Ilse Aigner

Ilse Aigner ‐ Steckbrief

Name Ilse Aigner
Beruf Politikerin
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Feldkirchen
Staatsangehörigkeit deutsch
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Links Homepage von Ilse Aigner

Ilse Aigner ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die deutsche CSU-Politikerin Ilse Aigner kam am 7. Dezember 1964 im bayerischen Feldkirchen-Westerham zur Welt. Sie wurde katholisch erzogen. Nach der Mittleren Reife folgte eine Ausbildung zur Radio- und Fernsehtechnikerin, anschließend arbeitete sie im elterlichen Betrieb. Drei Jahre darauf machte Aigner eine Fortbildung zur staatlich geprüften Technikerin. Aigner war vor ihrer politischen Karriere bei Eurocopter Deutschland in Ottobrunn in der Entwicklung von Systemelektrik für Hubschrauber tätig.

Aigners politisches Engagement begann 1983 mit ihrem Eintritt in die Junge Union (JU), 1985 wurde sie CSU-Mitglied. Mit 29 Jahren war sie stellvertretende JU-Landesvorsitzende in Bayern und machte parallel Karriere in der CSU, zunächst als Vize-Chefin des CSU-Kreisverbandes von Rosenheim-Land. Seit 1995 gehört sie dem CSU-Parteivorstand an.

Ilse Aigner wechselte 1998 in die Bundespolitik, war zunächst Abgeordnete im Deutschen Bundestag und wurde 2008 Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. 2013 wechselte sie als Staatsministerin für Wirtschaft zurück in die bayerische Landespolitik. Dort saß sie bereits ab 1994 für eine Legislaturperiode und seit 2013 bis heute durchgehend im Bayrischen Landtag.

Nachdem Ministerpräsident Horst Seehofer aus dem Amt geschieden war, war Aigner Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr unter Seehofers Nachfolger Markus Söder, dies jedoch lediglich für sechs Monate. Im Anschluss wurde sie 2018 zur Präsidentin des Bayrischen Landtags gewählt.

Im Wahlkampf-Jahr 2021 war Aigner im Rennen als mögliche Söder-Nachfolgerin, sollte dieser nach einem Sieg der Union als Kanzler in die Bundespolitik wechseln. Doch statt Söder wurde Armin Laschet als Kanzlerkandidat der Union aufgestellt.

Ilse Aigner ist seit 2018 Vorsitzende des Verwaltungsrates des Bayerischen Rundfunks und Vorstandsmitglied der Hanns-Seidel-Stiftung. Sie ist Trägerin des Bayerischer Verdienstorden und der Bayerischen Verfassungsmedaille.

Die Politikerin wohnt im heimatlichen Elternhaus, 40 Kilometer vor München.

Ilse Aigner ‐ alle News

München

Aigner zeichnet düsteres Bild über "Katastrophenjahr 2021"

München

Bayerischer Landtag gedenkt Opfern der Flutkatastrophen

Kolumne Bundespräsident*innen-Wahl

Alternativen zu Steinmeier: Bekommt Deutschland eine Bundespräsidentin?

von Wolfram Weimer
Politik

Wer Söder im Fall des Falles in Bayern beerben würde

Kolumne Bundespräsidentschaft

Wird es 2022 erstmals eine Bundespräsidentin geben?

von Wolfram Weimer
Fridays For Future

Aigner kritisiert Klimaaktivisten: FFF betreibe "Stimmungsmache"

von Marco Fieber
Politik

AfD-Abgeordneter in Bayern sorgt bei Gedenkakt für Lübcke für Eklat

Urlaub & Reise

Zugspitze: Neue Rekord-Seilbahn in Garmisch-Partenkirchen ist eröffnet

Politik

Horst Seehofer oder Markus Söder: Die CSU steht vor der Zerreißprobe

von Christian Bartlau
Politische Talkshows

Jamaika-Talk bei Maybrit Illner: Zwangsheirat statt Vernunftehe

von Christian Bartlau
Politik

Ilse Aigner will Horst Seehofer beerben - Droht der CSU ein Machtkampf?

von Jennifer Fraczek
Politische Talkshows

"Hart aber fair": Geschlossene Grenzen, offene Gesellschaft?

von Anne-Kathrin Jeschke
Politische Talkshows

Günther Jauch: Heftige Debatte über den Mindestlohn

von Cornelia Meyer
Politik

Django Asül über die Bayern-Wahl, "König Horst" und bayerische Aborigines

von Herbert Mackert
Gesundheit

So lagern Sie Ihre Lebensmittel richtig

Gesundheit

EHEC erstmals auf Salat aus Bayern gefunden