Robert Lewandowski

Beim FC Bayern weht endlich wieder ein Hauch Hollywood durch die Säbener Straße. Nach gefühlten Jahrzehnten schrecklicher Langeweile, liefert der deutsche Rekordmeister wieder Stoff für echte Diskussionen

Robert Lewandowskis brisante Aussagen in einem vom FC Bayern nicht autorisierten Interview verärgern den Verein. Vor allem Karl-Heinz Rummenigge droht Lewandowski Konsequenzen an. 

Im Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen sitzt Thomas Müller über 70 Minuten auf der Bank – und zeigt sich nach der Partie verärgert. Trotz guter Vorbereitung entscheidet der Bayern-Trainer am zweiten Spieltag für den zurückgekehrten Thiago. Wird das Ancelotti-System für Thomas Müller zum Verhängnis?

In nahezu allen Bundesligaspielen vom Wochenende ist der Videobeweis ein Thema. Es gibt viele Diskussionen, dabei verhalten sich Schiedsrichter und Video-Assistenten fast überall völlig korrekt. Nur in Stuttgart kommt es zu nachhaltigen Ungereimtheiten.

Bundesliga-Fans reiben sich verwundert die Augen: Der HSV ist nichts anderes als ein Meisterschaftskandidat - ganz, ganz, ganz sicher. Zudem stinkstiefelt Thomas Müller herum und in Dortmund lässt Nuri Sahin einen gewissen Ousmane Dembélé bereits vergessen. Unsere - wie immer nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des Spieltags.

Beim Bundesligastart rumpelt und holpert der Videobeweis noch sehr. Das liegt aber nicht an den Schiedsrichtern, sondern an technischen Problemen.

Die Karriereenden von Philipp Lahm und Xabi Alonso, eine holprige Vorbereitung und ein neuer Sportdirektor: Die vergangenen Wochen haben den FC Bayern München ziemlich durchgeschüttelt. Ein Problem auf dem Weg zum sechsten Meistertitel in Folge? Oder nur eine Randnotiz am Beginn einer neuen großen Bayern-Ära? Eine Prognose.

Die fünfte Pleite im sechsten Spiel gegen einen großen Gegner lässt bei den Bayern die Alarmglocken schrillen. Die Bosse und der Trainer sind besorgt, die Mannschaft wirkt müde und ratlos wie selten.

90 Millionen Euro hat der FC Bayern schon auf dem Transfermarkt ausgegeben - und doch wirkt der Kader noch nicht komplett. Es gibt noch einige Baustellen und noch mehr Gerüchte und Spekulationen. Eine Übersicht.

Um ein Tor hat Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund den Bayern-Stürmer Robert Lewandowski in der Torschützenliste auf Platz zwei verdrängt. Die Enttäuschung saß tief beim polnischen Nationalspieler. Nun trat sein Berater Maik Barthel gegen den FC Bayern nach.

Cristiano Ronaldo zum FC Bayern München? Eine italienische Zeitung hat am Wochenende über das Münchner Interesse an dem Superstar berichtet. FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat den Bericht als Ente abgetan - und ein Transfer von "CR7" an die Isar würde auch keinen Sinn ergeben.

Um ein Tor hat Robert Lewandowski in der Vorsaison den Gewinn der Torjägerkanone verpasst - am Ende musste der Star-Stürmer des FC Bayern Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund den Vortritt lassen. In einem Interview verrät der Pole nun, dass er von seinen Teamkollegen wegen einer bestimmten Sache enttäuscht sei.

Der Hamburger SV trifft kurz vor Schluss und schickt den VfL Wolfsburg in die Relegation. Dritter wird Borussia Dortmund nach einem torreichen Spiel und zieht damit direkt in die Champions League ein. Hertha und Köln sind in der Europa League.

Krallt sich der FC Bayern München einen Arsenal-Star? Laut der englischen Tageszeitung "Telegraph" bereitet der deutsche Rekordmeister einen Millionen-Angebot für Alexis Sanchez vor.

Bayern-Star Robert Lewandowski und seine Frau Anna sind Eltern geworden. Auf Instagram zeigt der stolze Papa seinen Nachwuchs und verrät uns Geschlecht und Namen des Neugeborenen.

Überraschung in der Allianz-Arena: Der BVB schmeißt den FC Bayern aus dem DFB-Pokal und fährt zum Finale nach Berlin. Die Dortmunder drehten dabei in wenigen Minuten einen Rückstand.

Ein Backup für Robert Lewandowski wird gesucht. Wer sind die heißesten Favoriten?

Ein Backup für Robert Lewandowski wird gesucht. Wer sind die heißesten Favoriten?

Der FC Bayern München fühlt sich von Schiedsrichter Viktor Kassai um das Weiterkommen in der Champions League gebracht. Der Frust ist verständlich, richtet sich aber gegen den Falschen. Vielmehr offenbarte das Spiel wieder einmal eine von der UEFA selbst verschuldete Schwäche des Profi-Fußballs.

Nach dem Champions-League-Aus des FC Bayern München bei Real Madrid hat sich die Wut mehrerer Bayern-Akteure gegen Schiedsrichter Viktor Kassai angeblich in heftigen verbalen Attacken entladen.

Nach dem Ausscheiden gegen Real Madrid im Viertelfinale der Champions League hadert der FC Bayern mit dem Unparteiischen. Diesem unterliefen in der Tat zu viele Fehler – allerdings nicht nur zum Nachteil der Münchner.

Mit viel Mut und Leidenschaft kämpfen sich die Bayern gegen Real in die Verlängerung, dann schlägt Ronaldo zu: Sein Treffer aus klarer Abseits-Position besiegelt den schmerzhaften K.o. für die Münchner.

Nach dem 1:2 im Hinspiel braucht der FC Bayern München heute Abend ein kleines Wunder, um gegen Real Madrid (20:45 Uhr) in das Halbfinale der Champions League einzuziehen. Doch es gibt einige Gründe, die für solch ein Mini-Wunder sprechen.

Nach der 1:2-Pleite gegen Real Madrid steht der FC Bayern in der Champions League vor dem Aus. Ausgerechnet im bislang wichtigsten Saisonspiel fehlt der wichtigste Spieler: Robert Lewandowski. Auch Stammspieler Mats Hummels wurde schmerzlich vermisst. 

Nach dem 1:2 des FC Bayern im Hinspiel des Champions League gegen Real Madrid herrscht Tristesse beim deutschen Rekordmeister. Die Münchner stehen vor dem Aus, die spanische Presse feiert ihren Superstar Cristiano Ronaldo. Die Pressestimmen.