Reiner Haseloff

Reiner Haseloff ‐ Steckbrief

Name Reiner Haseloff
Bürgerlicher Name Reiner Erich Haseloff
Beruf Politiker
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Bülzig (Sachsen-Anhalt)
Staatsangehörigkeit Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe grau
Augenfarbe blau
Links Homepage von Reiner Haseloff

Reiner Haseloff ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der deutsche CDU-Politiker Reiner Haseloff ist seit 2011 Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt.

Dr. Reiner Erich Haseloff wurde am 19. Februar 1954 in Bülzig in der damaligen DDR geboren. Seine Vorfahren väterlicherseits lebten bereits seit Jahrhunderten in der Region um Wittenberg, seine Mutter stammte aus Oberschlesien. Haseloff wurde katholisch erzogen und hatte deswegen in der DDR mit Repressalien zu kämpfen.

Seinen Grundwehrdienst für die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR leistete Haseloff in zwei Phasen jeweils nach dem Abitur in Halle und nach Abschluss seines Studiums der Physik ab.

Haseloff studierte an der Technischen Universität Dresden und der Humboldt-Universität zu Berlin und schloss mit Diplom ab. Anschließend arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Umweltschutz in Lutherstadt Wittenberg und promovierte 1991 an der Berliner Humboldt-Universität. Vor seiner Berufspolitiker-Karriere leitete er von 1992 zehn Jahre lang das Arbeitsamt in Wittenberg und begleitete die großen wirtschaftlichen Umbrüche und Entlassungen der Region.

Seine politische Karriere startete Haseloff 1976 mit dem Eintritt in die CDU, die in der DDR durch die Allmacht der SED kaum politische Einflussnahme hatte. Seit dem Mauerfall gehört Haseloff zum CDU-Landesvorstand in Sachsen-Anhalt und wurde 2004 zum stellvertretenden Landesvorsitzenden der CDU gewählt. Seit Dezember 2008 ist er Mitglied im CDU-Bundesvorstand.

2002 wurde Haseloff zum Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt ernannt, 2006 folgte seine Berufung zum Minister für Wirtschaft und Arbeit unter Ministerpräsident Wolfgang Böhmer. Haseloff folgte ihm 2011 ins Amt, nachdem sich Böhmer aus Altersgründen aus der Politik zurückgezogen hatte.

Nach seiner Wiederwahl 2016 regiert Haseloff mit einer schwarz-rot-grünen - der sogenannten "Kenia-Koalition". Es ist die erste dieser Art in Deutschland. 2020 drohte ein Bruch der Koalition, in dessen Folge Haseloff seinen Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) aus dem Amt entließ.

Haseloff ist seit 1976 mit seiner Frau Gabriele verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne und fünf Enkelkinder.

Reiner Haseloff ‐ alle News

Interview Ministerpräsident

Reiner Haseloff zu Gewalt gegen Politiker: "Ein allgemeiner Kulturverfall"

von Fabian Busch
Kritik Markus Lanz

CDU-Politiker irritiert mit Aussage zu Medienkonsum

von Natascha Wittmann
Energiewende

Lindner bleibt hart: Kein Geld für deutsche Solarindustrie

Bundesrat

Haseloff warnt vor Todesfällen im Zusammenhang mit Cannabis-Konsum

Politik

Haseloff warnt vor Erfolg von Wagenknecht-Partei im Osten

Schulden

Haseloff wirbt für schuldenfinanziertes Wachstumsprogramm

Demonstrationen

Demos gegen AfD und Rechtsextremismus – "Geschichte darf sich nicht wiederholen"

Politik

CDU im Osten macht AfD Kampfansage: Extremisten Nährboden entziehen

Hochwasser

Haseloff nach Hochwasser-Besuch in der Kritik

Sangerhausen

Scholz mit Gummistiefeln im Hochwasser – Kritik von Anwohnern

Hochwasser

Scholz im Hochwassergebiet in Sachsen-Anhalt eingetroffen

Video Politik

Haseloff: "Die AfD hat nicht die besseren Leute"

Politik

SPD-Chef: Schnellere Abschiebungen spätestens im Januar beschließen

Migration

Haseloff kritisiert Verzögerung schärferen Migrationsrechts

Analyse Finanzpolitik

Streit ums Geld: Die Debatte um die Schuldenbremse hat gerade erst begonnen

von Fabian Hartmann und Fabian Busch
Kritik Anne Will

Klingbeil warnt: "Dann wird dieses Land enormen wirtschaftlichen Schaden nehmen"

von Marie Illner
Migrationspolitik

Haseloff: Migranten-Aufnahme müsste an Abschiebungen gekoppelt werden

Politik

Sachsens-Anhalts Landesregierung sieht besorgt auf Onlinedienst X

Migrationspolitik

Haseloff: Kommunen gehen bei Flüchtlingen auf Auslastung von 100 Prozent zu

Politik

Haseloff äußert in Brief an Scholz Sorge um Wirtschaftsstandort Deutschland

Flucht und Asyl

Spahn fordert Begrenzung der Flüchtlingszahlen und bekommt Gegenwind

Regierung

Haseloff: AfD-Wähler mit vernünftiger Arbeit zurückgewinnen

Gender

Merz macht Gendersprache für Erstarken der AfD mitverantwortlich

Analyse CDU

Merz überrascht seine Basis – und erntet nur verhaltenen Applaus

von Fabian Busch
Bürgergeld

Auch Bundesrat stimmt zu: Bürgergeld kann in Kraft treten