Volker Bouffier

Volker Bouffier ‐ Steckbrief

Name Volker Bouffier
Beruf Politiker, Notar
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Gießen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe blau
Links Homepage von Volker Bouffier

Volker Bouffier ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der hessische Ministerpräsident und Vorsitzende der CDU Hessen, Volker Bouffier, kam am 18. Dezember 1951 in Gießen zur Welt. Er wurde in eine politische Familie hinein geboren: Bouffiers Großvater Robert Ferdinand August Bouffier (1883–1971) war Mitbegründer der CDU in Gießen, Vater Robert Bouffier (1920–1999) CDU-Kommunalpolitiker und Bouffiers Schwester Karin Bouffier-Pfeffer (*1958) Stadträtin im Magistrat von Gießen.

Nach dem Abitur studierte Bouffier ab 1970 Jura an der Justus-Liebig-Universität Gießen, das Studium beendete er 1977 mit dem 2. juristischen Staatsexamen. Volker Bouffier arbeitete seitdem als Rechtsanwalt, später auch als Notar. Seine politische Karriere begann 1976 als Vorsitzender der Jungen Union Hessen, der er bis 1984 blieb. Seit 1978 war er zudem Mitglied des Vorstands der CDU Hessen und zog 1982 erstmals als Abgeordneter ins hessische Parlament. Innerhalb der Partei stieg er vom Kreisvorsitzenden seiner Heimatstadt zum stellvertretenden Vorsitzenden der CDU Hessen und der CDU-Fraktion auf uns ist seit 2010 Vorsitzender der CDU Hessens sowie stellvertretender Vorsitzender der CDU Deutschlands.

Regierungsverantwortung hat Volker Bouffier seit er 1987 Staatssekretär im Hessischen Ministerium der Justiz wurde. Zwölf Jahre später, 1999, wurde Bouffier in Hessen Innenminister und hielt sich über zehn Jahre im Amt. Bei der Landtagswahl 2010 amtierte er erfolgreich als Ministerpräsident und steht - seit 2018 auch als dienstältester amtierender Ministerpräsident Deutschlands - an der Landesspitze. Seit 2013 regiert Bouffier dort mit einer schwarz-grünen Koalition - der ersten, die es in einem deutschen Bundesland gegeben hatte.

Bouffiers konservativer innenpolitischer Kurs, der u.a. die Rasterfahndung übergangsweise eingeführt hatte, sowie der Einsatz von strengen Methoden in der Telekommunikationsüberwachung und IMSI-Catchern zur Ortung von Mobiltelefonen, sowie die präventive Überwachung eventueller Straftäter, hatte zu Kontroversen und gerichtlichen Auseinandersetzungen geführt. Umstritten ist auch Bouffiers Haltung zum Schutz des Verfassungsschutz-Mitarbeiters Andreas Temme und dessen Rolle im Zusammenhang mit den NSU-Morden in Deutschland. Trotz Kritik erhielt Bouffier 2018 für seine Verdienste das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern und Schulterband verlieren.

Volker Bouffier ist seit 30 Jahren mit der gelernten Radiologieassistentin und ehemaligen CDU-Kreistagsabgeordneten Ursula Bouffier verheiratet. Aus dieser Ehe stammen zwei erwachsene Söhne, Bouffier hat zudem eine erwachsene Tochter aus erster Ehe und zwei Enkel.

Volker Bouffier ‐ alle News

Wiesbaden

Ex-Esa-Chef will Hessen bei Raumfahrt nach vorn bringen

Wiesbaden

Neuer hessischer Raumfahrtkoordinator wird vorgestellt

Live-Ticker Corona-Pandemie

Alle Meldungen zum Coronavirus vom 11. Juli

von Anke Waschneck
Live-Ticker Corona-Pandemie

"Mühe hat sich gut ausgezahlt": Merkel äußert sich zur aktuellen Entwicklung

von Ludwig Horn
Corona-Pandemie

Sorge wegen Delta-Variante - Intensivmediziner verhalten optimistisch

Kritik Anne Will

"Ein Totalausfall": Sahra Wagenknecht geigt AfD-Chef Chrupalla die Meinung

von Christian Bartlau
Kritik Maybrit Illner

Lauterbach mahnt bei Illner: "Wollen wir nicht noch drei Wochen durchhalten?"

von Christian Bartlau
Corona-Pandemie

Bundesrat billigt Bundes-Notbremse - sichtlich zähneknirschend

Kanzlerkandidatur

Wann kommt es zur Entscheidung? Laschet und Söder reden über K-Frage

K-Frage

Umfrage: Laschet in Gunst der Bevölkerung weit abgeschlagen hinter Söder

K-Frage

Laschet vs. Söder: Ruckelnder Showdown im Unionskandidatenkampf

Union

Kanzlerkandidatur: CDU-Spitze für Laschet - Gegenwind aus Ostdeutschland

Bundestagswahl

CDU-Präsidium stellt sich hinter Laschet als Kanzlerkandidat

Corona-Pandemie

Impfschäden: Experten sehen spezielle Unfallversicherung kritisch

von Julia Wolfer
Hessen

Sanitäter schlägt gefesselten Flüchtling - Polizeipräsident ist fassungslos

Kritik Hart aber fair

Kehrtwende in TV-Talk: Lauterbach für Öffnungen - er schlägt anderes Konzept vor

von Christian Bartlau
Corona-Pandemie

Neue Verschärfungen kommen: Diese Maßnahmen werden diskutiert

Coronavirus

Merkel in Sorge - deutsche Unkenntnis der Mutation B.1.1.7 selbst verschuldet

von Malte Schindel
Kritik Anne Will

Markus Söder will mit Armin Laschet über Kanzlerkandidatur verhandeln

von Christian Bartlau
Digitaler Parteitag

Laschet neuer CDU-Vorsitzender - Merz-Vorstoß sorgt für Wirbel

Coronakrise

Jens Spahn zieht Corona-Bilanz und bittet für eine Sache um Verzeihung

Union

Kanzlerkandidat der Union? Söder tritt auf die Bremse - andere aufs Tempo

Medienstaatsvertrag

Koalitionsstreit wegen 86 Cent? Worum es in Sachsen-Anhalt wirklich geht

Live-Ticker Corona-Pandemie

Streit um Corona-Hilfen: Bouffier übt scharfe Kritik an Brinkhaus-Forderung

von Lena Gertzen
Live-Ticker Corona-Pandemie

Viele Betriebe verdienen dank Corona-Hilfen mehr, als wenn sie geöffnet hätten

von Patricia Kämpf