FIFA

Zehn Feldspieler feiern, einer schaut nur zu. Bei der WM 2018 bot sich dieser Anblick bereits des Öfteren. Eine offiziellen Grund für diese Zurückhaltung gibt es aber laut dem WM-Regelwerk nicht.

Brasilien hat das 1:1 gegen die Schweiz offenbar noch nicht verdaut. Der Rekord-Weltmeister beschwert sich weiterhin über das Tor zum Ausgleich, das aus Sicht der Brasilianer nicht hätte zählen dürfen.

Die Bitten des mexikanischen Verbandes halfen nicht: Wie schon beim Confederations Cup fallen Fans auch beim 1:0-Sieg gegen Deutschland mit homophoben Rufen auf. Nun ermittelt die FIFA.

Sergio Ramos ist schuld am Patzer von David de Gea, die Deutschen sind allen ein Vorbild und Reza Ghoochannejhad beweist echtes Fairplay. Die (auch diesmal wieder nicht ganz ernst gemeinten) Lehren der ersten WM-Woche.

Der Weltverband FIFA will nach homophoben Rufen der mexikanischen Fans im WM-Spiel gegen Deutschland vor der Entscheidung über mögliche Konsequenzen erst Berichte prüfen.

Der Fußball-Weltverband FIFA untersucht den Grund für die zahlreichen freien Plätze beim Vorrundenspiel zwischen Uruguay und Ägypten (1:0) in Jekaterinburg.

Getty Images ist seit 2009 die offiziell autorisierte Bildagentur der FIFA und hat mit dem World Cup Archive Zugriff auf über 85 Jahre Bildmaterial von Fußball-Weltmeisterschaften. Kurz vor dem Start der diesjährigen WM hat Alexander Hassenstein, Sportfotograf bei Getty Images, in einer kommentierten Bildergalerie seine Favoriten der schönsten deutschen WM-Siege zusammengestellt.

Es sind nur noch wenige Stunden bis zum Eröffnungsspiel der russischen Nationalmannschaft gegen Saudi-Arabien in Moskau. Und die russische Mannschaft sieht sich einer riesigen Erwartungshaltung ausgesetzt. Dabei wäre alles andere als ein Vorrunden-Aus eine Sensation.

Gemischte Gefühle vor dem Anpfiff: Die Fußball-WM in Russland ist politisch umstritten, zudem schlagen Verletzungssorgen, schlechte Testspiele und die Kritik an den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Ilkay Gündogan auf die Stimmung. Moderatorin Sandra Maischberger unterzieht der Weltmeisterschaft daher mit einer Expertenrunde einen Check. Für den WM-Titel haben die Gäste einen klaren Favoriten.

Seit der WM 1966 gibt es sie: Die offiziellen Songs zu Fußballweltmeisterschaft. Einige der von der FIFA ausgewählten Lieder wurden zum Welthit. Stimmen Sie ab, welcher der WM-Songs seit 1990 Ihr Favorit ist.

Am Donnerstag startet die WM 2018 in Russland - und es gibt Neuerungen. Elf Dinge, die bei dieser Weltmeisterschaft anders sind. Eine betrifft vor allem Luis Suarez. 

Sommer, Sonne – Fußball. In wenigen Tagen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Auch wenn Sie bisher nicht das WM-Fieber gepackt hat, sollten Sie sich so langsam mit dem Turnier auseinandersetzen. Es gibt gute Gründe zur Vorfreude.

Die originellsten Fußball-Fan-Artikel zum feiern und mitfiebern.

Die USA, Kanada und Mexiko galten als turmhoher Favorit gegen das kleine Marokko. Wenige Tage vor der Vergabe der Weltmeisterschaft 2026 ist das Rennen aber völlig offen - und schon längst wieder zu einem Schmierentheater geworden. Mit der FIFA, Präsident Gianni Infantino und Donald Trump in den Hauptrollen.

Wegen des Fouls von Real Madrids Kapitän Sergio Ramos an Liverpools Stürmerstar Mohamed Salah im Champions-League-Finale hat ein ägyptischer Anwalt Beschwerde bei der FIFA eingelegt. 

Der offizielle WM-Song für die Endrunde 2018 heißt "Live It Up" und ist von Nicky Jam, Era Istrefi und Superstar Will Smith. Im deutschen TV werden die Zuschauer während der WM-Berichterstattung aber noch von zwei anderen Songs begleitet. 

Shakiras "Waka Waka" oder Jennifer Lopez' "We Are One" – jede Fußball-WM hat ihre Hymne. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen offiziellen FIFA-Hit zum Turnier in Russland.

Die von FIFA-Präsident Gianni Infantino vorangetriebene Reform der Club-WM steht nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe) offenbar vor dem Aus. 

Der Verkauf von Tickets für die WM 2018 in Russland läuft längst. Die Verkaufsphasen 1 und 2 sind abgeschlossen. Letzte Tickets erhalten Fußballfans in der letzten Phase ab dem 18. April. Doch das ist nicht das Einzige, worauf Sie beim Ticketkauf achten müssen.

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft werden die Bundesliga-Referees Bastian Dankert und Felix Zwayer als Video-Schiedsrichter zum Einsatz kommen. 

Kommt der Videobeweis bei der Fußball-WM in Russland zum Einsatz, will der Weltverband FIFA die Entscheidungen genau erklären. 

Russland bleibt nicht nur politisch in den negativen Schlagzeilen: Die FIFA hat gegen den Gastgeber der WM-Endrunde ein Ermittlungsverfahren wegen Rassismus eröffnet. Im Fokus steht das Länderspiel gegen Frankreich in Sankt Petersburg.

32 Mannschaften, 8 Gruppen, 1 Weltmeister - bleiben Modus und Regelwerk auch bei der Fußballweltmeisterschaft in Russland wie gehabt? Nicht ganz. Der grundsätzliche Turniermodus verändert sich im Vergleich zu den vergangenen Weltmeisterschaften nicht - wichtige Neuerungen könnte es dagegen im Regelwerk geben.

Wahnsinnsangebot für die FIFA: Investoren bieten dem Fußball-Weltverband laut "New York Times" über 20 Milliarden Euro für die Rechte an zwei großen Turnieren.

Der Weltfußballverband FIFA testet derzeit bei Jugend-Turnieren unter anderem die Gelbe Karte für Trainer.