Inhalt

Lance Armstrong - Steckbrief

Lance Armstrong ist einer der berühmtesten Rennradfahrer der Welt. 2012 werden ihm aufgrund von Dopingmissbrauch alle gewonnen Titel seit 1998 aberkannt. Lance Armstrong wird in Texas geboren und wächst bei seiner Mutter und seinem Stiefvater auf - zu seinem biologischen Vater hat er seit seinem zweiten Lebensjahr keinen Kontakt. Schon früh beginnt Armstrong mit Sport und ist zunächst ein erfolgreicher Schwimmer. Auch andere Sportarten begeistern ihn und schon im Alter von 13 Jahren gewinnt er seinen ersten Triathlon. Als 16-Jähriger nimmt Lance Armstrong bereits an Wettbewerben für Erwachsene teil und merkt schnell, dass besonders der Radsport ihm liegt. Bereits ein Jahr später wird er zum Probetraining der Juniorennationalmannschaft eingeladen und bricht für den Sport sogar zwischenzeitlich die Highschool ab. Im Jahr 1991 kann Lance Armstrong noch als Amateur den ersten Meistertitel in seinen Steckbrief schreiben. Kurz darauf wird er professioneller Rennradfahrer und Teil des Teams "Motorola". Nach mehreren Erfolgen gewinnt Armstrong 1993 mit 21 Jahren als jüngster Fahrer aller Zeiten die "UCI-Straßen-Weltmeisterschaft" in Norwegen, womit er sich als erfolgreicher Rennradfahrer etablieren kann. Drei Jahre später wird bei Lance Armstrong Hodenkrebs im fortgeschrittenen Stadium festgestellt. Der Sportler unterzieht sich einer belastenden Chemotherapie und die Erkrankung kann schließlich erfolgreich behandelt werden. Zwei Jahre nach der Diagnose feiert Lance Armstrong sein Comeback als professioneller Rennradfahrer. Kurze Zeit später beginnt seine erfolgreichste Zeit: Von 1999 bis 2005 geht er jeweils als Sieger der "Tour der France" hervor, welches als bedeutendstes Rennen der Welt gilt. Nach dieser Zeit gibt Armstrong seinen Rücktritt bekannt, meldet sich aber nach vier Jahren wieder als Rennradfahrer zurück. 2012 wird er erstmals wegen langjährigen Verdachts auf Doping angeklagt und überführt. Alle seine Titel seit 1998 werden dem Rennradfahrer aberkannt, außerdem wird er für alle "UCI"-Rennen gesperrt. Wenige Monate nach dem Urteil gibt Armstrong die Einnahme von leistungsfördernden Mitteln offiziell zu.

Lance Armstrong - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Lance Armstrong
Beruf Radsportler,Chef einer Institution / Organisation,
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Austin / Texas (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 177
Gewicht 71
Familienstand geschieden
Geschlecht männlich
Pseudonym Lance Armstrong
(Ex-) Partner ashley-olsen, kate-hudson, sandra-bullock, sheryl-crow
Augenfarbe blau

Lance Armstrong - News

Ex-Radrennprof Lance Armstrong teilt gegen den Schweizer Goldmedaillengewinner Fabian Cancellara aus - und bringt ihn in Verbindung mit einem dubiosen Doping-Arzt.

Der Name Armstrong lässt aufhorchen. Und steht im Radsport für ganz besondere Geschichten. Und für eine solche sorgte Kristin Armstrong in Rio de Janeiro wieder einmal.

So schnell kann es gehen. Kurz vor den Sommerspielen war Olga Zabelinskaja wegen eines Dopingvergehens noch von den Sommerspielen ausgesperrt, nun holt sie Silber. Die ...

Ein junger Witwer, ein Beschwerdebrief und eine ungewöhnliche Freundschaft: Nach dem Unfalltod seiner Frau versucht Davis Mitchell (Jake Gyllenhaal) herauszufinden, warum er nichts...

Im Imperium herrscht große Aufregung. Das Team Sky hat sogar schon seine Anwälte eingeschaltet. Die Leistungsdaten von Tour-Favorit Christopher Froome - eine Art Heiligtum unter den...

Ivan Basso verkündete mit gefasster Stimme die Schreckensnachricht von seiner Hodenkrebserkrankung, direkt neben ihm hatte Alberto Contador Tränen in den Augen....

Das aktuelle Kalenderblatt für den 17. Januar 2015:...

Das aktuelle Kalenderblatt für den 22. Oktober 2014:...

Im Januar 2013 gab Lance Armstrong erstmals zu, seit Mitte der neunziger Jahre gedopt zu haben. Sieben Tour-de-France-Titel von 1999 bis 2005 wurden ihm aberkannt. In einem Interview mit dem Online-Magazin "Outside" sagt der ehemalige Profi-Radrennfahrer nun, er fühle sich nach wie vor als Sieger.

Viel zu spät, längt bekannt, zu dürftig: Jan Ullrichs Doping-Teilgeständnis wurde mit Kritik oder Gleichgültigkeit quittiert. Lob kam ausgerechnet von Lance Armstrong, der den Toursieger von 1997 als "großen Wettkämpfer" würdigte.