FIFA

Nach den Vorwürfen der Vergewaltigung haben sich zwei Sponsoren von Cristiano Ronaldo besorgt geäußert. Auch auf seinen Arbeitgeber hat es Auswirkungen, die Aktie verliert zunächst an Wert. Trainer und Verein stärken ihren Star demonstrativ. Er soll am Samstag spielen.

Die deutschen Fußballfans können sich nach der Weltmeisterschaft 2006 auf das nächste große Turnier freuen: Die EM 2024 wird in Deutschland ausgetragen. Das hat die UEFA heute entschieden. Lesen Sie hier noch einmal unseren Live-Blog zur EM-Vergabe in der Nachlese.

Ein öffentlicher Auftritt von FIFA-Chef Gianni Infantino in der Türkei hat zu einer Auseinandersetzung zwischen dem DFB-Boss Reinhard Grindel und dem Präsidenten der FIFA geführt.

Diese beiden und ter Stegen sind in der Fußball-Weltauswahl 2018 dabei.

Shkodran Mustafis umstrittener Torjubel samt doppelköpfigem Adler könnte eine Strafe für den Arsenal-Spieler nach sich ziehen. 

Nach dem frühen Aus für die Deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018 in Russland folgt nun die Konsequenz: der Absturz in der Fifa-Weltrangliste. Und der ist gewaltig.

Mahnende Worte von Jürgen Klopp: Der Liverpool-Trainer sieht die Entwicklung des Profi-Fußballs auf einem bedenklichen Weg. In einem Interview kritisiert er die Belastung der Spieler - auch durch die Medien.

Das deutsche WM-Schiedsrichterteam um Felix Brych ist nach dem Spiel Serbien gegen die Schweiz hart kritisiert worden. Vor allem Serbiens Trainer Mladen Krstajic wählte drastische Worte. Jetzt meldet sich Brych-Assistent Stefan Lupp zu den Vorwürfen zu Wort. Zudem kritisiert er die FIFA.

"Man muss kein Riese sein, um Fußball zu spielen". Das sagt - und beweist - Luka Modric. Er wurde bei der WM zum Spieler des Turniers gewählt. im Herbst könnte ihm eine weitere Ehrung zuteil werden. Wie der stille Kroate zum Superstar wurde, warum er aber gerade in Kroatien derzeit unter Druck ist.  

Die interessantesten Angebote und absolute Technik-Schnäppchen haben wir für Sie zusammengefasst.

Vor einem Millionenpublikum rannten vier Aktivisten auf den Platz während des Fußball-WM-Finales zwischen Frankreich und Kroatien. Nun beanspruchte die Gruppe "Pussy Riot" die Aktion. Am Montag verurteilte ein Moskauer Gericht die Aktivisten zu 15 Tagen Arrest.

Schwacher Trost für Luka Modric: Der französische Weltmeister ist nach Dafürhalten der FIFA bester Spieler der WM 2018. Derweil sorgt Frankreichs Kylian Mbappé, der beste Jungspieler der WM, für "Aufregung" bei Fußball-Legende Pele.

Mick Jagger ist Seuchenvogel und Sündenbock in einer Person, der Dickste muss kurioserweise gar nicht ins Tor und Sepp Blatter war zwar schlimm, aber es geht immer noch schlimmer. Unsere (nicht immer ernst gemeinten) Lehren der WM.

Kroatien fühlt sich auf dem Feld betrogen. Der erste Videobeweis der WM-Final-Geschichte leitet die Niederlage gegen Frankreich ein. Auch im Internet kochen Emotionen hoch. Nicht nur aus Experten-Sicht ist der Strafstoß-Pfiff des schwachen Argentiniers Pitana aber richtig.

Sportlich betrachtet sind die Kroaten das Team des Turniers. Aber wären sie auch ein würdiger Weltmeister? Ihr Kokettieren mit dem faschistischen Ustascha-Regime lässt daran zumindest Zweifel aufkommen.

Philipp Lahm gibt den WM-Pokal zurück: Vor dem Finale zwischen Frankreich und Kroatien übergibt der Weltmeister-Kapitän symbolisch die Trophäe an die FIFA. "Für uns und für Deutschland ist es Wehmut und damit dann eine Aufforderung an uns, den Pokal zurückzuerobern", sagte Lahm im Vorfeld.

Nach dem Eröffnungsspiel leitet der argentinische Schiedsrichter Nestor Pitana auch das Finale bei der Fußball-WM in Russland.

Vielleicht hilft diese Erkenntnis der DFB-Elf bei der Aufarbeitung des WM-Debakels. Eine Analysegruppe der FIFA glaubt, den wahren Grund für das frühe Aus des Weltmeisters zu kennen. Dieser ist durchaus überraschend.

Ein WM-Halbfinale zwischen Frankreich gegen Belgien - und das Stadion ist nicht ausverkauft. Was kaum möglich scheint, ereignete sich am Dienstag in St. Petersburg. Und es blieben noch mehr Plätze frei als offiziell von der FIFA mitgeteilt. 

Dem kroatischen Verteidiger Domagoj Vida droht bei der Fußball-WM in Russland neuer Ärger wegen weiterer Aussagen mit Bezug auf die Ukraine. 

Kann Elon Musk den in einer Höhle eingeschlossenen Jungen helfen? Der Milliardär bietet der thailändischen Regierung seine Hilfe und das Know How seiner Wissenschaftler und Ingenieure an.

Wegen "falscher" Getränke auf dem Spielfeld muss der kroatische Fußball-Verband bei der WM in Russland eine Geldstrafe von 70.000 Schweizer Franken (60.500 Euro) zahlen.

Der nächste Deutsche muss die Heimreise von der WM 2018 in Russland antreten: Die Fifa hat entschieden, im weiteren Turnierverlauf nicht länger auf Schiedsrichter Felix Brych zu setzen. Der hat sich nun zu Wort gemeldet.

Die Fußball-WM ist für Schiedsrichter Felix Brych einem Medienbericht zufolge beendet. In Russland kam der Münchner nur auf einen Vorrunden-Einsatz. Kostbar dürfte der Wirbel um einen nicht gegebenen Elfmeter gewesen sein.