Serena Williams

Serena Williams ‐ Steckbrief

Name Serena Williams
Beruf Tennisspieler
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Saginaw / Michigan (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 175 cm
Gewicht 70 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Links serenawilliams.com

Serena Williams ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Serena Williams konnte sich im Tennis über Jahre zu einer erfolgreichen festen Größe des Sports hochspielen.

Die gebürtige US-Amerikanerin Serena Williams zeigte schon während der Schulzeit, dass sie das Potenzial zur Profi-Tennisspielerin hatte. Auch im Doppel, zusammen mit ihrer Schwester Venus Williams feierte die Sportlerin erste Erfolge.

Die Tennisspielerin startete ihre professionelle Karriere im Alter von 14. Zwei Jahre darauf sorgte sie mit einem Sieg über die damalige Weltranglistenerste für einen Paukenschlag. Dadurch konnte sie ihre eigene Positionierung in der Weltrangliste deutlich verbessern und setzte diesen Aufstieg in den nächsten Jahren kontinuierlich fort.

Die ersten Siege in großen Turnieren erlebte Serena Williams 1998 zunächst in sogenannten Mixed-Spielen. Im Folgejahr konnte die Tennisspielerin dann die "US Open" und damit das erste Grand-Slam-Turnier für sich entscheiden. Die Goldmedaille im Doppel bei den Olympischen Spielen in Sydney, der Erfolg des sogenannten unechten Grand Slam über die Jahre 2002 bis 2003 und die Auszeichnung "Sportler des Jahres 2002" komplettieren den Steckbrief der ersten Profijahre.

Nach den ruhmreichen Saisons folgten drei Jahre der Erfolgslosigkeit. Teils ging Serena Williams mit Übergewicht an den Start und musste immer wieder frühe Ausscheidungen in Turnieren hinnehmen. Die Tennisspielerin rutschte zeitweise auch aus den besten 100 der Weltrangliste.

2007 kämpfte sie sich mit einem fulminanten Sieg über die amtierende erste Maria Sharapowa bei den "Australien Open" zurück. Sie konnte ihre gute Form allerdings nicht halten und spielte die restliche Saison keine große Rolle in der Weltrangliste.

Im darauf folgenden Jahr konnte Serena Williams wieder den ersten Platz der Rangliste erobern und sammelte viele Turniersiege. Die Sportlerin übertrug ihre Form diesmal in die nächste und sogar in die übernächste Spielzeit und wurde abermals als Sportlerin des Jahres ausgezeichnet.

Eine lange Verletzungspause folgte für die Tennisspielerin. Nach ihrem Comeback konnten sie in den Turnieren zwar immer wieder Siege erkämpfen, aber nicht den ersten Tabellenplatz der Weltrangliste zurück gewinnen, den sie zuvor 100 Wochen lang halten konnte. Im Juni 2013 gewinnt sie die "French Open 2013".

Mit ihrem siebten Sieg in Wimbledon stellt Williams 2016 mit 22 Grand-Slam-Titeln den Rekord von Steffi Graf ein. Im September 2016 wird sie als Weltranglistenerste abgelöst von Angelique Kerber. Doch schon im Januar 2017 kämpft sie sich mit dem siebten Sieg bei den Australian Open zurück an die Spitze und löst Steffi Graf als Rekordhalterin ab. Mit dem Internet-Unternehmer Alexis Ohanian bekommt die Sportlerin im September 2017 eine Tochter, die Hochzeit des Paares findet im November statt.

Serena Williams ‐ alle News

Herzogin Meghan feierte Babyparty in New York

Erstmals seit ihrer Hochzeit mit dem britischen Prinzen Harry (34) im vergangenen Mai hat Herzogin Meghan (37) die USA besucht.

Serena Williams und Bumble Werbespot - Super Bowl 2019

Was für ein unglückliches Aus für Serena Williams bei den Australian Open: Beim ersten von vier Matchbällen gegen die Tschechin Pliskova verletzt sich die Amerikanerin und verliert trotz 5:1-Führung noch. Ein weiterer Tennis-Rekord bleibt ihr damit vorerst verwehrt.

Serena Williams ist mit einem hart erarbeiteten Sieg über die Tennis-Weltranglisten-Erste Simona Halep ins Viertelfinale der Australian Open eingezogen.

Mit Leichtigkeit marschierte Tennis-Ikone Serena Williams gegen ihre Freundin und Nachbarin Tatjana Maria aus Deutschland bei den Australian Open in die zweite Runde. Williams' souveränes Spiel gab kaum Anlass zur Diskussion. Die konzentrierte sich deshalb auf das grelle Outfit der Siegerin. Der Einteiler der 37-jährigen Mutter einer Tochter hat einen ernsten Hintergrund.

Anfangs lief es holprig für Alexander Zverev, dann schaltete der ATP-Weltmeister beim Start in die Australian Open einen Gang hoch. Die deutschen Tennis-Damen kassierten die nächsten Niederlagen. Tatjana Maria hatte Trost von Nachbarin Serena Williams nötig.

Beim Hopman Cup tritt Serena Williams erstmals seit Mitte September wieder zu einem ernsthaften Tennis-Wettkampf an. In Perth testet die frühere Nummer eins der Tennis-Welt ihre Form für ihre großen Ziele. Ein Aufeinandertreffen mit Federer endet mit einem Selfie.

Angelique Kerber wird dank des Wimbledonsieges "Sportlerin des Jahres".

Serena Williams steht ihrer Freundin Herzogin Meghan während der Schwangerschaft bei. Von einer Sache ist sie besonders überrascht.

Serena Williams und Andy Murray planen für die Australian Open ihre Comebacks. Das haben die Organisatoren des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres bekannt gegeben. Beide haben das Turnier in diesem Jahr verpasst. 

Marken kommen und gehen, aber diese Mode-Brands müssen Sie kennen. Das ist im Moment angesagt!

Tennisprofi Serena Williams setzt sich mit einem gewagten Video für die Brustkrebs-Früherkennung ein.

Auf den ersten Blick verbindet sie nicht viel, dennoch sind Herzogin Meghan und Serena Williams seit Jahren gute Freundinnen. Auch jetzt steht der Neu-Royal der Tennisspielerin zur Seite.

Nach dem Wutausbruch von Serena Williams im Finale der US Open äußert sich erstmals der Tennis-Schiedsrichter Carlos Ramos zu den Vorfällen. Der Portugiese soll derweil schon am Freitag auf den Schiedsrichterstuhl zurückkehren.

Die Zeitung "The Herald Sun" hat sich nach einer umstrittenen Serena-Williams-Karikatur gegen Kritiker gewehrt. In den sozialen Medien wurde der Vorwurf laut, die Zeichnung sei rassistisch und sexistisch. Jetzt haben die Herausgeber die Karikatur erneut veröffentlicht.

Nach ihrem Ausraster im Finale der US Open drohen Serena Williams Konsequenzen: Sollte sie sich nicht bei Schiedsrichter Carlos Ramos entschuldigen, denken die Tennis-Schiedsrichter über einen Boykott ihrer Spiele nach.

Im Damenfinale der US Open sorgte Serena Williams mit einem Ausraster für einen handfesten Eklat. Nun hat sich Boris Becker zu dem Vorfall zu Wort gemeldet. Dabei äußert er grundsätzlich Verständnis für Williams - kritisiert aber auch ihr Verhalten.

Nach Serena Williams Ausraster im Finale der US-Open haben sich die Wogen noch nicht geglättet. Die Profitennis-Organisation WTA tritt nun mit einem Sexismus-Vorwurf an die Öffentlichkeit.

Das Frauenturnier der US Open endet mit einer Sensation: Die Japanerin Naomi Osaka besiegt Favoritin Serena Williams. Doch das ist nicht der Grund, warum das Spiel in aller Munde ist. Die Verliererin wütete als weibliche Adaption des McEnroe, dass der Platz bebte. Sie schrie, schimpfte, fluchte, weinte - und zertrümmerte ihren Schläger. Ein Rückblick.

Die Japanerin Naomi Osaka gewann das Finale der US-Open in einem historischen Match. Wegen Streitigkeiten mit dem Schiedsrichter sorgte ihre Gegnerin Serena Williams vor heimischen Publikum für einen Eklat. Am Ende steht der bisher größte Triumph in der Karriere der 21-jährigen Spielerin.

Nach dem verlorenen Wimbledonfinale gegen Angelique Kerber bekommt Serena Williams bei den US Open die nächste Chance auf ihren 24. Grand-Slam-Titel. In das Endspiel zog erstmals auch eine Japanerin ein - die in den USA lebt und einen haitianischen Vater hat.

Die US Open 2018 werden noch bis 9. September ausgetragen. Während unter anderem Serena Williams und Rafael Nadal auf dem Tennis-Court für Star-Power sorgen, tummeln sich auf den Rängen jede Menge prominente Tennis-Fans.

Den Geburtstag ihrer Tochter feierte Serena Williams jetzt im Netz auf ganz besondere Weise – sie zeigte ihren Followern ein paar Aufnahmen von sich ganz kurz vor der Entbindung

Gerade noch wurde Serena Williams verboten, ihren Catsuit bei den French Open zu tragen, da schlug die Tennisspielerin bei den US Open zurück – zeigt sich in einem ganz besonders ausgefallenem Outfit auf dem Platz.