Deutschland ist am Mittwoch bereits in der Gruppenphase aus der WM 2018 in Russland ausgeschieden. Ein historisches Ereignis, da die deutsche Mannschaft noch nie so früh die Weltmeisterschaft verlassen musste. Das sagen Promis, Sportler und Politiker zum WM-Aus.

Mehr News zur WM 2018 in Russland finden Sie hier

Es ist ein historisches Aus: Noch niemals zuvor ist Deutschland bei einer Fußball-Weltmeisterschaft in der Gruppenphase ausgeschieden. Die deutsche Nationalmannschaft verlor am Mittwoch gegen Südkorea mit einem 2:0, belegt in der Gruppe F damit den dritten Platz und ist raus.

Kein Wunder, dass Promis und Sportler auf Twitter und Instagram teilweise schockiert reagieren. Es gibt aber auch tröstende Worte. Sogar Politiker wie Bundeskanzlerin Angela Merkel haben sich zu dem WM-Aus geäußert.

Schockierte Gesichter und ein Stinkefinger

TV-Koch Steffen Henssler kann das Ergebnis des Spiels kaum fassen. Zu einem Bild der Gruppen-Tabelle schreibt er: "Hätte das einer vor der WM gesagt..."

Und auch Palina Rojinski ist geschockt. Sie postet auf Instagram ein Bild, auf dem sie mit großen Augen in die Kamera schaut und sich an den Kopf fasst.

Komiker Oliver Pocher verleiht seiner Trauer ebenfalls mit einem Bild auf Instagram Ausdruck. Darauf trägt er ein Trikot und geht in gebückter Haltung über einen leeren Platz, während er einen Koffer hinter sich her zieht.

Til Schweiger ist weniger schockiert über die Niederlage: "Verdienter ist selten eine deutsche Mannschaft ausgeschieden." Anschließend stellt er mehrere Entscheidungen von Bundestrainer Joachim Löw infrage.

Sophia Thomalla postet auf Instagram ein Bild mit einem Stinkefinger und schreibt dazu: "Hallo Deutschland."

Der Schauspieler Wotan Wilke Möhring nimmt es gelassen und schaut nach vorne: "Schade, abgesoffen. Das war nix Jungs. Wer ist jetzt euer Favorit?"

Satiriker Jan Böhmermann akzeptiert das WM-Aus der deutschen Mannschaft einfach nicht: "Ich bin bei der WM TROTZ ALLEM immer noch für DEUTSCHLAND", schreibt er auf Twitter.

Sportler bauen deutsche Mannschaft auf

Die Tennis-Legende Boris Becker teilt auf Twitter sein Gefühlschaos: "Sprachlosigkeit/Enttäuschung und Wut im Bauch." Allerdings bekundet er auch Respekt vor Schweden, Mexiko und Südkorea.

Mit nur einem weinenden Smiley drückt der ehemalige Rennfahrer Nico Rosberg seine Trauer aus.

Basketball-Star Dirk Nowitzki kann es immer noch nicht glauben: "Sprachlos. Ich werde Zeit brauchen..."

Der ehemalige Skispringer Sven Hannawald zeigt Verständnis für die deutsche Mannschaft und Löw: "Natürlich ist es bitter die Vorrunde einer WM nicht zu überstehen. Nervt mich selber. Nach #WM2014 und dem #ConfedCup2017 weiter zu funktionieren ist fast unmöglich." Das Team solle locker bleiben.

Auch die Tennisspielerin Julia Görges steht hinter Deutschland: "Man gewinnt und man verliert zusammen."

Rennrodler Felix Loch möchte die Mannschaft mit seinem Tweet aufbauen: "Gegen Südkorea soll's einfach nicht sein! Kopf hoch, Jungs! Wir kommen stärker zurück!"

Der ehemalige englische Fußballspieler Gary Lineker fasst das Spiel in wenigen Worten zusammen: "Fußball ist ein einfaches Spiel. Zweiundzwanzig Männer jagen einen Ball für 90 Minuten und am Ende gewinnen die Deutschen nicht mehr immer."

Politiker machen Spielern Mut

Auch an Politikern gehen große Ereignisse wie die WM in Russland nicht spurlos vorbei. Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärt bei einer Konferenz der "Wirtschaftswoche": "Heute sind wir alle sehr traurig."

Regierungssprecher Steffen Seibert sagt ebenfalls: "Nicht unsere WM - ist das traurig!" Es werden auch wieder Turniere kommen, bei denen Deutschland jubeln werde.

Hessens SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel blickt ebenfalls nicht zurück: "Hingefallen? Wieder aufstehen und Kopf hoch! Gilt für alle Lebenslagen."

Auf Twitter gibt die Bundestagsfraktion der FDP noch hilfreiche Tipps für Jogi und seine Jungs auf den Weg mit: "Was für ein Mist. Am wichtigsten beim Scheitern ist aber ja: Sacken lassen. Fehler analysieren. Hart arbeiten. Gestärkt zurückkehren. #wirkennendas."

(mit Material der dpa)

Sie möchten sich bezüglich der Fußball-WM auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unsere WM-News per WhatsApp: Hier geht's zur Anmeldung.

Bildergalerie starten

WM 2018: Deutschland scheidet nach Pleite gegen Südkorea aus - das Spiel in Bildern

Deutschland scheidet nach blamablem Auftritt gegen Südkorea in der Vorrunde der WM aus. Das Spiel in Bildern.
Teaserbild: © imago/Jan Huebner