FIFA

Zweieinhalb Monate vor dem Eröffnungsspiel hat die FIFA ihre Schiedsrichter-Liste für die Fußball-WM in Russland veröffentlicht. Darauf stehen auch wieder drei deutsche Namen - ...

An elf Spielorten und in zwölf Stadien heißt Russland seine Gäste willkommen. Wir stellen die Spielstätten der WM 2018 vor.

In unseren Frequently Asked Questions (FAQ) zur WM in Russland gibt es die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Nun ist es offiziell. Bei der WM in Russland werden erstmals beim wichtigsten Fußball-Turnier Videoaufnahmen zur Überprüfung von Schiedsrichter-Entscheidungen genutzt. ...

In Bogotá wird die FIFA eine bedeutsame Entscheidung treffen. Die Erlaubnis für den Video-Beweis bei der WM in Russland gilt als beschlossene Sache. Konfliktfrei wird das ...

Laut einem Medienbericht geht das Bundeskriminalamt von einer hohen Terrorgefahr bei der Fußball-WM in Russland aus. Besonders radikale Islamisten stellen demnach eine Bedrohung für das Sport-Event dar.

Die WM in Russland soll ein friedliches Fußball-Fest werden. Doch die Sicherheitsbehörden sind in erhöhter Alarmbereitschaft. Das Bundeskriminalamt stuft die Terrorgefahr in ...

In der Bundesliga-Hinrunde sorgte er für heftige Debatten, dem Videobeweis aber gehört im Fußball die Zukunft: Die bisher getestete Neuerung wird international eingeführt, für ...

Der Videobeweis wird in das Regelwerk des Fußball-Weltverbandes FIFA aufgenommen. Das hat das zuständige International Football Association Board mit den Stimmen der FIFA am ...

Manuel Neuer wird frühestens Anfang Juni wieder bei einem Spiel im Tor der Nationalmannschaft stehen. Die Prestigeduelle gegen Spanien und Brasilien verpasst der Kapitän. ...

Bundestrainer Joachim Löw wird den vorläufigen Kader der Fußball-Nationalmannschaft für die WM in Russland am 15. Mai bekanntgeben. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur nach ...

Nicht nur die Fußball-Fans diskutieren über den Videobeweis. Bei den Spitzenfunktionären gibt es unterschiedliche Meinungen über den Einsatz der Technik-Referees. UEFA-Boss ...

Im Spiel zwischen Werder Bremen und dem HSV fällt das Tor des Tages aus abseitsverdächtiger Position. Der Unparteiische erkennt es jedoch im Verbund mit seinen Assistenten an. Das ist regelkonform, auch wenn es HSV-Chef Heribert Bruchhagen zunächst nicht wahrhaben will.

Es gehe ihm gut, sagte Franz Beckenbauer der "Bild". Zuvor herrschte langes Schweigen - auch wegen einer Herz-Operation. Ein alter Weggefährte machte sich deswegen große Sorgen um den Fußball-Kaiser. 

Im Fernsehen sieht man, dass das Ausgleichstor für den Hamburger SV in Leipzig aus Abseitsposition erzielt wurde. Der Video-Assistent greift aber nicht ein, was viele nicht verstehen können. Doch so unbefriedigend es ist: Die Gründe dafür sind nachvollziehbar.

Böse Überraschung für das eSports-Team des FC Schalke 04: Beim Abflug zum FIFA eWorld Cup wartet ausgerechnet der Mannschaftsairbus des BVB auf die königsblauen Konsolen-Zocker. 

Es war das Aufregerthema der Bundesliga-Hinrunde. Jetzt dürfte der Videobeweis trotz der Kritik aus Deutschland bei der WM im Sommer zum Einsatz kommen. Die Regelhüter äußern sich nämlich positiv. Die Entscheidung fällt beim nächsten Treffen der Funktionäre Anfang März.

Ex-FIFA-Vizepräsident Mohamed Bin Hammam bestätigt den Erhalt von 6,7 Millionen Euro in der Affäre um die WM 2006 in Deutschland. Bestochen worden sein will der gesperrte ...

"FIFA 18" von Electronic Arts ist der Bestseller des letzten Jahres. Kein anderes Spiel wurde in Deutschland so oft verkauft. Der Branchenverband BIU zeichnete das Spiel mit ...

Der FC Bayern hat ein neues Trikot - zumindest in der virtuellen Welt von FIFA 18. Der Sportspielehersteller EA und adidas haben für den Rekordmeister ein viertes Jersey entworfen.

Laut Medienberichten droht Spanien der Ausschluss von der Fußball-WM 2018. Der Grund: Die spanische Regierung soll Einfluss auf den Fußballverband des Landes genommen haben. 

Sind die 222 Millionen Euro Ablösesumme für Neymar nur eine Ausnahme? Die Ausgaben der Bundesliga wirken dagegen immer noch fast bescheiden. Selbst die Kanzlerin kommentierte die Unsummen auf dem internationalen Markt.

Die Zahl der dpa-Eilmeldungen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen: Bis 30. November sendete die dpa rund 900 Kurzmeldungen - das sind etwa 180 weniger als 2016.

Cristiano Ronaldo hat zum fünften Mal in seiner Karriere den Ballon d'Or gewonnen. Damit zieht der Portugiese mit seinem Dauer-Rivalen Lionel Messi gleich.

So lief die große Show im Moskauer Kreml.