CDU - Christlich Demokratische Union Deutschlands

Sachsen bleibt Spitze beim Bildungsmonitor. Das löst positive Reaktionen, aber auch Kritik aus. Und es gibt auf einigen Gebieten noch Nachholbedarf.

Eine bundesweiter Vergleich der Bildungssysteme bescheinigt Sachsen-Anhalt einen Platz im unteren Mittelfeld. Damit verharrt das Land auf dieser Position.

Bäume pflanzen und raus aus der Kohle: Umweltminister Lies drückt beim Klimaschutz aufs Tempo - nimmt dabei aber vor allem die Bundespolitik ins Visier.

Zur Stützung der sich abkühlenden Konjunktur hat Thüringens CDU-Chef Mike Mohring eine raschere Abschaffung des Solidaritätszuschlags vorgeschlagen.

Weniger Verletzte, aber in etwa gleich viele Strafverfahren - so lautet die Bilanz der Polizeieinsätze rund um Fußballspiele in Hessen in der vergangenen Saison.

In der Debatte um einen Preis für den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) hat Kanzlerin Angela Merkel Sympathie für das Modell eines Handels mit Emissionszertifikaten bekundet. Den Steuerplänen von Umweltministerin Svenja Schulze steht Merkel skeptisch gegenüber.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will, dass die Bundeswehr wieder stärker als Teil der Gesellschaft wahrgenommen wird. Deshalb sollen die Soldaten und Soldatinnen schon ab 2020 umsonst mit Bus und Bahn fahren dürfen. Doch weil die Deutsche Bahn Probleme bei den Kosten für das Projekt sieht, droht dem Projekt der Ministerin eine Pleite. 

Die SPD will den Solidaritätszuschlag weitgehend abschaffen, die Union ganz und gar. Im Ringen um eine Lösung des Koalitionsstreits unterbreiten die Sozialdemokraten nun ein vergiftetes Angebot.

111 Mandate über der Sollgröße zählt der Bundestag seit der letzten Wahl im Jahr 2017. Bei der nächsten Bundestagswahl könnten es noch mehr werden und die Kosten damit weiter steigen. Schon jetzt ist die 1-Milliarde-Marke fast geknackt. Drücken SPD und Opposition eine Reform gegen den Willen der Union durch?

Drei Wochen vor der Landtagswahl in Sachsen und Brandenburg wirft der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), seiner Partei Fehler in der Politik vor. Im Umgang mit Ostdeutschland sei es nicht gelungen, die Menschen thematisch abzuholen.

Für viele Menschen in Deutschland enden die Sommerferien - und auch in der Politik geht es wieder los. Für die Koalition könnte es im Herbst stürmisch werden. Union und SPD haben viel Konfliktstoff angehäuft.

Drei Lieder zum Abschied: Die Auswahl der Stücke für den großen Zapfenstreich am Ende einer Amtszeit sind ein Statement der besonderen Art. Mancher zieht damit ernsthaft Bilanz, andere verleihen der feierlichen Zeremonie ein Augenzwinkern.

Eine aktuelle Forsa-Umfrage sieht die Grünen bundesweit im Aufwind, während die Union an Zustimmung verliert. Die SPD fällt in der Erhebung sogar hinter die AfD zurück.

Teile der Union haben das Thema Klimaschutz entdeckt. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer fordert nun eine Abwrackprämie für Ölheizungen und plädiert für eine umfassende Steuerreform im Energiesektor.

US-Botschafter Richard Grenell hat Berlin mit dem Abzug der amerikanischen Truppen gedroht, sollte Deutschland den Wehretat nicht bald auf zwei Prozent aufstocken. Während die Union durchaus Verständnis für die Drohung hat, spricht die SPD von Erpressung.

In keinem Land in Europa sind so viele US-Soldaten stationiert wie in Deutschland. Doch das könnte sich bald ändern: Die USA drohen mit einem Teilabzug ihrer Truppen. US-Präsident Donald Trump ist verärgert darüber, dass Deutschland immer noch zu wenig für Verteidigung ausgibt. Das löste in der Koalition Empörung aus - aber auch Verständnis.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist trotz ihres neuen Postens so unbeliebt wie noch nie. Das geht aus dem aktuellen ZDF-"Politbarometer" hervor. Außerdem lehnt die Mehrheit der Deutschen eine Zusammenarbeit der anderen Parteien mit der AfD ab.

Beleidigung, Drohung, Volksverhetzung und Aufruf zu Straftaten - nach dem Mord an Walter Lübcke haben hessische Ermittler viel Arbeit mit Hasskommentaren.

Knapp drei Wochen vor der Landtagswahl liegt die AfD nach einer aktuellen Umfrage in Brandenburg vorne.

Taten statt Worte, auch bei der sorgsamen Landnutzung - das muss nach Meinung des Weltklimarats das Motto der kommenden Jahre sein. Die Erderwärmung könnte die Versorgung mit Lebensmitteln beeinträchtigen.

Der frühere Fernsehkommissar und Ex-Bundestagsabgeordnete Charles M. Huber tritt nach der Diskussion über die Aussagen des Aufsichtsratschef von Schalke 04, Clemens Tönnies, aus der CDU aus.

Knapp vier Wochen vor der Landtagswahl in Sachsen erholt sich die schwächelnde CDU einer Umfrage zufolge ein wenig und ist aktuell wieder stärkste Partei.

CDU-Politiker Carsten Linnemann schlägt heftige Kritik entgegen für seinen Vorstoß, Kinder mit schlechten Deutschkenntnissen später einzuschulen. Sogar Parteikollegen unterstellen ihm "Populismus", die Opposition fühlt "Fremdscham". Ein grundsätzliches Verbot hat der Fraktionsvize allerdings nicht gefordert.

CDU-Politiker Carsten Linnemann hat mit seinem Vorstoß, Kinder mit schlechten Deutschkenntnissen später einzuschulen, eine heftige Debatte angestoßen.