatsangehörigkeit Schweiz
Größe 186 cm
Gewicht 85 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Links Website von Roger Federer
Instagram-Account von Roger Federer

Roger Federer ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Roger Federer zählt zu den besten Tennis-Spielern aller Zeiten. Er stellte viele Rekorde auf, die nur durch seine Dauerrivalen Rafael Nadal und Novak Djokovic gebrochen wurden. Einige hält er bis heute: 237 Wochen in Serie an der Weltranglistenspitze. Auch stand er als bisher ältester Spieler an deren Spitze.

Roger Federer wurde 1981 in Basel geboren. Sein Vater ist Schweizer, seine Mutter Südafrikanerin. Er wuchs zusammen mit seiner Schwester in einem Baseler Vorort auf. Mit drei Jahren fing Roger mit dem Tennisspielen an. Seine Karriere verlief zunächst unspektakulär: Mit acht wechselte er in die größere Tennisschule TC Old Boys. Dank seinen Trainern Adolf Kacovský und Peter Carter machte er kontinuierlich Fortschritte, bis er mit zwölf Jahren seine ersten nationalen Erfolge feiern konnte.

1995 wechselte er ins nationale Trainingslager, mit 16 gab er die Schule auf und beschloss, sich ganz auf den Sport zu konzentrieren. Ein Jahr später folgte der Durchbruch, als der Tennisspieler es bis ins Halbfinale der Junioren-Australian-Open schaffte.

Was er hingegen ausließ: den Wehrdienst. Er ließ sich aus medizinischen Gründen für militärdienstuntauglich erklären. Seit die Schweizer Behörden auf den Fall aufmerksam geworden sind, zahlt der Tennisspieler jährlich 450.000 Franken Wehrdienstersatz.

Das war aber nur ein Nebenrauschen. Federer machte vor allem auf den Tennisplätzen der Welt auf sich aufmerksam. Er gewann insgesamt 20 Grand-Slam-Turniere, davon achtmal in Wimbledon, und führte fünf Jahre lang die Spitze der Weltrangliste an. In den Jahren 2005, 2006, 2007 und 2008 wurde er zum "Weltsportler des Jahres" gekürt.

Nachdem Roger Federer immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte, gab er am 15. September 2022 seinen Rücktritt bekannt. "Ich bin 41 Jahre alt. Ich habe über 24 Jahre mehr als 1.500 Matches gespielt [...] und jetzt muss ich erkennen, wann es Zeit ist, meine Wettkampfkarriere zu beenden", schrieb er in einem Statement auf Social Media. Der Laver Cup in London (23. bis 25. September) war sein letztes Turnier.

Roger Federer: vierfacher Vater - zweimal Zwillinge

Roger Federer ist seit 2009 mit der ehemaligen Schweizer Tennisspielerin Mirka Federer-Vavrinec verheiratet. Die beiden lernten sich bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney kennen. Mittlerweile ist er Vater von zwei Zwillingen, die zwei Mädchen Myla und Charlene kamen im März 2009 zu Welt, die beiden Jungs Leo und Lenny folgten am 6. Mai 2014.

2003 gründete er eine Stiftung, die bedürftige Kinder in Südafrika unterstützt. 2004 half er bei der Finanzierung von Tsunami-Hilfsprojekten. Außerdem ist er der erste Schweizer, der zum UNICEF-Botschafter ernannt wurde. Federer ist als gebürtiger Basler Fan des FC Basel.

Roger Federer ‐ alle News

Tennis

Abseits des Platzes: Magischer Moment mit Nadal zum Karriereende von Federer

6 Kommentare
Tennis

Um 0:25 Uhr endet Roger Federers Weltkarriere - dann fließen die Tränen

10 Kommentare
Tennis

"Eine Ehre": Roger Federers Abschiedswunsch geht in Erfüllung

Video Tennis

Federer bestreitet letztes Karriere-Match mit Nadal

Tennis

Roger Federer: Noch keine Pläne für künftige Rolle im Tennis

Video Tennis

Roger Federer: Die Karriere des Maestro im Rückblick

Tennis

Das Ende einer Ära: Roger Federer beendet seine Karriere

Porträt Tennis

Wie der 19 Jahre alte US-Open-Sieger Carlos Alcaraz den Tennis-Thron eroberte

von Markus Bosch
US Open

Alcaraz und Sinner schreiben Tennis-Thriller für die Geschichtsbücher

Tennis

Fehlende Stars, deutsche Chancen, Babypause: Alles zu den US Open im Überblick

Royals

Im September: Herzogin Kate liefert sich Tennis-Match gegen Roger Federer

Tennis

Djokovic zum siebten Mal Wimbledon-König - Spektakel gegen Kyrgios

Grand-Slam-Turnier

Keiner aus Russland, keine Punkte: Was in Wimbledon dieses Jahr anders ist

Tennis

Sein "größtes Comeback" - Nadal mit historischem Sieg

Australian Open

Furioser Nadal stürmt ins Finale und greift nach historischem Rekord

Analyse Tennis

Der Fall Djokovic: Die Gewinner und großen Verlierer der Tennis-Posse

von Kristina Puck, Patrick Reichardt und Christian Hollmann, dpa
Analyse Tennis

Warum den Tennis-König kaum einer mag: Djokovics Ruf hat mehrere Gründe

von Malte Schindel
Tennis

US Open in New York: Wer überträgt Alexander Zverev gegen Novak Djokovic?

Tennis

Becker rät Federer: "Nicht auf Teufel komm raus" Comeback erzwingen

Tennis

Nach Federer und Thiem: Auch Nadal beendet Tennis-Saison

Tennis

Saison-Aus und Operation: Roger Federer hat Angst um seine Karriere

Olympia

Olympia ohne Djokovic? Pläne des Tennis-Stars stehen auf der Kippe