Norbert Röttgen

Norbert Röttgen ‐ Steckbrief

Name Norbert Röttgen
Bürgerlicher Name Norbert Alois Röttgen
Beruf Politiker
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Meckenheim, Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe grau
Augenfarbe braun
Links Homepage von Norbert Röttgen

Norbert Röttgen ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Norbert Röttgen ist ein deutscher CDU-Politiker. In der Koalition von Union und SPD war er unter Angela Merkel von 2005 bis 2009 Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundesfraktion. In der Koalition von Union und FDP übernahm er von 2009 bis 2012 den Posten des Bundesministers für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Geboren wurde Norbert Röttgen am 2. Juli 1965 in Meckenheim, Nordrhein-Westfalen. 1984 schloss er erfolgreich sein Abitur am Städtischen Gymnasium in Rheinbach ab, ehe er ein Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bonn begann. 1993 beendete Röttgen sein zweites Staatsexamen und wurde noch im gleichen Jahr als Rechtsanwalt zugelassen.

Bereits während seines Studiums trat Röttgen in die CDU ein. Dem Vorstand des CDU-Kreisverbandes Rhein-Sieg gehört er seit 1984 an. Von 1992 bis 1996 war er in der Jungen Union (JU) tätig und fungierte als JU-Landesvorsitzender in Nordrhein-Westfalen. 1994 wurde er zudem Mitglied des Deutschen Bundestages.

Nach seinen Tätigkeiten als Rechtspolitischer Sprecher und Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ersetzte Röttgen im Oktober 2006 Sigmar Gabriel als Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Von 2010 bis 2012 war der gebürtige Meckenheimer außerdem CDU-Landes- und stellvertretender -Bundesvorsitzender.

Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen im Mai 2012 trat Röttgen schließlich als CDU-Spitzenkandidat an. Mit nur 26,3 Prozent der Stimmen erzielte er allerdings das schlechteste Ergebnis der Parteigeschichte. Nur wenige Tage später schlug daraufhin Kanzlerin Angela Merkel seine Entlassung vor. Röttgen wurde außerdem von Peter Altmaier als Umweltminister abgelöst.

Seit 2014 ist der Politiker Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages. Im darauffolgenden Jahr rief er gemeinsam mit Hans-Georg Kluge die Rechtsanwalts-Partnergesellschaft "Röttgen & Kluge" ins Leben.

Im Februar 2020 bewarb sich Röttgen neben Armin Laschet und Friedrich Merz um die Nachfolge von Annegret Kramp-Karrenbauer für das Amt des CDU-Vorsitzenden. Beim CDU-Parteitag im Januar 2021, der nur in digitaler Form stattfand, machte Armin Laschet das Rennen um den Parteivorsitz, Röttgen schied nach dem ersten Wahlgang aus.

Röttgen wohnt mit seiner Familie in Königswinter-Stieldorf. Er ist mit der Anwältin Ebba Herfs-Röttgen verheiratet. Sie haben drei gemeinsame Kinder.

Norbert Röttgen ‐ alle News

Goslar

CDU-Chef Laschet ruft zu konstruktiver Oppositionsarbeit auf

Friedrichshafen

Röttgen sieht keine baldige Chance für EU-Armee

Friedrichshafen

Röttgen: Außenpolitik im Wahlkampf zu wenig beachtet

Münster

Deutschlandtag geht weiter: Einstimmung auf Opposition

Politik

Umfrage zu CDU-Vorsitz ergibt Kopf-an-Kopf-Rennen - und einen klaren Verlierer

von Denis Huber
Bundestagswahl

CDU zum dritten Mal in drei Jahren vor der Zerreißprobe?

Bundestagswahl

Das große Stühlerücken beginnt: Wahlverlierer CDU sucht Kapitän und Kompass

Wahl-Blues

NRW-CDU-Politiker: Söders Aussagen zu Jamaika-Absage haben uns geschadet

Analyse Parteien

Laschets Plan für die CDU: Was wir wissen – und was nicht

von Fabian Busch
Video CDU-Vorsitz

Wer soll Laschet-Nachfolger werden? Umfrage sieht einen Kandidaten vorne

Analyse CDU

Nach dem Wahldebakel der CDU: Diese Politiker werden als Vorbilder genannt

von Marco Fieber
Kritik Anne Will

Soll Laschet Kanzler werden? Röttgens Antwort lässt Schwesig spotten

von Christian Vock
Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Sondieren geht über Studieren: Wie Friedrich Merz Laschet in den Rücken fällt

von Marie von den Benken
Live-Ticker Bundestagswahl

Alle Nachrichten zur Bundestagswahl vom 3. Oktober

von Merja Bogner
Bundestagswahl

Laschet trifft sich mit CDU-Sondierern - alle News zur Wahl vom 2. Oktober

von Merja Bogner
Analyse Ralph Brinkhaus

Angekommen im Zentrum der CDU-Macht: Wer ist Ralph Brinkhaus und was hat er vor?

von Denis Huber
Live-Ticker Afghanistan

Alle Meldungen zu Afghanistan vom 24. August

von Anika Richter
Kritik Maischberger

"Ganze Regierung muss zurücktreten": Gysi mit eindeutiger Afghanistan-Forderung

von Christian Bartlau
Afghanistan

Evakuierungseinsatz der Bundeswehr nimmt Fahrt auf - Unmut über Regierung wächst

Konflikt

Tausende fliehen aus Afghanistan - wie viele kommen nach Europa?

von Anita Klingler
Kolumne Bundestagswahl

Vier Gründe, warum Laschet trotz schlechter Umfragewerte Kanzler wird

von Wolfram Weimer
Kritik Hart aber fair

"Organisierte Lebensgefahr": "Hart aber fair"-Gäste knöpfen sich Länderchefs vor

von Christian Bartlau
Bundestagswahl

Röttgen fordert von Union Corona-Neustart: "Jetzt herrscht wirklich Alarm"

Landtagswahlen

Fehlstart ins Wahljahr: Machtkonstellationen ohne CDU im Blick

CDU-Vorsitz

Armin Laschet in Briefwahl als CDU-Vorsitzender bestätigt