Volkswagen AG

Zusammen lassen die großen Drei der deutschen Autoindustrie der Konkurrenz in Sachen Profitabilität weiter keine Chance. Doch es gibt Zweifel, dass das langfristig so weitergeht.

Es muss schlecht stehen um die innerstädtischen Straßen dieser Welt: Bei der New York Auto Show setzt die PS-Branche fast ausschließlich auf SUVs. Und wenn ein Auto mal nicht ...

Die Umtauschprämie für schmutzige Diesel ist für Volkswagen ein Erfolg: Über 170.000 alte Autos sind schon aus dem Verkehr gezogen. Jetzt verlängert der Konzern die Prämie bis ...

Der Dax hat nicht von der deutlichen Erholung der Wall Street profitieren können.

Mehr Größe und bessere technische Ausstattung: VW bringt mit dem Tanoak ein neues Modell seiner Pick-Up-Reihe auf den Markt. Das Gefährt fällt vor allem wegen seinem Design auf.

Den großen Geländewagen Atlas verkauft Volkswagen nicht in Europa. Das könnte bei seinem kleineren Ableger Atlas Cross Sport anders kommen. Die Studie zeigt VW aktuell auf der ...

Als mittlerweile sechstem Autobauer droht nun auch BMW ein US-Rechtsstreit wegen angeblichen Abgas-Betrugs bei Dieselautos. US-Kunden beschuldigen den deutschen Hersteller - ...

Erster Funkschlüssel besteht Sicherheitstest des ADAC.

VW hat den Touareg renoviert und schickt das große SUV ab Sommer in dritter Generation zu den Kunden. Die Wolfsburger betonen vor allem die neuen Infotainment- und ...

Der Hype um Elektroautos ist noch immer groß, Gewinne fahren aber vor allem die schweren Stadtgeländewagen ein. Das ist bei VW nicht anders - jetzt soll eine ...

In ihrer Regierungserklärung geht die Kanzlerin natürlich auch auf das Thema Diesel ein. Verschiedene Interessen sind unter einen Hut zu bringen. Das wird nicht einfach - ganz ...

VW will mit neuem E-Rennwagen am Pikes Peak siegen.

"Dieselgate", drohende Fahrverbote, Tierversuche - die Liste der Baustellen im Volkswagen-Konzern ist lang. Einmal mehr ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft gegen VW und ...

Neue Vorwürfe gegen VW: Nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" weitet die Staatsanwaltschaft Braunschweig ihre Ermittlungen gegen den Automobilkonzern aus. Der Grund: VW soll Anleger und die Öffentlichkeit über das tatsächliche Ausmaß des Abgasskandals getäuscht haben.

Läuft es rund bei VW, fließt auch bei der Porsche SE mehr Geld in die Kasse. Die Holding ist Hauptaktionärin von Volkswagen und profitiert von den guten Geschäften in Wolfsburg.

Volkswagen hat wegen des Dieselskandals viele Menschen enttäuscht und seinen guten Ruf eingebüßt. Trotzdem sprudeln Umsatz und Gewinn beim weltgrößten Autokonzern - und der Vorstand verdient kräftig mit. Wäre das Geld an anderer Stelle nicht besser aufgehoben? Das findet beispielsweise Verkehrsminister Andreas Scheuer, der einen "Entschuldigungs-Fonds" anregt. Wir haben weitere Vorschläge.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat das jüngste Gehaltsplus für den Vorstand von Volkswagen scharf kritisiert. "Ich hätte nach den Abgas-Skandaljahren eine höhere ...

Drohende Fahrverbote machen klar: Für den Lieferverkehr in Städten müssen neue Lösungen her - der Streetscooter der Post ist ein Ansatz. Bei den VW-Nutzfahrzeugen ist "einiges ...

Krisenerprobt und wortgewaltig: VW-Betriebsratsboss Osterloh kann oberster Arbeitnehmervertreter in Wolfsburg bleiben - wenn auch mit leichten Verlusten. Bekannt ist er für ...

Alle reden von E-Autos, auch die Volkswagen-Stammmarke VW hat sich viel vorgenommen. Gleichzeitig profitiert die Marke von den angesagten SUVs als Wachstumstreiber. Das könnte ...

Dass die Gewinne beim weltgrößten Autokonzern 2017 insgesamt sprudelten, war schon bekannt – nun hat Vorstandschef Müller die Zahlen für die Marken vorgelegt. Es läuft gut. Aber ganz verdaut sind die Folgen von "Dieselgate" noch nicht.

Den lange befürchteten Totalschaden hat VW durch die Dieselkrise nicht erlitten. Zumindest in finanzieller Sicht strotzt der Konzern wieder vor Kraft. Die Altlasten wirken aber ...

Die Hersteller verstehen ihre neuen viertürigen Coupés im Stil von Audi A7 Sportback und Mercedes CLS als Ergänzung zur konservativen, klassischen Limousine. Doch wer kauft ...

Die Kündigung eines mutmaßlichen Islamisten beim Autobauer Volkswagen ist vom Landesgericht Hannover für unwirksam erklärt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Den Grünen Punkt kennt jeder: Die beiden ineinander verschlungenen Pfeile zeigen an, dass die Verpackung recycelt werden soll. Die Firma, von der das Zeichen stammt, steht nun ...