Lara Gut

Lara Gut ‐ Steckbrief

Name Lara Gut
Beruf Alpiner Skisportler
Geburtstag
Sternzeichen Stier
Geburtsort Sorengo (Schweiz)
Staatsangehörigkeit Schweiz
Größe 160 cm
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
Links www.laragut.ch/

Lara Gut ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die Schweizer Skirennfahrerin wurde am 27. April 1991 in Sorengo geboren.

Sie wuchs in Comano im Kanton Tessin auf und gilt wegen ihrer großen sportlichen Erfolge in jungem Alter aktuell als eines der größten Talente des Schweizer Skisports. Schon früh entdeckte Lara Gut ihre Leidenschaft fürs Skifahren. Nach ersten Siegen bei Jugendmeisterschaften fuhr sie im Alter von 15 Jahren ihr erstes FIS-Rennen. 2007 gewann sie die Schweizer Meisterschaft im Super-G als zweitjüngste Teilnehmerin in der Geschichte des Rennens. Auch beim Europacup war sie im gleichen Jahr erfolgreich und kam in der Disziplin Abfahrt auf den zweiten Platz. In der Saison 2007/2008 wurde sie Gesamtsiegerin in der Abfahrt und im Super-G. Beim Weltcuprennen konnte Lara Gut erstmals 2008 punkten. In St. Moritz landete sie bei der Abfahrt auf dem dritten Platz und wurde im gleichen Jahr "Nachwuchssportlerin des Jahres". Ein Sturz zu Beginn der Saison 2009 verhinderte Lara Guts Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Kanada. 2010/2011 konnte sie wieder Erfolge im Weltcup feiern, zum Beispiel beim Gewinn des Super-G in Zauchensee. Mit ihrem Sieg des Riesenslalom von Sölden im Weltcuprennen 2013/2014 holte sie den Sieg in dieser Disziplin zum ersten Mal seit elf Jahren wieder in die Schweiz. Bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi, deren Vergabe an Russland Lara Gut im Vorfeld öffentlich kritisiert hatte, landete sie in der Abfahrt auf Platz drei, im Super-G auf Platz vier und im Riesenslalom auf Platz neun. Ihren bis dahin größten Erfolg feierte Lara Gut 2015 als Gesamtweltcupsiegern. 2017 holte sie bei der WM in St. Moritz Bronze im Super-G, verletzte sich dann aber vor dem Kombinations-Slalom so schwer, dass sie die WM vorzeitig beenden musste. Für die Zukunft hat die Schweizerin, die das Gymnasium im Fernstudium absolvierte und 2014 ihre Maturaprüfung ablegte, bereits konkrete Pläne: Sie möchte Marketing und Kommunikation studieren, sagte sie der Zeitschrift "Blick".

Lara Gut ‐ alle News

Lara Gut und Valon Behrami haben geheiratet - nach nur wenigen Monaten Beziehung. Das Traumpaar der Schweizer Sportwelt hatte seine Liebe erst im März öffentlich gemacht.

Sofia Goggia (ITA) hat am Donnerstag beim Weltcup-Finale in Aare 0,32 Sek. vor Viktoria Rebensburg (GER) den letzten Super-G der Saison gewonnen, Lindsey Vonn (USA) wurde Dritte.

Die Liechtensteinerin Tina Weirather steht vor dem Gewinn der Disziplinwertung im Super-G. In Crans-Montana ließ sie ihre Rivalin Lara Gut hinter sich. Das deutsche Team ...

Der große Traum von Gold hat sich nicht erfüllt. Für Lara Gut ist Olympia vorbei, die Schweizerin reist nach einem Schlag aufs Knie vorzeitig ab.

Lindsey Vonn hat die Goldmedaille in der Damen-Abfahrt bei den Olympischen Spielen verpasst. Die US-Amerikanerin muss sich der Italienerin Sofia Goggia und der Norwegerin Ragnhild Mowinckel geschlagen geben, holt aber immerhin Bronze.

In einem vollkommen wahnwitzigen Super-G der Damen krönt sich die Snowboarderin Ester Ledecka zur Alpin-Olympiasiegerin. Anna Veith und Lara Gut durchleben Achterbahnfahrten der Gefühle. Und Lindsey Vonn verspielt Gold ganz knapp vor dem Ziel.

Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang haben ihren nächsten großen Gänsehautmoment. Völlig überraschend rast Ester Ledecka zu Gold im Super-G - auf Ski. Die 22 Jahre alte ...

Lindsey Vonn kommt dem Weltcup-Rekord immer näher. Auf der Kandahar gewinnt der US-Skistar sein 80. Weltcuprennen. Doch die Sorge um eine Teamkollegin trübt ihren Jubel. 

Die Schweizerin Lara Gut hat den Super-G von Cortina d'Ampezzo gewonnen. 

Federica Brignone, Lara Gut und Cornelia Hütter haben sich im vorletzten Super-G vor den Olympischen Spielen viel Selbstvertrauen geholt. Der Deutsche Skiverband dagegen erlebt ohne Viktoria Rebensburg ein Debakel.

Federica Brignone, Lara Gut und Cornelia Hütter haben sich im vorletzten Super-G vor den Olympischen Spielen viel Selbstvertrauen geholt. Der Deutsche Skiverband dagegen erlebt ...

Was für ein Krimi! Beim Riesentorlauf der Damen in Lienz befanden sich am Ende die Top drei innerhalb von nur 0,08 Sekunden. Siegerin war Federica Brignone, die mit ihrem Triumph den sagenhaften Erfolgslauf von Mikaela Shiffrin stoppte.

Am 22./23. Oktober starten die Damen und Herren in die neue Ski-Saison. Der Weltcup umfasst in der Saison 2016/17 insgesamt 76 Rennen. In unserer Übersicht finden Sie alle Termine der Rennen des Alpinen Skiwinters im Überblick.

Bei der Ski-WM in St. Moritz häufen sich die schlimmen Stürze, gerade in den Speed-Disziplinen. Sind die Strecken zu brutal oder einige Fahrer schlicht überfordert? Die Sicherheitsdebatte hat längst wieder Fahrt aufgenommen - eine Lösung der Probleme ist aber trotzdem kaum in Sicht.