Boris Becker - Steckbrief

Boris Becker gehört immer noch zu den erfolgreichsten Sportlern Deutschlands. Der Tennisspieler löste in den 80er- und 90er-Jahren einen wahren Tennis-Hype aus.

Boris Becker wurde 1967 in Leimen geboren, wo er 1974 auch seine Karriere begann. Als Naturtalent gewann Boris Becker mehrere Turniere und kam in die deutsche Junioren-Nationalmannschaft. Als Juniorenweltmeister trat er mit 17 Jahren 1985 ungesetzt im englischen Wimbledon an und gewann das Grand-Slam-Turnier furios. Damit wurde "Bobbele", so sein Spitzname, über Nacht zum Liebling Deutschlands. Tennisclubs verzeichneten massive Neuzugänge, und selbst seine Ponyfrisur wurde zum Frisurentrend.

Bis zum Karriereende 1999 gewann der Tennisspieler mit dem harten, schnellen Serve-and-Volley-Spiel 49 Einzel- und 15 Doppeltitel, darunter sechs Grand-Slam-Turnier, drei davon in Wimbledon. Mit Michael Stich gewann er bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona die Doppel-Goldmedaille und mit Deutschland dreimal den Davis-Cup-Titel. Zudem stand er lange auf Platz eins der Tennis-Weltrangliste.

Nach dem Millennium landete Boris Becker einige Flops in neuen Geschäftsfeldern. Dazu zählen der Bankrott eines New-Business-Sportportals und seine schnell abgesetzte Talkshow "Becker 1:1" (2004). Auch als Nationaltrainer des deutschen Davis-Cup-Teams und Chef des Tennisturniers am Hamburger Rothenbaum hatte er wenig Erfolg. Erfolgreicher betätigte sich der frühere Tennisspieler als Sportkommentator und Werbeträger für eine Automarke, eine Biersorte und ein Online-Poker-Portal. Sein Werbeauftritt für den Online-Dienst AOL mit dem Slogan "Bin ich denn schon drin?" erlangte 1999 Kultstatus, als zeitgleich ein Quickie mit dem Model Angela Ermakova bekannt wurde. Erfolgreich war auch seine Zusammenarbeit mit Novak Djokovic. Becker trainierte den serbischen Tennisstar 2013 bis Ende 2016. In diesen Jahren gewann Djokovic sechs seiner zwölf Grand-Slam-Titel.

Boris Becker war von 1993 bis 2001 mit der Designerin und früheren Schauspielerin Barbara Feltus verheiratet, mit der er drei Kinder hat. Nach Affären mit Sabrina Setlur, Heydi Nunez Gomez und Sandy Meyer-Wölden heiratete er 2009 das niederländische Model Sharlely "Lilly" Kerssenberg, mit der er einen Sohn hat.

Boris Becker - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Boris Becker
Beruf Trainer, Unternehmer, Tennisspieler
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Leimen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 190 cm
Gewicht 85 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Pseudonym Boris Becker
(Ex-) Partner Barbara Becker, Sabrina Setlur, Lilly Becker, Alessandra Meyer-Wölden, Lilly Becker
Augenfarbe blau

Boris Becker - News

Boris Becker gratulierte sofort und prognostizierte "viele weitere Titel" für Alexander Zverev. Als erster Deutscher seit Tommy Haas steht der 20 Jahre alte Hamburger in den Top Ten der Tennis-Welt. Für die ATP könnten die jüngsten Erfolge zu einem kleinen Problem werden.

Novak Djokovic setzt bei den am Sonntag beginnenden French Open auf Andre Agassi als Coach.

Der beste deutsche Tennisspieler lässt dem früheren Weltranglisten-Ersten keine Chance. Mit dem Sieg rückt Zverev in die Top Ten der Weltrangliste - und gilt jetzt als ein ...

Die French Open sind um eine Attraktion ärmer. Roger Federer macht in diesem Jahr einen Bogen um Paris. Der Fokus liegt voll und ganz auf einem anderen Höhepunkt der Tennis-Saison.

Auf Instagram hat Lilly Becker ein sexy Foto gepostet, das ihre neuste Errungenschaft zeigt – und es ist nicht der heiße BH.

Was ist nur mit Boris und Lilly Becker passiert? Keine Panik: Sie saßen nicht in der Zeitmaschine, sondern nur in der Maske – für eine neue TV-Show.

Wie oft denn noch: Boris Becker begeht den gleichen Social-Media-Fehler noch einmal und "entweiht" eine Buddha-Statue.

Mehr als 1600 Gäste waren beim "Ball des Sports". Doch einer von ihnen wurde besonders gefeiert. Der Abend verriet viel darüber, wie sehr sich die Wahrnehmung von Boris Becker ...

Vor nicht einmal zwei Jahren schien seine Karriere fast beendet. Nun mischt Mischa Zverev die Australian Open auf. Er hat den alten Stil von Boris Becker wieder ausgekramt, um die Tennis-Stars in Bedrängnis zu bringen.  

Von ganz unten ins erste Grand-Slam-Viertelfinale - Mischa Zverev hat einen langen Weg hinter sich, nicht nur auf dem Tennisplatz. Die alten Meister lieben das Serve-und-Volley-Spiel des stets höflichen Hamburger Jungen mit russischen Wurzeln und perfektem Englisch.