Terrormiliz Islamischer Staat

Die Terrormiliz IS verbreitet mit Anschlägen in Afghanistan Angst und Schrecken. Das Ziel ihrer Anhänger: Sie wollen Zwietracht sähen in dem ohnehin von Konflikten gebeutelten Land.

Weil sie die Terrormiliz Islamischer Staat unterstützt haben, sitzen rund 1000 Nicht-Iraker im Irak in Haft. Darunter ist auch die erst 17 Jahre alte Linda W. aus Sachsen. Im Gefängnis konnte Linda jetzt ihre Familie wiedersehen und deutschen Beamten und Journalisten ihre Geschichte erzählen. Was ist sie? Naives Opfer? Überzeugungstäterin? Ein Sicherheitsrisiko für Deutschland? 

Eine Gruppe deutscher IS-Terroristen soll Zeitungsberichten zufolge Sprengstoffanschläge mit ferngesteuerten Autos geplant haben - auch in Deutschland.

Das Kalifat ist am Ende, doch die Dschihadisten-Gruppe selbst noch lange nicht. Terror-Experte erklärt, was den IS immer noch so brandgefährlich macht.

Bei einem Konzert in Las Vegas sind Hunderte Schüsse gefallen. Es gibt Tote und Verletzte. Aktuelle News im Live-Blog.

Hier finden Sie die gesammelten Nachrichten des Tages rund um den Terroranschlag in Barcelona.

Es existiert eine Liste mit 173 Namen von möglichen IS-Selbstmordattentätern. Seit Mai hat die europäische Polizei Zugriff auf die Informationen. Auch Europäer stehen auf der Liste.

Die Anzeichen für den Tod von IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi verdichten sich. Wie bedeutet das für die Terrormiliz? Ein Experte warnt, ihre Gefährlichkeit wird sich noch vergrößern – Anschläge in Deutschland könnten deutlich zunehmen.

Das Messer-Attentat im ägyptischen Hurghada, bei dem zwei deutsche Frauen gestorben sind, ist offenbar im Auftrag des IS verübt worden. Der Täter, ein 27 Jahre alter ägyptischer Student, stand demnach mit der Terrormiliz in Kontakt.

Während sich der IS im Mittleren Osten in die Defensive gedrängt sieht, erfährt die Terrormiliz von radikalen Salafisten in Bosnien ungebrochen Sympathien. Der Staat Bosnien-Herzegowina weiß zwar um die Gefahr, die von kampferprobten IS-Rückkehrern ausgeht, wirkt aber machtlos. Was sind die jüngsten Wurzeln des Islamismus in der Region?

Beim Kampf um die irakische Stadt Mossul hat ein kanadischer Scharfschütze laut Angaben der Armee einen Kämpfer des sogenannten Islamischen Staates aus über 3 Kilometern Entfernung getötet. 

In den sozialen Netzwerken posieren Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat mit Nutella-Gläsern. Sie zeigen sich Fast Food essend oder mit kleinen Kätzchen schmusend. Eine Studie aus Schweden beleuchtet, welche Masche dahintersteckt. 

Abu Bakr al-Bagdadi soll bei einem russischen Luftangriff ums Leben gekommen sein. Seinem Ruf als "unsichtbarer Scheich" machte er alle Ehre. Der Chef der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) regierte sein zunehmend schrumpfendes "Kalifat" auf syrischem und irakischem Boden aus dem Verborgenen heraus.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat sich über ihr Sprachrohr "Amak" zu dem Terrorangriff in London bekannt.

Seit drei Jahren verbreitet die Terrormiliz Islamischer Staat Angst und Schrecken. Jetzt, zu Beginn des Fastenmonats Ramadans und der Zeit hoher Einschaltquoten, bringt ein arabischer Sender eine Serie über das Leben unter dem IS - basierend auf wahren Geschichten.

Wer war der Mann, der in Manchester 22 Menschen und sich selbst tötete? Nach dem Anschlag kommen Details ans Licht - auch gegen den Wunsch der britischen Regierung. Die Polizei in Manchester nimmt drei weitere Männer fest - und sucht nach einem möglichen Netzwerk.

In der Nacht auf Dienstag ist es bei einem Konzert der US-Sängerin Ariana Grande in Manchester (Großbritannien) zu einer Explosion gekommen. Mindestens 19 Menschen wurden getötet, etwa 60 Menschen wurden verletzt.

Donald Trump hat die umstrittene Weitergabe von Informationen verteidigt.

Mit dieser Entscheidung stoßen die USA dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan wohl massiv vor den Kopf. Die US-Regierung will syrische Kurden im Kampf gegen den IS mit Waffen unterstützen, Ankara sieht in ihnen aber Feinde.

Neurologische Studien versuchen dem Phänomen des religiösen Fundamentalismus schon lange auf die Spur zu kommen. Forscher meinen jetzt einen Zusammenhang zwischen extremem Glauben und Verletzungen bestimmter Hirnbereiche gefunden zu haben.

Sie gilt als die "Mutter aller Bomben" und verursacht eine riesige Explosion. Wer den Einschlag der GBU-43 wahrnimmt, so heißt es, ist länger beeindruckt. Diesen Sprengkörper haben die US-Streitkräfte nun erstmals eingesetzt - gegen IS-Terroristen in Afghanistan.

Der mutmaßlich islamistisch motivierte Anschlag mit 14 Toten in St. Petersburg hat Russland schwer erschüttert. Doch nicht nur mit radikalen Muslimen hat Moskau ein Problem: Zuletzt demonstrierte die eigene Jugend gegen die Staatsführung – und auch außenpolitisch gibt es so manche Baustelle.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Terroranschlag in London für sich beansprucht. Ein "Soldat" des IS habe die Operation ausgeführt, meldete das IS-Sprachrohr Amak am Donnerstag unter Berufung auf nicht näher genannte Sicherheitskreise über das Internet.

Ein Mann hat in London drei Menschen getötet und rund 30 verletzt. Seine Waffen: Ein Auto und zwei Messer - Dinge, die fast jeder besitzt. Warum der Terrorismusforscher Peter Neumann glaubt: Die Tat trägt die Handschrift des IS.