Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen ‐ Steckbrief

Name Kimi Räikkönen
Beruf Automobilsportler
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Espoo (Finnland)
Staatsangehörigkeit Finnland
Größe 174 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe blau-grau

Kimi Räikkönen ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Kimi Räikkönen wurde am 17. Oktober 1979 im finnischen Espoo, einer Stadt mit 263.000 Einwohner, geboren. Er kam schon früh mit dem Motorsport in Kontakt und startete mit neun Jahren im Kart in der finnischen Junioren-Klasse. Anfang der 1990er Jahre nahm er erstmals an internationalen Kart-Rennen teil.

1998 errang Räikkönen seinen ersten internationalen Sieg in der "Formel-A". Es folgten 1999 und 2000 Meistertitel in der "Formel Renault". Der Sauber-Rennstall wurde auf ihn aufmerksam und nahm ihn als Testpilot für die Formel-1 ins Team auf. Zusammen mit seinem Teamkollegen Nick Heidfeld waren beide das jüngste Formel-1-Fahrerpaar, dass es bis dahin gab. Am 4. März 2001 begann die Formel-1-Karriere des kühlen Finnen beim Großen Preis von Australien und er fuhr mit Platz sechs gleich in die Punkteränge.

2002 wechselte Kimi Räikkönen zum britisch-deutschen Rennstall McLaren und wurde dort bis 2006 im McLaren-Mercedes zweimal WM-Zweiter. In der Saison 2003 sicherte er sich bereits im zweiten WM-Lauf in Malaysia seinen ersten Formel-1-Sieg.

Im Jahr 2007 wurde Räikkönen der Nachfolger des Rekord-Weltmeisters Michael Schumacher beim italienischen Rennstall Ferrari und neuer Teamkollege von Felipe Massa. Und schon in der ersten Saison für Ferrari wurde Kimi Räikkönen Formel-1-Weltmeister. Die beiden folgenden Jahre liefen weniger erfolgreich beim Ferrari-Rennstall und er verabschiedete sich aus der Formel-1. Er startete bis 2011 als Fahrer bei der Rallye-WM und fuhr insgesamt 21 Rallyes.

2012 kehrte Räikkönen in den Formel-1-Zirkus zurück und unterschrieb einen Vertrag beim Lotus-Rennstall. Diverse Querelen mit seinem neuen Arbeitgeber und ausstehende Gehaltszahlungen brachten ihn 2014 wieder zur Scuderia Ferrari zurück. Mit Sebastian Vettel bildete er von 2015 bis 2017 das Fahrerduo beim italienischen Rennstall.

Die kühle Art des Finnen in der Öffentlichkeit und besonders bei Interviews brachte ihm den Spitznamen "Iceman" ein. Kaum jemand kann es seinem Gegenüber so gut vermitteln, dass er keine Lust auf das Gespräch oder Fragen hat, wie Kimi.

Von 2004 bis 2013 war Kimi Räikkönen mit dem Model Jenni Dahlmann verheiratet. Mit seiner jetzigen Frau Minttu ist er seit August 2016 verheiratet und hat einen Sohn, Robin, und eine Tochter namens Rianna. Er fährt gerne Snowboard und Jetski und wenn es die Zeit zulässt spielt er auch Eishockey. Neben finnischer Rockmusik zählen Eminem, U2, Linkin Park und Darude zu seinen Favoriten im Kopfhörer. Hühnchennudeln sind ein Lieblingsessen und Kimi Räikkönens erstes Auto war ein gebrauchter russischer Lada.

Kimi Räikkönen ‐ alle News

Er ist nicht mehr aufzuhalten: Für den Großen Preis von Japan hat sich Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton die Pole Position gesichert. Bei Ferrari-Star Sebastian Vettel geht hingegen einiges schief, er wird als Achter starten.

Jetzt hat es Sebastian Vettel nicht mehr in der Hand. Aus eigener Kraft kann der Ferrari-Pilot nicht mehr Weltmeister werden. In Sotschi siegt einmal mehr Lewis Hamilton - und baut seinen Vorsprung aus. Auch weil Mercedes den zweiten Formel-1-Silberpfeil per Teamorder optimal gegen Vettel einsetzt.

Kimi Räikkönen verlässt Ferrari zum Saisonende. Das teilte der Rennstall offiziell mit. Ein Nachfolger für den Finnen ist auch schon gefunden. 

Am Ende war der zweite Platz ein Erfolg für Sebastian Vettel beim Großen Preis von Ungarn. Nachdem Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton bereits souverän die Pole-Position verteidigte, ging es beim Heppenheimer nur noch um Schadensbegrenzung. Mit einem spektakulären Manöver zog er an Silberpfeil Valtteri Bottas vorbei und sicherte sich den zweiten Platz auf dem Treppchen.

Im irren Spektakel von Silverstone hat Sebastian Vettel das Formel-1-Reich seines Titelrivalen Lewis Hamilton erobert und seine WM-Führung gefestigt. 

Doppel-Ausfall bei Mercedes: Lewis Hamilton und Valtteri Bottas scheiden ins Österreich vorzeitig aus. Nutznießer sind Max Verstappen und Sebastian Vettel.

Der Australier Daniel Ricciardo gewinnt den Großen Preis von Monaco. Hinter ihm landet Ferrari-Star Sebastian Vettel. Damit macht der Deutsche Boden auf den WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton gut.

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Aserbaidschan in Baku gewonnen.

Ein mysteriöser Hebel am Lenkrad von Sebastian Vettel hält derzeit die Formel-1-Welt in Atem. Nur Vettels Ferrari besitzt dieses Element, bei seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen sucht man danach vergebens. Ferrari hält sich ob der Funktion des Hebels bedeckt, niemand weiß, was damit genau gesteuert wird – doch es gibt viele Vermutungen, die jetzt auch die Rennkommissare der FIA auf den Plan rufen.

Im einem spektakulären Rennen hat Sebastian Vettel nach einem Crash mit Max Verstappen seinen ersten Dämpfer in dieser Saison erlitten. Es gewinnt in Shanghai ein Außenseiter - obwohl zwischenzeitlich und dank einer ausgefuchsten Taktik ein Mercedes-Pilot wie der sichere Sieger aussah.

Es war der Schreckmoment in Bahrain: Kimi Räikkönen fuhr an der Box zu früh los, ein Mechaniker wurde vom Hinterreifen erwischt und erlitt einen Schien- und Wadenbeinbruch. Er ist mittlerweile wieder in der Heimat. Zudem steht die Unfallursache fest. 

Der Sieg von Sebastian Vettel in der Formel 1 beim Großen Preis von Bahrain wird von einem schweren Unfall in der Ferrari-Box überschattet. Doch inzwischen gibt es gute Nachrichten. Der angefahrene Mechaniker ist erfolgreich operiert worden. Für das Team gibt es dennoch Ärger.

Im Flutlicht-Spektakel von Bahrain hat sich Wüsten-König Sebastian Vettel zum zweiten Formel-1-Saisonsieg gezittert. 

Der in Bahrain verletzte Ferrari-Mechaniker wurde in der Nacht erfolgreich operiert und grüßt aus dem Krankenhaus - Genesungswünsche von Kimi Räikkönen

Sebastian Vettel ist nach seinem glücklichen Formel-1-Auftaktsieg von Überschwang weit entfernt. Im Kampf gegen Lewis Hamilton bleiben nach dem Rennen von Melbourne viele ...

Glücklich, aber nicht vollends zufrieden. Vettel weiß, er muss weiter aufholen - trotz des Auftaktsieges in Australien. Der erstmal geschlagene Hamilton wünscht sich weniger ...

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Melbourne gewonnen. Der Ferrari-Pilot setzte sich beim Auftaktrennen der neuen Formel-1-Saison vor seinem Konkurrenten Lewis Hamilton durch.

Sebastian Vettel feiert einen Auftakt nach Maß. Der Ferrari-Star gewinnt in Australien vor Lewis Hamilton. Ein glücklicher Boxenstopp beschert Vettel seinen 48. Grand-Prix-Sieg ...

Über sechs Zehntelsekunden Vorsprung: Lewis Hamilton hat seine Konkurrenten in der Australien-Quali weit hinter sich gelassen. Sebastian Vettel kommt nur auf Platz drei. Sein ...

Mit neuem Kurzhaarschnitt und Optimismus: Sebastian Vettel macht sich Hoffnungen auf einen Sieg beim F1-Saisonauftakt beim GP von Australien. Doch die Favoritenrolle liege weiter bei Lewis Hamilton und Mercedes.

Es gibt offene Fragen - noch. Wenn Hamilton und Vettel nach dem gemeinsamen Pk-Auftritt auf der Strecke (gegeneinander) Gas geben, sollte einiges klarer werden. Für eine tolle ...

Er fährt schon mit der Nummer 5. Nun soll auch Titel Nummer 5 für Sebastian Vettel her. Aber auch sein Dauerkonkurrent fährt um diese Marke. Der Druck lastet mehr auf Vettel ...

Die Spekulationen um das neue Kräfteverhältnis in der Formel 1 haben bald ein Ende. Zweifel an der Stärke des Mercedes gibt es nicht. Aber wie gut ist der neue Ferrari? Und was ...

Alle Statistiken, wichtige Fakten: Warum Mercedes alles überstrahlt ohne zu glänzen und Ferrari mehr strauchelt als Red Bull - Im Mittelfeld blühen zwei Überraschungen