Sebastian Rudy

Sebastian Rudy ‐ Steckbrief

Name Sebastian Rudy
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Villingen-Schwenningen / Baden-Württemberg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 179 cm
Gewicht 74 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe grün
Links Sebastian Rudy bei Instagram

Sebastian Rudy ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Sebastian Rudy wurde 1990 in Villingen-Schwenningen (Baden-Württemberg) geboren. Vom Vater in der E-Jugend beim FC Dietingen trainiert, wechselte er 2003 zum VfB Stuttgart. Mit 17 spielte Rudy für die zweite Mannschaft des Vereins. 2008 verdiente er sich die Fritz-Walter-Medaille in Silber in der Altersklasse U-18 und stand sowohl für die erste als auch für die zweite Mannschaft auf dem Platz.

Sein Bundesliga-Debüt gab Rudy für den VfB Stuttgart gegen 1899 Hoffenheim. Ausgerechnet gegen den Verein, bei dem er nach seinem Wechsel 2010 seinen Durchbruch feierte. Bei Hoffenheim entwickelte sich Rudy im Laufe der Zeit zu einem Führungsspieler - wurde sogar Nationalspieler.

DFB-Team-Debüt für Sebastian Rudy im September 2014

Er feierte sein Debüt bei der 2:4-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Argentinien im September 2014. In der Winterpause 2015/16 gab es das nächste Highlight für Rudy: Er wurde Kapitän seiner Hoffenheimer und führte sie zum Klassenerhalt.

2016 nominierte ihn Bundestrainer Jogi Löw in den erweiterten Kader für die Europameisterschaft – nahm ihn am Ende allerdings nicht mit nach Frankreich. Im Interview mit "Bundesliga.de" erklärt Rudy seine Reaktion wie folgt: "Die Nichtnominierung in den EM-Kader löste ein Jetzt-erst-recht-Gefühl bei mir aus. Das war ein Knackpunkt, ich habe mir gesagt: Da will ich unbedingt wieder hin. Die ersten ein, zwei Wochen der EM waren schon traurig für mich, aber dann hat es sich gelegt, ich bin in Urlaub gegangen und danach frisch motiviert in die Saison gestartet."

Nur ein Jahr später schaffe die TSG mit Rudy die Qualifikation für die Champions League. Und der Mittelfeldspieler krönte seine Leistungen mit der Nominierung für den Confed-Cup 2017 in Russland. Dort stand er bei allen Spielen auf dem Platz und gewann mit Deutschland den Titel.

Sebastian Rudy wechselte zum FC Bayern

Zur neuen Saison spielte Sebastian Rudy nicht mehr mit den Hoffenheimern in der Champions League, sondern beim FC Bayern München. Da sein Vertrag auslief, ging er ablösefrei zu den Münchnern. Dort spielte er unter Pep Guardiola selten eine tragende Rolle. Oft wurde er nur eingewechselt, kam aber trotzdem auf insgesamt 35 Partien in DFB-Pokal, Champions League und Bundesliga.

Bereits ein Jahr später ging er für kolportierte 16 Millionen Euro zum FC Schalke 04. Auch dort konnte er nicht an seine Leistungen in Hoffenheim anknüpfen. Nach nur enttäuschenden 21 von 34 möglichen Spielen verlieh ihn Schalke an seinen "Durchstarter"-Klub Hoffenheim. Dort fand er zurück zu alter Form, verpasste insgesamt nur zwei Spiele und stand mit der TSG am Saisonende 2019/20 - die von der Corona-Pandemie unterbrochen wurde - auf Platz 7. Auch in der darauffolgenden Saison verlieh ihn Schalke an 1899 Hoffenheim, wo er unter Trainer Sebastian Hoeneß regelmäßig zum Einsatz kam.

Privat ist der Fußballer mit Ehefrau Elena glücklich. Im März 2018 wurden die beiden zum ersten Mal Eltern.

Sebastian Rudy ‐ alle News

Bundesliga

Erster Hoffenheim-Sieg seit über zwei Monaten: Knipser Grillitsch beendet Misere

Coronavirus

Plan für Ablauf vorgelegt: Wie tausende Menschen täglich geimpft werden sollen

von Julia Wolfer
Bundesliga-Rückschau

Bayerns Bahnschranke: Douglas Costa riskiert in Bielefeld seine Schönheit

von Jörg Hausmann
Bundesliga

Transfers am Deadline Day: Der FC Bayern langt dreimal zu

von Ludwig Horn
Bundesliga

Denkwürdiger Auftakt: Triple-Bayern zerlegen desolate Schalker

Kolumne Schiri-Kolumne

Mehmedis Treffer wurde zu Recht aberkannt

von Alex Feuerherdt
Bundesliga

5:1 in Hoffenheim: Beierlorzer feiert starkes Debüt bei Mainz

Fußball

EM 2020: Warum Joachim Löw auf Luca Waldschmidt nicht verzichten kann

von Stefan Rommel
DFB-Elf

Testspiel der DFB-Elf: So sehen Sie heute Deutschland - Argentinien live im TV

von Matus Bednar
DFB-Elf

Amiri, Serdar und Robin Wer? Löw nominiert Neulinge für DFB-Team

von Ludwig Horn
DFB-Elf

Löw ruft Notstand aus: Verjüngung statt Hummels-Comeback

Bundesliga

VfL Wolfsburg verpasst Sprung in die Top Drei: 1:1 gegen Hoffenheim

DFB-Pokal

Nach 2:0 noch Elfmeterschießen: Hoffenheim schlägt Würzburg mit Mühe

Handball

"Wahnsinns-Sport": Deutschland nach Halbfinal-Einzug im Handball-WM-Fieber

Champions League

2:0 gegen Galatasaray - Schalke nimmt Kurs aufs Achtelfinale

Bundesliga

Fehlstart perfekt: Schalke verliert auch bei missglücktem Rudy-Debüt

Bundesliga

Rudy-Wechsel zu Schalke perfekt - Kein Not-Kauf für Coman

Bundesliga

"Sport Bild": Schalke gewinnt Rennen um Nationalspieler Rudy

Bundesliga

Sebastian Rudy: Geht er zu RB Leipzig, Schalke 04 oder bleibt er?

Bundesliga

FC-Bayern-Star Sebastian Rudy in Leipzig gesichtet - Wechsel zu RB?

Bundesliga

FC Bayern mit klarem 20:2-Sieg im Freundschaftsspiel in Rottach-Egern

Fußball

Sebastian Rudy vor Wechsel zu RB Leipzig? Ralf Rangnick dementiert - Benjamin Pavard wechselt nicht zum FC Bayern

Analyse Bundesliga

Überangebot im Mittelfeld: Bayern München muss ausmisten

von Stefan Rommel
Fußball

WM 2018: Die Welt ist noch nicht bereit für Frauen - die Lehren der dritten WM-Woche

von Sabrina Schäfer
Fußball

WM 2018: Joachim Löws Personalpuzzle gegen Südkorea

von Stefan Rommel