Schlag den Raab

Neuer Wein in alten Schläuchen: ProSieben packt sein Erfolgsformat "Schlag den Raab" wieder einmal um. Diesmal heißt es "Schlag den Besten" und es dürfen wieder Normalos um 50.000 Euro spielen und bei Erfolg wiederkommen.

Giovanni Zarrella und Olaf der Wikinger, so heißen die ersten Titelträger von ProSiebens neuer Show "1. Headis Team-WM". Doch so sehr sich Promis und Profis auch Mühe gaben: Richtig spektakulär wurde es selten. Richtig spannend eigentlich nie.

Da isser ja wieder: Stefan Raab feiert in Köln nach dreijähriger Abstinenz ein Bühnen-Comeback. Dieses entpuppt sich als buntes Potpourri von Raab-Klassikern. Bei seiner nostalgischen Reise ist ihm der Enthusiasmus anzumerken.

Dank dieser Änderung dürfte "Schlag den Henssler" nicht mehr ganz so langatmig werden: ProSieben versucht die Sendezeit per Regeländerung zu verkürzen. Schon in der kommenden Folge tritt sie in Kraft.

Am 30. September geht Steffen Henssler mit seiner neuen Show "Schlag den Henssler" auf Sendung.

Steffen Henssler ist nach seinem Muskelfaserriss vor rund einem Monat wieder im Training. Damit laufen die Vorbereitungen auf "Schlag den Henssler", der Nachfolge-Show von "Schlag den Raab", wieder auf vollen Touren.

ProSieben steckt in seiner neuen Show "Global Gladiators" Promis wie Oliver Pocher und Lilly Becker in einen Container und lässt sie gegeneinander antreten.

"Schlag den Raab"-Kommentator stand am Ende völlig neben sich.

Nach dem Shitstorm erntet der Sport-Kommentator jetzt Fanjubel wegen seines Sky-Transfers.

Nachdem sich Stefan Raab verabschiedet hat, wird "Schlag den Star" zum vollwertigen "Schlag den Raab"-Ersatz aufgeputscht – moderiert von seinem langjährigen Gefährten Elton. In der ersten Liveshow treten Gewichtheber Matthias Steiner und Schauspieler Henning Baum gegeneinander an.

Wahlweise mit Spaß oder Schrecken erinnern sich viele an diese klassische Schulsport-Disziplin: Aus Völkerball macht der TV-Sender ProSieben jetzt eine Samstagabendshow. Promis ...

Stefan Raab hat seinen Abschied nun hinter sich gebracht: Nach dem letzten "TV total"-Turmspringen und der finalen Sendung von "TV total" ist nun auch "Schlag den Raab" Geschichte. So verabschiedet sich die Twitter-Gemeinde vom Entertainer.

Stefan Raab beendet mit einer letzten Ausgabe von "Schlag den Raab" seine TV-Karriere. Ein letztes Mal wird der Moderator alles geben, damit sein Gegner nicht mit den Geldkoffern die Halle verlassen darf. Ein letztes Mal werden wir mit ihm durch 14 oder 15 Spiele zittern - und dann war es das mit der Ära des Stefan Raab im deutschen TV. Wir begleiten ihn an seinem letzten Abend im Ticker.

Stefan Raab tritt ab: Mit der letzten Ausgabe von "Schlag den Raab" endet eine einzigartige TV-Karriere. Der 49-Jährige hat die deutsche TV-Landschaft revolutioniert - und verlor dabei den Blick für das Wesentliche: seinen Humor. Fehlen wird er dem deutschen Fernsehen dennoch.

In der kommenden Woche verabschiedet sich Stefan Raab endgültig aus dem Fernsehen. Auch wenn ihm in dem letzten Jahren oft Lustlosigkeit vorgeworfen wurde: Das vierstündige Best-of von "TV Total" zeigt, wie gut der Moderator immer noch ist.

Raab fällt ab 2016 aus, also stellt ProSieben neue Unterhaltungsshows auf. In "Teamwork" machen sich Prominente zusammen mit einem Fan an Aufgaben, die vertraut wirken – aber unterhaltsam aufbereitet sind.

Entertainer Stefan Raab ließ sich gestern Abend zu seinem 54. Duell herausfordern. Wer sich schon mal über Raabs große Schnauze ärgerte, darf sich freuen: Er fiel diesmal auf selbige. Zumindest bei einem der Wettkämpfe.

Alle Samstagabendshows müssen irgendwann das Zeitliche segnen. Nur "Verstehen Sie Spaß?" scheint die Zeit nichts anzuhaben. Wie die Show auch gestern Abend wieder zeigte.

Stefan Raab hat noch einmal auf den Putz: In der letzten Folge von "Schlag den Raab" zwingt der scheidende TV-Gigant seinen Konkurrenten souverän in die Knie. Raab lässt dem Diplom-Sportlehrer Robert keine Chance und entschied die Show vorzeitig für sich. Die Highlights.

Stefan Raab geht und hinterlässt eine Menge freien Sendeplatz. Womit soll man die Lücken bei Pro Sieben füllen? "Schlag den Star" hat das Potenzial für eine große Samstagabendshow. Doch so wie bei der gestrigen Folge mit Simone Thomalla und Fernanda Brandão darf es nicht laufen. Es müsste sich einiges ändern.

Nur die wenigsten schaffen es tatsächlich, am Höhepunkt ihrer Karriere aufzuhören. Stefan Raab hat schon jetzt Kultstatus erreicht und dürfte seine Entscheidung von langer Hand geplant haben. Über seine Zukunft und darüber wie die Fernsehwelt ohne ihn aussehen wird, kann nur spekuliert werden.

Im Kampf um die Millionen können die Gemüter schon mal überkochen.

Kandidaten-Flüsterer Günther Jauch entlockt in seiner Quizshow "Wer wird Millionär?" seinen Rategästen immer wieder die skurrilsten Geschichten. So auch gestern Abend.

Das gab es noch nie bei "Schlag den Raab": Weil sich bis spät in der Nacht keine Entscheidung zwischen Stefan Raab und Kandidat Peter anbahnt, muss Pro Sieben einschreiten. Ein Ersatzspiel bringt endlich den Gewinner hervor - nach 6 Stunden und 8 Minuten.

Am frühen Freitagabend wurde bekannt, dass "Schlag den Raab" aufgrund einer Grippeerkrankung ausfallen würde. So reagieren Twitter-Nutzer darauf.