CDU - Christlich Demokratische Union Deutschlands

Der ehemalige Kriminalkommissar Bodo Löttgen ist als Chef der nordrhein-westfälischen CDU-Landtagsfraktion bestätigt worden.

Die Industrieflächen am Großgewerbestandort Mukran Port in Sassnitz auf Rügen sollen intensiver vermarktet werden.

Wind ist der Rohstoff des Nordens - Hamburg und Niedersachsen sehen darin nicht nur einen wirtschaftlichen Standortvorteil, sondern auch eine unverzichtbare Voraussetzung zur Erreichung der deutschen Klimaziele.

Trotz der tödlichen Attacke auf einen Passanten in Augsburg sieht Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) vorerst keinen Grund für eine Nachschärfung des Sicherheitskonzepts der Landesregierung - etwa durch mehr Videoüberwachung.

Brandenburg will das Landesaufnahmeprogramm für syrische Flüchtlinge um ein Jahr verlängern.

Der Wald ist Klimaschützer, CO2-Speicher, Holzlieferant und Erholungsraum. Stürme, Borkenkäfer und Trockenheit setzen ihm aber immer mehr zu.

Die Bundeswehr wird den Fliegerhorst Hohn bei Rendsburg nun doch nicht schließen.

Schleswig-Holstein wird 2019 voraussichtlich ein sattes Haushaltsplus erzielen. Die Millionen will die Jamaika-Koalition in den Ausbau der Infrastruktur stecken.

Note sechs und Nachsitzen für Gesundheitsminister Glawe: Sein Deal mit privaten Klinikbetreibern zur Schließung der Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Crivitz zugunsten von Parchim fällt im Kabinett durch.

Der US-Elektroautobauer Tesla will sich in Brandenburg niederlassen - mit einer Batteriefabrik bei der BASF in Schwarzheide könnte das Land einen zweiten großen Coup landen.

In Sachsens Union hat ein erstes Votum Zustimmung für den Koalitionsvertrag von CDU, Grünen und SPD ergeben.

Die CDU fordert für Hamburgs Polizisten eine Metropolenzulage.

NRW-Innenminister Reul hat am Dienstag in Essen die "Siko Ruhr" vorgestellt.

Das für Jahresende geplante Aus für die Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Mediclin-Krankenhaus Crivitz zugunsten des Asklepios-Krankenhauses Parchim beschäftigt heute die Landesregierung in Schwerin.

Nach Ankündigung einer Neuausrichtung: Wie geht die SPD zukünftig mit der Union um? Der Koalitionspartner warnt die Sozialdemokraten vor überzogenen Nachforderungen. Eines ist sicher - die Regierungsarbeit in der großen Koalition wird nicht leichter. 

Die Landesregierung ist mit ihren Dienstwagen in Schleswig-Holstein vergleichsweise schadstoffhaltig unterwegs.

Mobbing, körperliche Gewalt, Aggressionen: In der Stadt ist die Gefahr, Opfer von Gewalt an Schulen zu werden größer als auf dem Land.

Paris (dpa) – Vor dem Ukraine-Gipfel in Paris hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ein Einzelgespräch geführt.

Noch stehen die Grundsätze noch nicht, auf denen Linke, SPD und Grüne eine von ihnen favorisierte Minderheitsregierung stellen wollen.

Hat der NRW-Justizminister zugunsten einer Kabinettskollegin Einfluss auf Ermittlungen genommen und darüber gelogen? Das wirft die SPD-Opposition Biesenbach vor.

Die bundesweiten Bauernproteste erreichen in dieser Woche auch die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz.

Von einem Aus für die Große Koalition will selbst Juso-Chef Kevin Kühnert bei "Anne Will" nicht mehr viel wissen. Doch gemeinsame Projekte für Union und SPD in der verbleibenden Legislaturperiode? Fehlanzeige!

Berlin (dpa) – Kurz vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Paris hat die Bundesregierung Russland erneut zur Kooperation bei der Aufklärung des Mordes an einem Georgier in Berlin aufgefordert.

Das zum Jahresende geplante Aus für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Krankenhaus Crivitz empört die Politik. Für CDU-Gesundheitsminister Glawe könnte es ungemütlich werden.

Denkzettel für die Realos und viele neue Forderungen: Die SPD will sich als linke Volkspartei neu erfinden. Damit provoziert sie die Union. Werden die Gräben in der Koalition zu tief?