Luka Jovic

Luka Jovic ‐ Steckbrief

Name Luka Jovic
Beruf Fußballprofi
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Bijeljina
Staatsangehörigkeit serbisch
Größe 181 cm
Gewicht 75 kg
Familienstand liiert
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun

Luka Jovic ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Luka Jovic ist ein serbischer Fußballspieler, der als Stürmer bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag steht.

Jovic ist am 23. Dezember 1997 in Bijeljina, Bosnien Herzegowina als Sohn von Ex-Fußball-Profi Milan Jovic und Svetlana Jovic geboren. Er selbst steht bereits in frühen Kindheitsjahren auf dem Fußballplatz. Zuerst spielt er für den FK Loznica, mit acht Jahren wechselt er schließlich zu Roter Stern Belgrad.

2014 kommt er im Alter von 16 Jahren dann schließlich zu seinem ersten Einsatz in der serbischen SuperLiga. Mit dem 3:3 gegen den FK Vojvodina sichert sich die Mannschaft sogar die serbische Meisterschaft. In der kommenden Saison gehört Jovic offiziell zum Kader der ersten Mannschaft. Im März 2015 erzielt er im Heimspiel gegen den FK Vojvodina sein erstes Pflichtspieltor, was ihn gleichzeitig zum jüngsten Torschützen der Vereinsgeschichte macht. In der gesamten Saison trifft er bei 22 Einsätzen sechs Mal. Für die Qualifikation der Europa League reicht es em Ende dennoch nicht.

2016 wechselt Jovic nach Portugal zu Benfica Lissabon, wo er einen Fünfjahresvertrag unterschreibt. Nach zwei Einsätzen in der zweiten Mannschaft, debütiert er im März 2016 in der ersten portugiesischen Liga. Zum Saison-Ende kann sich Benfica Lissabon die portugiesische Meisterschaft sowie dem nationalen Pokal und den Supercup sichern.

In der Saison 2016/17 wird Jovic für zwei Spielzeiten mit anschließender Kaufoption an Eintracht Frankfurt verliehen. Seinen ersten Treffer dort erzielt er bei der 1:2 Niederlage gegen den FC Augsburg. Im April 2018 verhilft Jovic mit seinem Tor zum 1:0 Sieg gegen den FC Schalke 04 im DFB-Pokal-Halbfinale zum Finaleinzug. Im Finale kommt er anschließend jedoch nicht zum Einsatz. In seiner ersten Saison schafft er neun Tore in 27 Spieleinsätzen.

Im Oktober 2018 erzielt er beim 7:1-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf fünf Tore und wird somit zum 17. und bisher jüngsten Fünffachtorschützen der Bundesliga-Geschichte. Sein erstes Tor wird sogar zum Tor des Monats Oktober und schafft es bei der Wahl zum Tor des Jahres 2018 auf den zweiten Platz. Vom Sportmagazin Kicker wird Jovic Anfang 2019 sogar zum drittbesten Bundesliga-Stürmer ernannt. Mitte April 2019 zieht Eintracht Frankfurt Jovic seine Kaufoption. Er unterschreibt einen Vertrag bis 2023.

Seit 2014 spielt Jovic für die serbische Nationalmannschaft. Beginnend in der U16-Mannschaft spielt er seit 2018 in der ersten Herren-Nationalmannschaft von Serbien.

Privat ist Luka Jovic mit Freundin Angela glücklich. Im Februar 2019 ist ihr Sohn David zur Welt gekommen.

Luka Jovic ‐ alle News

Nachdem Eintracht Frankfurt im Rückspiel des Europa-League-Halbfinals an Chelsea London gescheitert ist, kommt es am 33. Spieltag der Bundesliga zur Begegnung zwischen der SGE und dem 1. FSV Mainz 05. Dabei sorgt die Partie sorgt für ein Novum. Wo Sie das Sonntagsspiel live im TV sehen können, erfahren Sie hier.

Eintracht Frankfurt hat den Einzug ins Endspiel der Europa League verpasst.

Diesen Donnerstag kommt es zu den Rückspielen des Europa-League-Halbfinals: Eintracht Frankfurt muss beim FC Chelsea ran, parallel dazu spielt der FC Valencia gegen den FC Arsenal. Wo gibt es die Europa League zu sehen? Alle Informationen finden sie hier in der Übersicht.

Verlässt Luka Jovic die Eintracht aus Frankfurt nach Saisonende? Die spanische Sportzeitung "As" will erfahren haben, dass sich der Stürmer-Star im Sommer Real Madrid anschließt. Bei einem Wechsel würde der Serbe zum Rekord-Abgang des Fußball-Bundesligisten werden.

Das hat Mut gemacht. Die zuletzt platte Eintracht realisiert gegen Chelsea einen weiteren Kraftakt und darf nach einem Remis weiter von Baku träumen. Ein Rückkehrer schürt zusätzliche Hoffnungen.

Frankfurt liefert gegen Chelsea wieder einen großen Kampf. In einem packenden Duell sehen die Zuschauer zwei Top-Mannschaften auf Augenhöhe. Für das Rückspiel ist nun alles drin.

1980 stand Eintracht Frankfurt letztmals im Halbfinale eines Europacup-Wettbewerbs. Trotz eines Zwei-Tore-Rückstandes aus dem Hinspiel hoffen die Hessen, dass dies nun gegen Benfica Lissabon gelingt. Für Hochstimmung sorgt der Vollzug des Jovic-Transfers.

Eintracht Frankfurt ist als einziger deutscher Verein noch im europäischen Wettbewerb vertreten und der Beweis, dass man im Fußball auch mit wenig Geld erfolgreich sein kann. 

Ein 19 Jahre alter Jungstar hat die fulminante Europa-Tour der Eintracht erst einmal gestoppt. Joao Felix erzielt drei Tore für Benfica und bereitet einen weiteren Treffer vor. Für die Eintracht ist das Halbfinale aber dank der zwei Auswärtstore noch möglich.

Die Hinspiele des Europa-League-Viertelfinales stehen an: Am Donnerstag reist Eintracht Frankfurt nach Lissabon. Parallel dazu spielt unter anderem Arsenal gegen den SSC Neapel. Wo gibt es die Europa League zu sehen? Alle Informationen im Überblick.

Er gilt als einer der begehrtesten Spieler der Bundesliga: Luka Jovic von Eintracht Frankfurt. Kaum ein Tag vergeht, an dem der 21-Jährige nicht mit einem Transfer zu einem europäischen Spitzenklub in Verbindung gebracht wird. Wie stehen die Chancen auf einen Verbleib in Frankfurt?

Pokalsieger Frankfurt bleibt im Jahr 2019 ungeschlagen und nimmt Kurs auf die Königsklasse. Gegen Abstiegsanwärter Stuttgart avanciert Filip Kostic zum Matchwinner. Den VfB erwartet eine wichtige Woche.

Joachim Löw hat den Neuanfang ausgerufen. So richtig rund läuft es zum Auftakt des Länderspiel-Jahres 2019 aber noch nicht. Zur Halbzeit gibt es im Spiel gegen Serbien sogar Pfiffe. Leon Goretzka bewahrt mit seinem Tor die DFB-Elf vor einer Niederlage.

Es ist kein sanfter Start ins Länderspieljahr 2019. Bundestrainer Joachim Löw hat nur diesen einen Test gegen Serbien, dann wartet zum Auftakt der EM-Qualifikation bereits Erzrivale Niederlande auf die verjüngte Nationalmannschaft. Über allem schweben drei Spieler, die Löw glaubt, nicht mehr zu brauchen.

Die Europa-League-Höhenflieger von Eintracht Frankfurt haben ihre Champions-League-Ambitionen untermauert und die Abstiegssorgen des Tabellenletzten 1. FC Nürnberg verstärkt.

Eintracht Frankfurt ist die letzte deutsche Mannschaft im Europapokal, der Sieg gegen Inter war erneut eine Demonstration der Stärke von Mannschaft, Verein und Fans. Das Erfolgsrezept: Kein anderer Bundesligist präsentiert sich so als Einheit wie die Eintracht derzeit.

Auch Inter Mailand kann die hungrigen Europa-Stürmer von Eintracht Frankfurt nicht bremsen. Der Erfolg im San Siro ist souverän und fällt am Ende sogar zu niedrig aus. Sportdirektor Hübner sah sein Team nach dem deutschen Champions-League-Aus in der Pflicht.

Als Außenseiter gestartet, als letzte deutsche Hoffnung im Rennen: Eintracht Frankfurt mischt weiter Fußball-Europa auf. Nach einem starken Spiel in Mailand sind es nur noch zwei Hürden bis zum Finale der Europa League in Baku.

Eintracht Frankfurt hat den Heimvorteil gegen Inter Mailand nicht genutzt und einen kleinen Rückschlag im Kampf um den Viertelfinal-Einzug in der Europa League hinnehmen müssen. Die Hessen kamen im Achtelfinal-Hinspiel am Donnerstagabend gegen den 18-maligen italienischen Fußball-Meister nicht über ein 0:0 hinaus. Eintracht-Torhüter Kevin Trapp verhinderte mit einem gehaltenen Strafstoß in der 22. Minute sogar noch eine deutlich schlechtere Ausgangsposition.

Hannover 96 hat am 23. Spieltag der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt keine Chance - weil sich die Offensive der Hessen in Topform und die 96-Abwehr zeitweise im Tiefschlaf befindet. Zwei Wochen nach dem Sieg über Nürnberg ist die Aufbruchstimmung in Hannover schon wieder verflogen.

In einem packenden Spiel setzt sich die Eintracht gegen Donezk durch. Auf die Offensive ist wieder einmal Verlass. Jovic, Haller und Rebic erzielen die Tore. Doch zwischenzeitlich müssen die Frankfurter auch gehörig zittern. Am Freitag wird das Achtelfinale ausgelost.

Pokalsieger Eintracht Frankfurt hat seinen Siegeszug durch die Europa League nicht fortsetzen können, darf aber weiter auf den Einzug ins Achtelfinale hoffen. Trotz 80-minütiger Überzahl mussten sich die Hessen am Donnerstag im Zwischenrunden-Hinspiel beim ukrainischen Meister Schachtjor Donezk mit einem 2:2 (1:1) begnügen.

Die Bundesliga-Profis haben gewählt: Dortmunds Marco Reus ist der Mann der Hinrunde. In den Top Five landen zwei weitere Borussen. Spieler des FC Bayern landen nur in einer Kategorie ganz oben.

Gegen keinen anderen aktuellen Erstligisten hat Hertha BSC eine bessere Bilanz: Und auch das aktuell Duelle mit Frankfurt geht an die Berliner. Eintrachts Tore-Trio sticht im Olympiastadion nicht. Zum Matchwinner wird ein Spieler, den Jürgen Klopp verliehen hat.

Erstmals seit mehr als zwei Monaten kassiert Eintracht Frankfurt wieder eine Niederlage. Gegen starke Wölfe verliert die Mannschaft von Trainer Adi Hütter verdient und verpasst damit den Sprung auf Platz zwei.