EuGH - Europäischer Gerichtshof

Der Europäische Gerichtshof - kurz EuGH - hat seinen Sitz in Luxemburg und ist das oberste rechtsprechende Organ der Europäischen Union (EU). Zusammen mit dem Gericht der Europäischen Union übernimmt der Gerichtshof die Rolle der Judikative der EU. Zu den Hauptaufgaben zählt die einheitliche Auslegung und Gewährleistung des Rechts der Europäischen Union sowie der Europäischen Atomgemeinschaft.

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Arbeitszeiterfassung soll die Gesundheit überarbeiteter Arbeitnehmer schützen, die häufig unbezahlt Überstunden abreißen. Wie es in der Praxis umgesetzt werden soll, ist völlig offen. Wir geben Antworten.

Neymar holt sich vor einem Gericht der EU das Vermarktungsrecht an seinem Namen von einem Portugiesen zurück. Der hatte sich das Recht im Jahr 2013 gesichert.

Arbeitszeiten von Arbeitnehmern müssten nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs systematisch erfasst werden. Auf diese Art sollte überprüft werden, ob die Arbeitszeiten überschritten würden.

Der brasilianische Fußballstar Neymar sorgte für den teuersten Spielertransfer der Geschichte, pro Jahr verdient er Millionen. Nun streitet er vor dem EU-Gericht in Luxemburg um die Markenrechte an seinem Namen.

Ein Jahr lang war Deniz Yücel im Gefängnis in der Türkei, in Istanbul wird ihm weiter der Prozess gemacht. Nun hat der "Welt"-Korrespondent erstmals in dem Strafverfahren ausgesagt. Yücel macht dabei schwere Vorwürfe öffentlich, über die er bislang geschwiegen hat.

In London beginnt heute das Gerichtsverfahren um eine mögliche Auslieferung von Julian Assange in die USA. Es ist die erste Anhörung zum Gesuch der Vereinigten Staaten. Sie wollen dem Wikileaks-Gründer wegen seiner Rolle bei der Veröffentlichung von hunderttausenden geheimer Regierungsdokumente den Prozess machen. Beobachter gehen davon aus, dass bis zu einer endgültigen Entscheidung Jahre vergehen könnten. 

Leichtathletin Caster Semenya ist vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS gescheitert. Das teilte der CAS auf seiner Website mit.

Der Widerstand gegen den EU-Kanada-Handelspakt Ceta hielt Europa lange in Atem. Mittlerweile ist der Deal unterzeichnet, doch Teile des Streits wirken bis heute nach. Das oberste EU-Gericht fällte nun noch einmal eine klare Entscheidung.

Das Europäische Parlament wird vom 23. bis zum 26. Mai 2019 in der Europawahl gewählt. In der EU arbeiten aber noch mehr Organe zusammen - insgesamt sind es sieben. Wir erklären Ihnen hier, welche Aufgaben die EU-Organe haben.

Bislang war der Karfreitag nur für bestimmte Religionsgruppen ein Feiertag. Seit diesem Jahr ist der vorösterliche Freitag ein ganz normaler Arbeitstag für alle Österreicher.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Russland wegen unmenschlicher Bedingungen auf seinen Gefangenentransporten verurteilt. Sechs Beschwerdeführern muss der russische Staat nun Entschädigungen zahlen.

Eine Schraube auf der Rollbahn durchbohrt einen Reifen am Flieger - und sorgt für eine lange Verspätung. Muss die Airline Passagieren eine Entschädigung zahlen?

Die EU-Kommission leitet wegen der umstrittenen Justizreformen in Polen ein weiteres Vertragsverletzungsverfahren gegen das Land ein.

Nach dem Willen des britischen Parlaments soll der Brexit verschoben werden - nur, auf wann? Die Frage ist brisant, denn ein langer Aufschub könnte die EU in Schwierigkeiten bringen. Eine Übersicht über die Optionen und ihre Folgen. 

Die britische Regierungschefin will an diesem Dienstag im Parlament in London abermals über ihren Brexit-Deal abstimmen lassen. Kann sie die skeptischen Abgeordneten in letzter Minute durch einen eilig mit der EU ausgehandelten Kompromiss überzeugen?

Wer Urlaubstage angehäuft hat, muss künftig keine Angst mehr haben, dass der Urlaub automatisch verfällt. Das hat das Bundesarbeitsgericht in einem Grundsatzurteil entschieden. Arbeitgeber werden stärker in die Pflicht genommen.

Die EU fordert die Schweiz unter Androhung von Konsequenzen auf, dem neuen Rahmenabkommen zu den bestehenden und künftigen Beziehungen zuzustimmen.

Das EU-Land Ungarn lässt nach Darstellung von Menschenrechtlern Asylsuchende in sogenannten Transitzonen an der Grenze zu Serbien hungern. 

Angela Merkel wagt sich am Donnerstag in die Höhle des Löwen: Sie trifft die Regierungschefs von Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei, die überwiegend scharfe Kritiker ihrer Politik sind. Offiziell geht es bei dem Besuch um die Verdienste der Visegrád-Staaten um die Deutsche Einheit vor 30 Jahren. Tatsächlich aber wird Merkel die Streitpunkte von heute nicht ausklammern können. 

Schlechte Karten für Österreich im Streit um die deutsche Pkw-Maut: Laut einem Gutachter des Europäischen Gerichtshofs ist die von Deutschland vorgesehene Abgabe rechtens. Der Experte empfiehlt, Österreichs Klage gegen die Neuregelung abzuweisen. Bindend ist die Einschätzung des Gutachters für die obersten EU-Richter nicht.

Fischsterben und "Umkippen" des gesamten Ökosystems: Die zu hohe Nitratbelastung im Grundwasser könnte schwerwiegende Folgen für die Umwelt in Deutschland haben. Die Regierung verspricht Nachbesserungen bei den Düngeregeln, Kritikern reicht das aber nicht.

Es ist die x-te Blockade und die x-te mühsam verhandelte Lösung: Die Migranten an Bord des Rettungsschiffs der deutschen Hilfsorganisation "Sea-Watch" dürfen an Land. Ein Grund zum Feiern für die EU ist es eher nicht.

Italien muss den Migranten auf dem blockierten Rettungsschiff "Sea-Watch 3" so schnell wie möglich medizinische Unterstützung, Essen und Getränke zukommen lassen.