Paco Alcácer

Das Wunder schien möglich. Mit großem Offensivgeist attackierte Dortmund gegen Tottenham - nur ein Tor wollte einfach nicht gelingen. Die unglaubliche Effizienz der Engländer raubte dann alle Hoffnung auf ein sensationelles Comeback in der Königsklasse.

Borussia Dortmund hat gegen Tottenham in 180 Minuten kein Tor erzielt und in Summe mit 0:4 verloren. Das Aus im Achtelfinale der Champions League ist angesichts der vergebenen Torchancen bitter, aber verdient. Als BVB-Trainer Lucien Favre auf die Ladehemmung von Torjäger Paco Alcácer angesprochen wird, reagiert er gelassen.

Trotz des Comebacks von Hoffnungsträger Marco Reus hat Borussia Dortmund gepatzt und dem FC Bayern im Kampf um die Meisterschaft ein unerwartetes Geschenk gemacht.

Borussia Dortmund hat zurück in die Erfolgsspur gefunden und den Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga mit Glück pariert. Nach zuletzt fünf Pflichtspielen ohne Sieg gelang dem Team von Trainer Lucien Favre mit dem 3:2 (2:1) am Sonntag über Bayer Leverkusen auch ohne Schlüsselspieler Marco Reus die erhoffte Trendwende.

Auch gegen den Letzten aus Nürnberg gelingt Borussia Dortmund kein Sieg, die Mannschaft hat sich endgültig in eine kleine Krise manövriert. Dafür gibt es vielfältige Gründe - aber auch ein paar Lösungsansätze.

Borussia Dortmund nimmt sich die Schwächephase, auf die alle Fans des FC Bayern München im Meisterschaftskampf in der Bundesliga gesetzt und gehofft haben. Das Unentschieden des BVB in Nürnberg ist das fünfte Pflichtspiel in Folge, dass die Schwarz-Gelben nicht gewonnen haben. Der Vorsprung auf die Bayern schmilzt dahin wie der Schnee.

Der Bundesliga-Tabellenführer wurde von den Spurs regelrecht demontiert und muss mit dem Umstand leben, dass ein unschönes Wort nicht mehr nur im Flüsterton die Runde macht: Krise!

Borussia Dortmund hat die erste Attacke des FC Bayern abgewehrt und seine Sechs-Punkte-Führung in der Fußball-Bundesliga zum Rückrundenauftakt verteidigt.

Borussia Dortmund geht als Herbstmeister in die Bundesliga-Rückrunde. Sechs Punkte trennten den BVB vor dem 18. Spieltag von Verfolger Bayern München. Die FCB-Profis sind sich dennoch sicher, dass sie Deutscher Meister werden. Doch daraus wird nichts. Fünf Gründe, warum sich der BVB den Titel schnappt.

Gute Nachrichten bei Borussia Dortmund: Marco Reus stand nach fünf Tagen erstmals wieder auf dem Platz. Er war nicht der einzige Rückkehrer. Derweil soll ein 19-jähriger Argentinier die Lücke in der Abwehr schließen.

Der BVB hat die richtige Antwort auf den Ausrutscher in Düsseldorf parat. Durch den Sieg über Verfolger Gladbach beträgt der Vorsprung wieder neun Punkte. Die Bayern sind damit am Samstag im Spiel bei Eintracht Frankfurt in Zugzwang.

Zu Beginn der laufenden Saison spielte Mario Götze bei Borussia Dortmund keine Rolle. In der Bundesliga griff Lucien Favre erst am siebten Spieltag auf den genialen Techniker zurück. Zwei Monate und acht Einsätze später spricht Götze über seine Zeit am sportlichen Abgrund.

In Dortmund verweigert der Schiedsrichter dem BVB einen Strafstoß, der auf den ersten Blick glasklar anmutet. Doch der Video-Assistent greift nicht ein. Dafür gibt es einen guten Grund, der allerdings nicht sofort offensichtlich ist.

Borussia Dortmund hat eine bisher famose Hinrunde mit der Herbstmeisterschaft veredelt. Nach einem 2:1 (2:1) über Werder Bremen sicherte sich der souveräne Tabellenführer der Fußball-Bundesliga bereits am 15. Spieltag den inoffiziellen Titel. 

23 Millionen Euro Ablöse hat sich Borussia Dortmund Paco Alcácer kosten lassen. Der Stürmer hatte beim Fc Barcelona keine Aussichten auf regelmäßige Einsätze. Auch beim BVB sitzt Alcácer noch meist auf der Bank - explodiert aber sofort, wenn er eingewechselt wird. Die Torquote des Spaniers bedeutet Bundesligarekord.

Der FC Bayern München siegt nach dem glanzvollen 5:1 über Benfica Lissabon in der Champions League mit Mühe am 13. Bundesliga-Spieltag in Bremen. Den Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund reduzierte der meister damit aber nicht.

Was für eine Blamage für den FC Bayern. Der Rekordmeister führt zu Hause gegen Düsseldorf zweimal mit zwei Toren und gewinnt am Ende dennoch nicht. Derweil marschiert Borussia Dortmund weiter.

Jetzt bleibt er Borusse: Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund hat beim bisher nur ausgeliehenen Stürmer Paco Alcácer die Kaufoption gezogen. Der spanische Nationalstürmer bekommt einen langfristigen Vertrag.

Die Partie zwischen dem BVB und Bayern München bringt der Unparteiische Manuel Gräfe mit großer Souveränität und Gelassenheit über die Bühne. In allen spielentscheidenden Szenen liegt er richtig, was alles andere als selbstverständlich ist. Ein Loblied auf jemanden, der sich auf Augenhöhe mit den Stars befindet.

Borussia Dortmund läuft dem FC Bayern in der Bundesliga davon. Manuel Neuer fühlte sich bei der 2:3-Niederlage beim BVB von seinen Mitspielern im Stich gelassen. Die Bayern-Bosse reden die Pleite aber schön.

Was für ein Spitzenspiel! In einem hochklassigen Duell feiert Dortmund ein 3:2 gegen die Bayern und liegt nun sieben Zähler vor dem Rivalen. Erster BVB-Jäger ist Borussia Mönchengladbach nach dem 3:1 in Bremen. Im Tabellenkeller feiern Stuttgart und Düsseldorf Siege.

Borussia Dortmund befindet sich trotz der ersten Niederlage der Saison bei Atlético Madrid in guter Verfassung. Doch nicht jeder Spieler kann mit seiner Situation beim Bundesliga-Tabellenführer zufrieden sein. Das gilt insbesondere für Mario Götze. Das Spiel gegen die Bayern wäre aus dramaturgischer Sicht ein idealer Zeitpunkt für die Trendwende.

Atlético Madrid bringt Borussia Dortmund die erste Pflichtspielniederlage unter Trainer Favre bei. Schwarz-Gelb muss die

Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund bleibt auch in der Champions League auf Erfolgskurs. Nach dem dritten Erfolg im dritten Spiel rückt der Einzug in das Achtelfinale für die souveränen Westfalen immer näher.

Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund hat auch in Stuttgart frühzeitig alles im Griff. Der FC Bayern holt nach vier vergeblichen Anläufen wieder einen Sieg und lässt den Abstand nicht noch größer werden. Leverkusen vermied eine schmerzhafte Heimniederlage.