Die Gruppenphase der Champions League ist gelost! Auf den FC Bayern und Borussia Dortmund warten machbare Aufgaben. Für RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach kommt es derweil knüppeldick. Robert Lewandowski ist Europas Fußballer des Jahres. Die Auslosung in der Ticker-Nachlese.

Zum Aktualisieren hier klicken

  • Gruppe A: FC Bayern, Atlético Madrid, FC Salzburg, Lokomotive Moskau
  • Gruppe B: Real Madrid, Schachtar Donezk, Inter Mailand, Borussia Mönchengladbach
  • Gruppe C: FC Porto, Manchester City, Olympiakos Piräus, Olympique Marseille
  • Gruppe D: FC Liverpool, Ajax Amsterdam, Atalanta Bergamo, FC Midtjylland
  • Gruppe E: FC Sevilla, FC Chelsea, KF Krasnodar, Stade Rennes
  • Gruppe F: Zenit St. Petersburg, Borussia Dortmund, Lazio Rom, Club Brugge
  • Gruppe G: Juventus Turin, FC Barcelona, Dynamo Kiew, Ferencvaros Budapest
  • Gruppe H: Paris Saint-Germain, Manchester United, RB Leipzig, Istanbul Basaksehir,
  • Manuel Neuer als Europas bester Torhüter ausgezeichnet
  • Joshua Kimmich als Europas bester Verteidiger ausgezeichnet
  • Dzsenifer Marozsán als Europas beste Mittelfeldspielerin ausgezeichnet
  • Kevin De Bruyne als Europas bester Mittelfeldspieler ausgezeichnet
  • Hansi Flick als Europas bester Trainer ausgezeichnet
  • Robert Lewandowski als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet

18:38 Uhr: Damit möchte ich auch diesen Ticker schließen. Ich verabschiede mich von Ihnen und wünsche einen schönen Feierabend. Eine Einordnung der Gruppenphase lesen Sie morgen bei uns. Bis dahin!

18:37 Uhr: Mit diesen Worten endet die Auslosung. Wo stehen wir? Der Titelregen des FC Bayern geht weiter – und ist schlicht beeindruckend. Den Münchnern und Borussia Dortmund stehen machbare Aufgaben in der CL-Gruppenphase bevor. Für RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach kommt es derweil knüppeldick!

18:35 Uhr: Der Pole ist überglücklich. Er bedankt sich bei seinen Teamkollegen, bei seiner Familie. Für ihn wird ein Traum wahr, sagt er.

18:34 Uhr: Robert Lewandowski ist Europas Fußballer des Jahres!

18:32 Uhr: Und jetzt die Kür des besten Fußballers: Wer wird es? Neuer? Lewandowski? De Bruyne?

18:30 Uhr: Pernille Harder, gerade noch als beste Stürmerin ausgezeichnet, erhält den nächsten Titel: Sie ist Europas beste Fußballerin. Ihr Dank gilt auch dem VfL Wolfsburg. Bei den Wölfen stand sie bis Sommer unter Vertrag.

18:25 Uhr: Und Hansi Flick sackt den nächsten Titel ein: Der 55-Jährige ist Europas bester Trainer. Er betont, dass diese Auszeichnung ohne sein Team nicht möglich gewesen wäre. Wer, wen nicht Flick?

18:23 Uhr: Jean-Luc Vasseur (Olympique Lyon) wird als bester Trainer ausgezeichnet. (Nachtrag: bei den Frauen).

18:21 Uhr: Damit stehen die Gruppen! Doch das war's noch nicht. Europas Fußballer des Jahres wird noch gekürt, ebenso der beste Trainer.

18:20 Uhr: Champions League im Borussia-Park: Borussia Mönchengladbach landet in Gruppe B bei Real Madrid und Inter Mailand.

18:19 Uhr: Jürgen Klopp kennt seinen letzten Gegner: FC Midtjylland

18:17 Uhr: Ebenso kennt RB nun alle seine Gegner: Der letzte Kontrahent ist Istanbul Basaksehir.

18:16 Uhr: Und auch die Gruppe des BVB ist vollständig - wird komplettiert von Club Brugge.

18:15 Uhr: Lokomotive Moskau landet beim FC Bayern! Damit ist die Münchner Gruppe vollständig.

18:13 Uhr: Wir gehen in die finale Phase. Lostopf Nummer vier steht an - mit Borussia Mönchengladbach.

18:11 Uhr: So schlafen übrigens Champions-League-Sieger:

18:08 Uhr: Europas bester Stürmer heißt Robert Lewandowski. Der Pole hat in der abgelaufenen Spielzeit alles kurz und klein geschossen. Damit stellt der FC Bayern die besten Spieler Europas. Die Titelsammlung geht also weiter.

18:07 Uhr: Europas beste Stürmerin ist Pernille Harder vom FC Chelsea.

18:06 Uhr: Jetzt wird die Auslosung wieder unterbrochen - und der beste Stürmer beziehungsweise die beste Stürmerin ausgezeichnet.

18:05 Uhr: Lazio Rom um Ciro Immobile trifft in Gruppe F auf den BVB.

18:03 Uhr: Der nächste Gegner der Bayern steht fest: FC Salzburg.

18:01 Uhr: Atalanta Bergamo nimmt's mit dem FC Liverpool und Ajax auf.

18:00 Uhr: RB Leipzig kommt es hart: Die Sachsen landen in Gruppe H - bei PSG und ManU.

17:57 Uhr: Nun geht's weiter mit der Auslosung. In Topf drei befindet sich RB Leipzig. Auf wen treffen die Sachsen?

17:55 Uhr: Bei den Männern fiel die Wahl auf Kevin De Bruyne. Der Belgier von Mancheseter City ist Europas bester Mittelfeldspieler - und steht auch zur Wahl des Besten Fußballer Europas.

17:52 Uhr: Nun wird Europas beste Mittelfeldspielerin vorgestellt - und das ist eine Deutsche: Dzsenifer Marozsán - ebenfalls von Olympique Lyon. Warum immer Lyon? Die Frauenmannschaft der Franzosen dominiert den Weltfußball, ist amtierender Champions-League-Sieger.

17:50 Uhr: Losglück für den BVB, schwere Aufgabe für die Bayern nach den ersten Losen.

17:49 Uhr: Schönes Los in Gruppe H: Manchester United muss in Gruppe H gegen PSG ran.

17:48 Uhr: Borussia Dortmund landet bei Zenit St. Petersburg.

17:47 Uhr: Ajax Amsterdam trifft auf Jürgen Klopp und den FC Liverpool.

17:47 Uhr: In Gruppe G trifft Cristiano Ronaldo auf Lionel Messi!

17:46 Uhr: Der FC Chelsea um Timo Werner und Kai Havertz landet in Gruppe E bei Sevilla.

17:44 Uhr: Atlético Madrid trifft auf den FC Bayern!

17:44 Uhr: Jetzt wird's ernst: Die Lose aus Topf Nummer zwei werden gezogen. Darunter ist Borussia Dortmund.

17:39 Uhr: Nun die Männer: Die Ehre wird Joshua Kimmich zuteil! Der Spieler vom FC Bayern ist Europas bester Verteidiger.

17:37 Uhr: Nun die erste Unterbrechung: Wendie Renard (Olympique Lyon) wird als beste Verteidigerin Europas ausgezeichnet.

17:35 Uhr: So, die ersten Teams (Topf 1) wurden auf die Gruppen verteilt. Auf wen treffen sie - insbesondere die Bayern?

17:33 Uhr: FC Liverpool mit Jürgen Klopp wurde in Gruppe D gelost.

17:32 Uhr: Der FC Bayern hat die Ehre: Der Champion wird in Gruppe A gelost.

17:31 Uhr: Die ersten Lose werden gezogen ...

17:29 Uhr: Die UEFA erklärt noch mal, wie die Auslosung funktioniert. Ganz einfach ist das nicht, aber auch keine Wissenschaft. Für uns spielt das keine Rolle. Wir wollen, dass es losgeht!

17:25 Uhr: Jetzt beginnt die Auslosung der Gruppenphase - aber nur ein erster Teil. Dann werden wieder Spieler ausgezeichnet. Mal wieder ein super Event der UEFA ...

17:22 Uhr: Jetzt wird der Europas bester Torhüter ausgezeichnet: Manuel Neuer. Der Deutsche ist auch vor Ort. Er spricht noch mal vom Champions-League-Sieg, über den Respekt der Gegner gegenüber dem FC Bayern, dem Teamgeist in der Mannschaft.

Zuvor wurde die beste Torhüterin gekürt: Sarah Bouhaddi von Olympique Lyon.

17:14 Uhr: Drogba wird auch die Lose ziehen. Unterstützung erhält er dabei von Florent Malouda, ebenfalls ehemaliger Chelsea-Profi und Champions-League-Gewinner 2012. Bayern-Fans erinnern sich ungern.

17:12 Uhr: Nicht vorenthalten möchte ich Ihnen aber, dass Didier Drogba in diesen Minuten von der UEFA mit dem Preis des Präsidenten ausgezeichnet. Er sei "ein Vorbild für Millionen von Fußballfans", sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin im Vorfeld der Auslosung über die Legende des FC Chelsea.

17:09 Uhr: Das restliche Blah Blah erspare ihn Ihnen ... Nutzen Sie die Zeit lieber, um sich noch mal ein Glas Wasser zu holen, bevor es ernst wird.

17:02 Uhr: Die UEFA blickt noch einmal zurück. Aus gutem Grund: Erst wurde die Saison wegen der Coronakrise unterbrochen, dann ging es in Lissabon mit den Achtelfinal- und Viertelfinalpartien weiter, ehe die Halbfinalspiele und das Finale ebenfalls in Lissabon stattfanden. Am Ende setzte sich der FC Bayern die Krone auf.

Hier noch mal die Jubelbilder nach dem Sieg über Paris Saint-Germain:

Bildergalerie starten

Champions-League-Sieger: So feiern die Bayern und ihre Fans

Der FC Bayern München hat zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte das Triple gewonnen. So feierten die Spieler und die Verantwortlichen den Champions-League-Sieg gegen Paris Saint-Germain. Auch die in München zurückgebliebenen Fans feierten den Triumph.

17:00 Uhr: Es geht los!

16:59 Uhr: Unerwähnt möchte ich aber nicht lassen, dass auch Europas Fußballerin des Jahres ausgezeichnet wird. Ebenso der beste Trainer.

16:55 Uhr: Am Donnerstag gingen bereits erste Meldungen durch die Medien: Offenbar wird Robert Lewandowski als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet werden. Damit würde er sich gegen Team-Kollege Manuel Neuer und Kevin De Bruyne von Manchester City durchsetzen. Verdient, oder?

16:47 Uhr: Die 16 besten Mannschaften der Gruppenphase qualifizieren sich für das Achtelfinale, das am 14. Dezember ausgelost wird und im Februar und März 2021 stattfindet. Das Finale steigt in Istanbul - hofft die UEFA. Denn in der Türkei hätte das Finale bereits 2020 stattfinden sollen, doch wurde wegen der Coronakrise nach Portugal verlegt.

16:45 Uhr: Alles so wie immer: Gelost werden acht Gruppen mit je vier Mannschaften. Die Gruppenphase startet am 20. Oktober und endet am 9. Dezember.

16:43 Uhr: Bleiben wir vorerst bei der Gruppenphase. Hier die vier Lostöpfe im Überblick:

  • TOPF 1: FC Bayern, FC Sevilla, Real Madrid, FC Liverpool, Juventus Turin, Paris St. Germain, Zenit St. Petersburg, FC Porto
  • TOPF 2: FC Barcelona, Atlético Madrid, Manchester City, Manchester United, Schachtar Donezk, Borussia Dortmund, FC Chelsea, Ajax Amsterdam
  • TOPF 3: Dynamo Kiew, FC Salzburg, RB Leipzig, Inter Mailand, Olympiakos Piräus, Lazio Rom, KF Krasnodar, Atalanta Bergamo
  • TOPF 4: Lokomotive Moskau, Olympique Marseille, Club Brugge, Borussia Mönchengladbach, Istanbul Basaksehir, Stade Rennes, FC Midtjylland, Ferencvaros Budapest

16:35 Uhr: Los geht's um 17:00 Uhr. Aber wäre ja zu schön, wenn wir mal eben die Gruppen abfrühstücken würden und die Auslosung beendet wäre. Nein, am heutigen Abend wird in Nyon auch Europas Fußballer des Jahres gekürt. Ebenso der beste Trainer. Doch dazu später mehr.

16:30 Uhr: "Ce sont les meilleures équipes. Es sind die allerbesten Mannschaften." Na klingelt's? Mit diesen Zeilen beginnt die Champions-League-Hymne - und damit herzlich willkommen zur Auslosung der Champions-League-Gruppenphase.

Bildergalerie starten

Die Reaktionen auf den CL-Sieg des FC Bayern - Thomas Müller sticht heraus

Der FC Bayern holt gegen Paris Saint-Germain den Champions-League-Sieg und bekommt Lob von allen Seiten. Die Reaktionen auf den Triple-Sieg.