Karl-Heinz Rummenigge

Der FC Bayern München zeigt sich in der Transferpolitik ungewohnt zögerlich, dilettantenhaft und vor allem eines: uneinig. Dabei scheinen allen voran Klub-Präsident Uli Hoeneß und Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge unterschiedlicher Auffassung zu sein. Auf Kosten des eigenen Vereins.

Der FC Bayern München steckt seit der fatalen Diagnose für Leroy Sanés rechtes Knie in einem Dilemma. Der angestrebte Königstransfer des Sommers droht zu platzen. Gleichwertiger Ersatz für Sané, auf den alle Planungen ausgerichtet zu sein schienen, ist schwer aufzutreiben.

Den ersten Titel der Saison hat der FC Bayern München verpasst. Ausgerechnet der härteste Widersacher Borussia Dortmund gewann gegen den Rekordmeister den Supercup. Für Bayern-Trainer Niko Kovac war es ein enttäuschender Start in seine zweite Saison in München. Trotz des 0:2 wird Kovac sie bei den Bayern beenden, sagt Ottmar Hitzfeld.

Die Bemühungen des FC Bayern um eine Verpflichtung von Leroy Sane kommen nicht so richtig voran. Vereinsboss Rummenigge hofft seit einem Monat vergeblich, dass durch einen Mega-Transfer ein Domino-Effekt entsteht. Hat sich der FC Bayern verpokert?

Reiner Calmund verteidigt Hasan Salihamidzic und erklärt im Interview, was den Job des Bayern-Sportdirektors so schwierig macht. Und warum er auf der anderen Seite aber auch Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge versteht, wenn dieser Trainer Niko Kovac maßregelt.

Der FC Bayern verpasst seinen vierten Titel beim heimischen Audi Cup nur knapp, blickt dem Supercup gegen Borussia Dortmund trotzdem voller Zuversicht entgegen. Ein leidgeprüfter Star humpelt nach einem Foul vom Platz.

Die Bayern-Spieler waren gerade in die Umkleidekabine gehuscht, als Trainer Niko Kovac seinen Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge um die Ecke biegen sah. Sofort nutzte der Kroate die Gunst des Augenblicks, schüttelte ergeben die Hand seines Chefs und stellte die alles entscheidende Frage: “Darf ich auf die Toilette, Herr Rummenigge?”

Karl-Heinz Rummenigge hat Bayern-Trainer Niko Kovac für eine Aussage zum möglichen Wechsel von Leroy Sané kritisiert.

Das 6:1 gegen Istanbul sorgt für Jubel, Aussagen von Niko Kovac über Wunsch-Neuzugang Leroy Sané für Ärger. Der Vorstandschef kritisiert - und gibt die neue Marschroute bei der Königspersonalie vor.

Der FC Bayern ist in Angriffslaune: Karl-Heinz Rummenigge pfeift Niko Kovac wegen einer Sané-Aussage zurück, die Mannschaft schießt Istanbul mit 6:1 ab. Eine "Wasserstandsmeldung" zur Königspersonalie gibt der Vorstandschef nicht ab.

Borussia Dortmund will es wissen. Mit klarer Titel-Vorgabe geht der BVB als Bayern-Jäger in die neue Bundesliga-Saison. In München sieht man die Attacke mit Gelassenheit. Man hat mit sich genug zu tun. Die Spielzeit verspricht Spannung und Spaß - auch dank eines Neulings.

Karl-Heinz Rummenigge plant nicht, sein Amt als Vorstandsvorsitzender des FC Bayern schon vor dem Ablauf seines Vertrages Ende 2021 aufzugeben.

Uli Hoeneß wird wohl nicht mehr für das Amt des Präsidenten des FC Bayern kandidieren. Warum neben Karl-Heinz Rummenigge auch Oliver Kahn davon profitieren würde. Und was sein Rückzug für Hasan Salihamidzic und Niko Kovac bedeutet.

Uli Hoeneß will nicht mehr Präsident beim FC Bayern München sein. Ein Nachfolger scheint schon gefunden: Herber Hainer. Was bringt der ehemalige Adidas-Chef mit und welche Veränderungen sind beim Rekordmeister zu erwarten?

Der FC Bayern München will Leroy Sané. Der aber weiß immer noch nicht, ob auch er zu den Bayern will. Dazu kommen mit Manchester City und David Beckham noch zwei wichtige Darsteller in diesem Schauspiel - und fertig ist die Transferkomödie des Sommers.

Der FC Bayern ohne Uli Hoeneß? Für viele nicht vorstellbar. Nachdem Hoeneß selbst es weder dementierte noch bestätigte, meldet sich nun Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zu Wort. 

Uli Hoeneß, seit 40 Jahren der mächtigste Mann beim FC Bayern und damit im Profifußball, kandidiert im November nicht mehr für das Präsidentenamt. Vom Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden tritt Hoeneß gleichzeitig zurück. Sein Aus beim FC Bayern: Über die Gründe kann man zur Stunde nur spekulieren.

Paukenschlag beim FC Bayern: Uli Hoeneß steht laut einem Medienbericht vor dem Abtritt als Bayern-Boss. Von Seiten des deutschen Rekordmeisters gab es bislang keine Bestätigung.

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge wertet die USA-Tour als vollen Erfolg. Dabei hebt er vor allem einen Spieler besonders hervor. Im nächsten Jahr soll es für den deutschen Rekordmeister auf einen anderen Kontinent gehen.

Beim Testspielsieg des FC Bayern gegen Real Madrid präsentiert sich Wechselkandidat Jérôme Boateng in sehr guter Verfassung. Danach fliegt er aus privaten Gründen heim - verabschiedet wird er mit lobenden Worten.

Niklas Süle beteiligt sich nicht an der Diskussion um den besten Innenverteidiger Deutschlands. Vielmehr konzentriert sich der Bayern-Innenverteidiger auf seine Leistung auf dem Platz. Ein "Lautsprecher" sei er aber dort auch nicht.

Anlässlich des 50. Jahrestags der ersten Mondladung hat der FC Bayern Nationale US-Raumfahrtbehörde NASA besucht. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zeigte sich beeindruckt und demütig.

Renato Sanches ist beim FC Bayern vorerst kein Wechselkandidat mehr. Das bestätigte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge und konterte im Gespräch mit Journalisten Aussagen von City-Trainer Pep Guardiola über Wunschsspieler Leroy Sané. Jerome Boateng beendet die Tour durch die USA vorzeitig und reist ab.

Unsere Redaktion macht den Transfercheck bei den Top-Sieben der vergangenen Bundesliga-Saison.

Im Gegensatz zum FC Bayern München, den Mats Hummels nach drei Jahren ein zweites Mal Richtung Borussia Dortmund verlassen hat, sieht dessen früherer Trainer Jürgen Klopp in dem 30-Jährigen den besten Innenverteidiger Deutschlands.