Annegret Kramp-Karrenbauer

Ein 26 Jahre alter Student mit blauen Haaren macht seiner Wut über die Politik in einem Youtube-Video Luft. So simpel das klingt: Die Union hat genau dieser Clip vor der Europawahl kalt erwischt. Die anschließende Debatte um das Rezo-Video und die Reaktion von Annegret Kramp-Karrenbauer werfen grundsätzliche Fragen zur Kommunikation mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf. 

Mit ihrer Äußerung zu vermeintlichen Regeln für "Meinungsmache" im Internet hat CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer eine Welle der Empörung ausgelöst. Unterstützung bekommt sie aus der eigenen Partei, doch die Kritik an den Aussagen reißt nicht ab. Sie selbst fühlt sich falsch verstanden.

Mit YouTubern steht die CDU auf Kriegsfuß. Erst findet das Team um Parteichefin Kramp-Karrenbauer keine gute Antwort auf die Kritik von Rezo. Jetzt bringt AKK Regeln für "Meinungsmache" im Netz ins Gespräch. Ihre Gegner warnen gleich vor "Zensur".

Für die einstmals "großen Volksparteien" war die Europawahl ein Desaster, Grund zum Feiern haben eigentlich nur die Grünen. Doch bei Frank Plasberg wurde am Ende – trotz vieler guter Vorsätze – dann doch wieder über Grundrente und Solidaritätsbeitrag gestritten.

Mit YouTubern steht die CDU auf Kriegsfuß. Erst findet das Team um Parteichefin Kramp-Karrenbauer keine gute Antwort auf die Kritik von Rezo. Jetzt bringt AKK Regeln für "Meinungsmache" im Netz ins Gespräch. Ihre Gegner warnen gleich vor "Zensur".

Heute endet die Wahl zum Europaparlament. Auch die Bürger in Deutschland haben gewählt - und dabei Union und SPD abgestraft. Alle Ergebnisse und Informationen zur Europawahl 2019 finden Sie bei uns im Live-Ticker.

Der frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel teilte nach den Wahlpleiten bei Anne Will gegen die eigene Parteispitze um Andrea Nahles aus – ohne direkt personelle Konsequenzen zu fordern. Als ihn eine Journalistin an seine Mitverantwortung für den Zustand der SPD erinnerte, reagiert Gabriel dünnhäutig.

Die Grünen triumphieren, Union und SPD müssen schmerzvolle Verluste einstecken. Das Ergebnis könnte - gepaart mit dem Ausgang der Landtagswahl in Bremen - die große Koalition in Berlin erschüttern.

Während die Grünen ihren riesigen Erfolg bei der Europawahl kaum glauben können, erleiden Union und SPD eine unglaubliche Schlappe. Das Ergebnis aus Deutschland bestätigt europaweite Trends. 

Paul Ziemiak im Interview: Der CDU-Generalsekretär spricht über die Zusammenarbeit mit Anngegret Kramp-Karrenbauer, seine Attacken auf Kevin Kühnert, Greta Thunberg und die SPD sowie über die Aussichten bei der Europawahl am Sonntag.

Das Anti-CDU-Video von Youtuber Rezo hat vor dem wichtigen Wahlsonntag große Aufregung ausgelöst. Jetzt hat Rezo mit einem neuen Video noch mal nachgelegt und sich dafür Unterstützung geholt aus der Youtube-Szene. Und diesmal geht es nicht nur gegen die CDU.

Die Chefs von CDU, CSU, SPD, AfD, FDP, Grünen und Linken versuchen in einer Fernsehrunde, die Menschen von ihren Konzepten zu überzeugen. Unterschiede werden klar, Schärfe bleibt aus. Ob das genügt, um einen eher lahmen Europa-Wahlkampf in Schwung zu bringen?

Altmaier, von der Leyen, Karliczek: Gleich drei CDU-Minister stehen seit Wochen in der Kritik. Inzwischen wird sogar über eine Neubesetzung der Posten spekuliert. Nun bekommen die umstrittenen Kabinettsmitglieder Rückendeckung von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Immer wieder mehren sich Gerüchte, wonach Kanzlerin Merkel sogar noch vor 2021 das Kanzleramt räumen könnte. Doch die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer ist abermals Spekulationen über einen vorzeitigen Wechsel im Kanzleramt entgegengetreten.

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer musste zuletzte einige Auftritte wegen eines Augenleidens absagen. Nun fühlt sie die CDU-Chefin aber wieder für Europawahlkampf gewappnet.

Mit einem launigen Interview hat CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer Spekulationen zurückgewiesen, sie wolle Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aus dem Amt drängen.

Experten und Politiker warnen seit einiger Zeit vor einem wirtschaftlichem Abschwung in Deutschland. Doch einige der Projekte der Bundesregierung, wie die komplette Abschaffung des Soli, würden Milliarden verschlingen. Dennoch beharren Union und SPD auf ihre Forderungen. Das sorgt für viel Gesprächsstoff für das Treffen der Koalitionsspitzen. 

Politiker, Manager und Experten warnen davor, dass der deutsche Wirtschaftsmotor stottere – und das inmitten von Rekordbeschäftigung. Tatsächlich könnte das sonst so krisentaugliche Deutschland in den nächsten Jahren in die Defensive geraten.

Eine Wahlkampfaktion der Jusos im bayerischen Ansbach hat am Montag die Union empört und für Ärger auch in den sozialen Netzwerken gesorgt. Dort konnte etwa ein Blechdosenturm mit den Konterfeis von lebenden und toten Politikern eingeworfen werden - neben Annegret Kramp-Karrenbauer war etwa auch Adolf Hitler abgebildet.

Welcher Kandidat hat das Zeug zum Kanzler, was halten die Deutschen von Annegret Kramp-Karrenbauer, ist Zuwanderung ein wichtigeres Thema als Armutsbekämpfung? Meinungsforschungsinstitute durchleuchten die Stimmungslage der Bevölkerung regelmäßig. Teilweise unterscheiden sich ihre Ergebnisse eklatant. Wie kann das sein?

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat wegen einer Augenerkrankung öffentliche Termine am Donnerstag abgesagt.

Sandra Maischberger meldet sich aus der Osterpause zurück und das gleich mit einem Duell, zumindest auf dem Papier: Die ehemaligen Polit-Hitzköpfe Sigmar Gabriel und Roland Koch diskutieren mit Maischberger über den Zustand ihrer Parteien und des ganzen Landes. Richtig hitzig wurde es aber nur einmal.

Die CDU macht für die anstehenden Wahlen mobil, Spitzenpolitiker touren quer durchs Land. Die CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer legt sich besonders ins Zeug. Sie hat allen Grund dazu.

Ein CDU-Klausurtermin direkt nach der Europawahl? Das bietet Anlass für wilde Spekulationen. Wird die Regierung umgebildet? Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat eine plausible Erklärung.

Außerplanmäßig hat CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer für die Tage nach der Europawahl eine Klausurtagung angekündigt. Die Zeitung "Die Welt" spekuliert über personelle Veränderungen.