AfD - Alternative für Deutschland

Mit einer Klage gegen Angela Merkel ist die AfD gescheitert. Die Anträge wurden einstimmig als unzulässig verworfen.

Nach ihrem Fraktionsausschluss droht Doris von Sayn-Wittgenstein nun das komplette Aus bei der AfD. Die hat nämlich den Parteiausschluss der Landesvorsitzenden von Schleswig-Holstein beantragt.

Die AfD hat im Bundestag für einen Eklat gesorgt: Die Partei ließ mit einem sogenannten Hammelsprung über die Beschlussfähigkeit des Parlaments abstimmen - und nahm dann selbst an der Abstimmung gar nicht teil.

AfD-Fraktion löst Abstimmung im Parlament aus.

Mit seinen Provokationen macht der baden-württembergische AfD-Abgeordnete Stefan Räpple seit Monaten Schlagzeilen. Am Mittwoch führt ihn sogar die Polizei aus dem Landtag. Nun will ihn seine eigene Partei loswerden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich bei der Befragung der Bundesregierung auch durch Kritik aus der Opposition nicht aus der Ruhe bringen lassen. Einige Antworten sorgen allerdings für Erstaunen.

Der AfD-Landtagsabgeordnete Stefan Räpple hat mit seinem Verhalten einen Tumult im baden-württembergischen Landtag ausgelöst.

Angela Merkel ist nicht mehr Vorsitzende der CDU. Im Bundestag stellte sich die Bundeskanzlerin am Mittwoch zum ersten Mal nach ihrem Rückzug als Parteichefin den Parlamentariern. Die Ticker-Nachlese zur Befragung der Bundesregierung.

Jetzt gibt es auch ein falsches Anti-AfD-Plakat von Nutella

Die von Sahra Wagenknecht initiierte linke Sammlungsbewegung "Aufstehen" zieht auch Mitglieder und Wähler der AfD an.

Mit der Werbekampagne "Unser Land – Deine Zukunft" will die Band Banda Comunale Menschen dazu bewegen, nach Sachsen zu ziehen. Kommenden September finden in Sachsen die Landtagswahlen statt.

Zehntausende Migranten rettete die "Aquarius" aus dem Meer. Jetzt wurde der politische Druck zu groß. Die Hilfsorganisation beendet den Einsatz des Schiffes. Ein Zeichen der Zeit: Migranten will in Europa keiner haben. Sie sterben im Verborgenen.

Die "AKK"-Wahl - Wer jetzt jubelt, wer sich ärgert

Die Wahl des neuen CDU-Vorsitzenden ist so spannend wie nie: Erstmals seit 1971 steht mehr als ein Kandidat zur Auswahl. Nicht nur CDU-Anhänger warten gespannt auf den Ausgang der Wahl: Wer neuer Chef der Christdemokraten wird, beeinflusst auch die Zukunft der anderen Parteien.

Die heutige Wahl zum CDU-Parteivorsitz bietet nicht nur aus personeller Sicht Hochspannung - so geht es auch um einen politischen Richtungsentscheid. Die Konfliktlinie wird geprägt von der Ära Angela Merkel.

Ein letztes Mal im Konjunktiv: "Maybrit Illner" diskutiert über den Kampf um die CDU-Spitze. Ein Vertrauter muss als Sparringspartner für einen Rundumschlag gegen Merz herhalten.

Einen Tag vor der Wahl des CDU-Parteivorsitzenden gewinnt die Union im ARD-DeutschlandTrend vier Punkte hinzu und kommt auf 30 Prozent. Zudem sind 47 Prozent der CDU-Anhänger der Ansicht, dass Kramp-Karrenbauer neue Vorsitzende werden sollte.

Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz oder Jens Spahn. Die Frage nach dem neuen CDU-Chef elektrisiert die Partei. Bei Sandra Maischberger tendierte eine frühere Ministerin zu Merz – und rechnete mit dem Politikstil von Kanzlerin Angela Merkel ab.

Seit Montag steht in Berlin ein vermeintliches Coca-Cola-Plakat, das sich gegen die AfD ausspricht. Politiker der Partei sind empört. Ist das Unternehmen nun zu weit gegangen? Nein, eigentlich nicht.

Vor der Berliner AfD-Zentrale hat ein vermeintliches Werbeplakat des Brauseherstellers für viel Aufregung gesorgt.

Der Verfassungsschutz muss Informationen zu Treffen zwischen Hans-Georg Maaßen und AfD-Politikern preisgeben. Das hat das Verwaltungsgericht Köln entschieden. Geklagt hatte ein Journalist des "Tagesspiegels". 

Die Landesvorsitzende der AfD in Schleswig-Holstein Doris von Sayn-Wittgenstein ist am Dienstag aus der Partei ausgeschlossen worden. Das bestätigte die 64-Jährige in Kiel. 

Mächtig was los bei der CDU – und auch bei Frank Plasberg. Klaus Wowereit begleicht eine alte Rechnung mit Friedrich Merz, Christian Lindner rückt das Bild von AKK zurecht.

AfD-Chef Jörg Meuthen hat der Nachwuchsorganisation seiner Partei mit Konsequenzen gedroht, sollte sie sich nicht von Extremisten trennen.

Der Kandidat um den CDU-Vorsitz, Jens Spahn, hat den völligen Abbau des Solidaritätszuschlages gefordert. Es sei wichtig, dass diejenigen steuerlich entlastet würden, "die den Laden am Laufen halten", sagte der Bundesgesundheitsminister am Freitagabend in Berlin bei der achten und letzten CDU-Regionalkonferenz, bei denen sich die Kandidaten der Parteibasis vorstellten.