Juli Zeh

Juli Zeh ‐ Steckbrief

Name Juli Zeh
Bürgerlicher Name Julia Barbara Finck
Beruf Autorin
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Bonn
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Links Webseite von Juli Zeh

Juli Zeh ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Juli Zeh ist eine deutsche Autorin, die bereits mehrfach für ihre Werke ausgezeichnet wurde und immer wieder auch durch ihr gesellschaftlich-politisches Engagement auf sich aufmerksam macht.

Geboren wird Juli Zeh, die bürgerlich eigentlich Julia Barbara Finck heißt, am 30. Juni 1974 in Bonn. Sie ist die Tochter von Wolfgang Zeh, dem ehemaligen Direktor des Deutschen Bundestages. Ihr Abitur absolviert sie an der Otto-Kühne-Schule in Bonn. Anschließend beginnt sie ein Jura-Studium mit Schwerpunkt Völkerrecht in Passau, Krakau, New York und Leipzig. Überschneidend beginnt Zeh 1996 außerdem ein Studium am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig, welches sie im Jahr 2000 erfolgreich abschließt. Zwei Jahre zuvor schafft sie ihr erstes Jura-Staatsexamen – und zwar als Jahrgangsbeste. Es folgt ein Aufbaustudium "Recht der Europäischen Integration", nachdem sie ein Praktikum bei der UNO in New York absolviert.

2001 wird ihr erster Roman "Adler und Engel" im Goldmann Verlag veröffentlicht. Es folgen die Werke "Spieltrieb" (2004), "Ein Hund läuft durch die Republik" (2004), "Kleines Konversationslexikon für Haushunde" (2005), "Schilf" (2007) und "Corpus Delicti. Ein Prozess." (2009), ehe sie 2010 an der Universität Saarland promoviert. Für ihre Dissertation zum Thema "Rechtsetzungstätigkeit von UN-Übergangsverwaltungen" wird sie sogar mit dem Deutschen Studienpreis der Hamburger Körber-Stiftung ausgezeichnet. Ihr Roman "Nullzeit" erscheint 2012 und handelt von zwei unterschiedlichen Perspektiven einer Dreiecksbeziehung. 2016 erscheint der erfolgreiche Roman "Unterleuten", 2017 "Leere Herzen" und 2018 "Neujahr".

Juli Zeh ist auch politisch immer wieder aktiv. Sie ist Mitglied der SPD und setzt sich für gesellschaftlich-politische Themen wie Datenschutz ein. Im Dezember 2018 wird sie vom Brandenburgischen Landtag sogar zur ehrenamtliche Richterin am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg gewählt.

Zeh ist mit dem Fotografen David Finck verheiratet und hat zwei Kinder. Sie lebt mit ihrer Familie im brandenburgischen Dorf Barnewitz.

Juli Zeh ‐ alle News

Die Rufe nach einem Ende der Beschränkungen in der Coronakrise werden lauter und auch die Kritik an den Entscheidungsträgern wächst. Nehmen wir die aktuellen Maßnahmen zu klaglos hin? Wir haben einen Philosophen gefragt.

Ob auf dem Weg zur Arbeit, beim Sport oder zum Entspannen am Abend: Hörbücher und Podcasts sind aus der Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken. Damit bei der großen Auswahl nicht der Überblick verloren geht, gibt es hier eine Übersicht. 

Soll Robert Habeck der erste grüne Kanzlerkandidat werden? Um diese Frage drückte sich seine Parteikollegin Katharina Schulze bei „Hart aber fair“ erfolgreich. Schriftstellerin Juli Zeh befürchtet durch den Habeck-Hype derweil eine Stärkung der AfD.

Angela Merkels angekündigter Rückzug als CDU-Chefin löste eine lebhafte Debatte bei Maybrit Illner aus. Für die einen war die Entscheidung "souverän", für die anderen "nicht optimal". Journalist Hajo Schumacher hielt eine Grabrede für die SPD und hätte Ex-Innenminister Hans-Peter Friedrich beinahe eine Aussage zu Horst Seehofers Zukunft entlockt.

Die Autorin Juli Zeh (42) möchte auf keinen Fall beim Schreiben beobachtet werden. "Schreiben ist mir peinlich", sagte Zeh ("Spieltrieb", "Unterleuten") der Zeitschrift ...

Der BAP-Sänger Wolfgang Niedecken (65, "Verdamp lang her") und die Autorin Juli Zeh (41, "Unterleuten") glauben trotz des Brexits weiter an die Idee eines vereinten Europas.

Die Schriftstellerin Juli Zeh (41, "Schilf", "Unterleuten") beschreibt sich selbst als naive Leserin.

Die Landtagswahlen überlagern politisch alles. Und die Frage, ob CDU und SPD die politische Mitte zugunsten der AfD einbüßen. Die Verlierer der Wahlen geben sich uneinsichtig. AfD-Spitzenkandidat Meuthen macht eine besorgniserregende Aussage.

Die Schriftstellerin Juli Zeh (41) empfindet das Leben auf dem Land wie in einer Wohngemeinschaft (WG). "Ich habe als Studentin immer gern in WGs gewohnt", sagte sie der ...

Polit-Talkshow "Anne Will": Der Islamistische Terrorismus will Angst und Schrecken verbreiten. Wie kann eine Demokratie darauf reagieren? Darf ein Rechtsstaat Grundrechte verletzen, um seine Bürger zu schützen?