Heute am 9. Oktober trifft die deutsche Nationalmannschaft zum Freundschaftsspiel auf Argentinien. Wo Sie das Testspiel live im Fernsehen mitverfolgen können, erfahren Sie in unserer Übersicht.

Mehr Fußball-Themen finden Sie hier

Deutschland gegen Argentinien live im TV bei RTL

Anstoß der Partie in Dortmund ist um 20:45 Uhr. Das Spiel ist exklusiv bei RTL und TVNOW zu sehen. Die Vorberichterstattung auf RTL beginnt bereits um 20:15 Uhr.

Der Kader von Deutschland:

  • Torwart: Manuel Neuer (FC Bayern München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (FC Arsenal)
  • Abwehr: Robin Koch (SC Freiburg), Lukas Klostermann, Marcel Halstenberg (beide RB Leipzig), Niklas Süle, Joshua Kimmich (beide FC Bayern München), Niklas Stark (Hertha BSC), Robin Koch (SC Freiburg)
  • Mittelfeld: Kai Havertz, Nadiem Amiri (beide Bayer 04 Leverkusen), Suat Serdar (FC Schalke 04), Julian Brandt, Marco Reus (beide Borussia Dortmund), Ilkay Gündogan (Manchester City), Emre Can (Juventus Turin), Sebastian Rudy (TSG Hoffenheim)
  • Sturm: Timo Werner (RB Leipzig), Serge Gnabry (FC Bayern München), Luca Waldschmidt (SC Freiburg)

Der Kader von Argentinien:

  • Torwart: Augustín Marchesín (FC Porto), Juan Musso (Udinese Calcio), Emiliano Martínez (FC Arsenal)
  • Abwehr: Juan Foyth (Tottenham Hotspur), Renzo Saravia (FC Porto), Nicolás Otamendi (Manchester City), Germán Pezzella (AC Florenz), Marcos Rojo (Manchester United), Walter Kannemann (Gremio Porto Alegre), Nicolás Tagliafico (Ajax Amsterdam), Leonardo Balerdi (Borussia Dortmund)
  • Mittelfeld: Guido Rodríguez (Club América), Matías Zaracho (Racing Club), Leandro Paredes (PSG), Nicolás Domínguez (Vélez Sarsfield), Rodrigo de Paul (Udinese Calcio), Marcos Acuña (Sporting Lissabon), Roberto Pereyra (FC Watford), Ángel Correa (Atlético Madrid)
  • Sturm: Lucas Ocampos (FC Sevilla), Erik Lamela (Tottenham Hotspur), Matías Vargas (Espanyol Barcelona), Nicolás González (VfB Stuttgart), Lucas Alario (Bayer 04 Leverkusen), Lautaro Martínez (Inter Mailand), Paulo Dybala (Juventus Turin)

Messi gesperrt, ter Stegen im Tor, Amiri, Serdar und Koch vor Debüt

Bundestrainer Joachim Löw hat die Torwartfrage mit einem Kompromiss gelöst: Mittwoch steht im Prestigespiel gegen Argentinien Marc-André ter Stegen im Tor, im EM-Qualifikationsspiel gegen Estland wird Manuel Neuer den Kasten der DFB-Elf hüten.

Am Sonntag sagten Toni Kroos, Matthias Ginter und Jonas Hector verletzungsbedingt ab, somit hat Löw den Schalker Suat Serdar für die kommenden Duelle nachnominiert. Für Serdar ist es wie für Nadiem Amiri das Debüt in der A-Nationalmannschaft.

Als ob es nicht genug wäre, sind auch die Einsätze von Timo Werner (grippaler Infekt) und Ilkay Gündogan (Muskelverletzung) fraglich. Deshalb hat DFB-Coach Löw am Montag noch Sebastian Rudy (TSG Hoffenheim) und den Debütanten Robin Koch (SC Freiburg) nachnominiert.

Der argentinische Cheftrainer Lionel Scaloni hat wiederum neben Lionel Messi, der von dem Fußballverband CONMEBOL bis zum 3. November für Länderspiele gesperrt ist, auch Top-Stars wie Sergio Agüero, Gonzalo Higuaín, Sergio Romero und Mauro Icardi nicht in den Kader berufen. Diese werden auch im Freundschaftsspiel gegen Ecuador am 13. Oktober fehlen.

Der Länderspielkalender 2019 der deutschen Nationalmannschaft in der Übersicht

Sowohl die Test- als auch die EM-Qualifikationsspiele werden live im Free-TV bei RTL ausgestrahlt. Anstoß aller Spiele ist jeweils um 20:45 Uhr deutscher Zeit.

DatumPaarungSpielortWettbewerb
09.10.2019Deutschland - ArgentinienDortmundTest
13.10.2019Estland - DeutschlandTallinnEM-Quali
16.11.2019Deutschland - WeißrusslandMönchengladbachEM-Quali
19.11.2019Deutschland - NordirlandFrankfurtEM-Quali
Bildergalerie starten

Deutschland vs. Argentinien: Das Beste aus über 60 Jahren Rivalität

Seit über 60 Jahren gibt es sie schon, die Rivalität zwischen Deutschland und Argentinien. Das Beste aus drei WM-Finals und zahlreichen anderen Klassikern zeigen wir hier im Überblick.